Low-Carb Rezepte

Herzhafter Zwiebelkuchen – deftig, saftig, Low-Carb

Low-Carb Zwiebelkuchen – herzhaft & leckerZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 50 min.Arbeitszeit: 1 std. 10 min.Low-Carb Zwiebelkuchen - herzhaft & leckerZusammenfassungLow-Carb Zwiebelkuchen Rezept – Wer sagt, dass Kuchen immer süß sein muss – wie wäre es denn mit einem herrlich saftigen & herzhaften Zwiebelkuchen

4.5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenKuchen

Anz. Portionen: 1

Low-Carb Zwiebelkuchen – herzhaft & leckerBewertung

(Low Carb Kompendium) – Wer sagt denn, dass Kuchen immer süß sein müssen – wie wäre es denn mal mit einem herrlich saftigen und herzhaften Zwiebelkuchen. Den Zwiebelkuchen kannst Du sehr gut als vollwertige Mahlzeit zum Mittagessen oder auch als warmes Abendessen verputzen.

Der Zwiebelkuchen schmeckt auch kalt sehr lecker – ideal also als Snack oder zum Einpacken und Mitnehmen ins Büro.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachbacken, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

Für den Boden:

  • 3 Eier (M)
  • 200 g Körniger Frischkäse (Hüttenkäse)
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 30 g Leinsamen geschrotet
  • 2 EL Balsamico
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 2 EL Chia Samen
  • 1 TL Natron
  • Salz

Für die Zwiebel-Schinken-Schicht:

  • 1 Ei (M)
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 150 g Katenschinken gewürfelt
  • 200 g Schmand
  • 2 EL frische Petersilie
  • Salz & Pfeffer

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für einen Zwiebelkuchen (26cm).

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 20 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 50 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
226 945 3,4 g 19,4 g 8,6 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=v0DoJ0yGfiI
shadow-ornament

Die Zubereitung

1. Heize deinen Backofen auf 175 Grad (Umluft) oder 195 Grad Ober/-Unterhitze vor.

 

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.

Zuerst wird der Teig für den Zwiebelkuchenboden angerührt. Schlage dazu die Eier in eine große Rührschüssel auf und fülle den körnigen Frischkäse (Hüttenkäse) und den Balsamico mit hinein.

Verquirle Eier und körnigen Frischkäse mit dem Handmixer oder mit dem Schneebesen.


2. Wiege die gemahlenen Mandeln und die Leinsamen ab. Gib die 2 Esslöffel Flohsamenschalen, die 2 Esslöffel Chia Samen und den Teelöffel Natron hinzu.

Vermische diese trockenen Zutaten miteinander und gib sie dann zu dem Ei-Frischkäse-Gemisch. Verquirle alles zu einem homogenen Teig.

Mische das Ei mit den anderen Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig
Mische das Ei-Fischkäse-Gemisch mit den anderen Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig

3. Kleide eine Springform mit Backpapier aus.

Ich habe für den Zwiebelkuchen eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm genommen. Durch das Backpapier lässt sich der Zwiebelkuchen später besonders gut aus der Springform lösen.


4. Fülle den Teig in die Springform und streiche ihn mit dem Löffelrücken glatt. Schiebe den Zwiebelkuchen-Boden zum Vorbacken für etwa 20 Minuten in den Backofen.

Gib den Teig in die Springform und streiche ihn glatt
Gib den Teig in die Springform und streiche ihn glatt

5. Während der Boden backt, kommt die leckere Zwiebel-Schinken-Schicht an die Reihe.

Ziehe zwei Gemüsezwiebeln ab, teile sie einmal längs und schneide die Zwiebelhälften in halbe Ringe.

Den Katenschinken bekommst Du schon fein gewürfelt zu kaufen und musst ihn nur auspacken 🙂 Solltest Du keinen fertig gewürfelten Schinken bekommen haben, dann schneide deinen Schinken nun klein.


6. Brate die Zwiebeln in einer großen Pfanne an, bis sie glasig sind und Röststellen bekommen. Nimm dann die Pfanne vom Herd.

Gebe den Katenschinken zu den gebratenen Zwiebeln
Gib den Katenschinken zu den gebratenen Zwiebeln

7. Verquirle das Ei mit dem Schmand, der frischen Petersilie und Salz und Pfeffer nach Geschmack in einer großen Schüssel.

Gib anschließend die angebratenen Zwiebelringe und die Schinkenwürfel mit hinein und rühre die Zutaten mit dem Löffel unter die Schmandmasse.

Es entsteht ein leckerer Belag für deinen Zwiebelkuchen
Es entsteht ein leckerer Belag für deinen Zwiebelkuchen

8. Hole den Zwiebelkuchen-Boden aus dem Backofen und fülle auf den Boden die gerade angerührte Zwiebel-Schmand-Masse.

Streiche alles mit dem Löffelrücken glatt und schiebe den Zwiebelkuchen zum fertig backen für weitere 30 Minuten wieder in den Ofen.

Trage den Belag auf den Boden auf und streiche ihn anschließend glatt
Trage den Belag auf den Boden auf und streiche ihn anschließend glatt

9. Löse den Zwiebelkuchen nach dem Backen aus der Springform, entferne das Backpapier und schneide ihn in Stücke.

Serviere den herzhaften Zwiebelkuchen noch warm. Guten Appetit.

Fertig ist der herzhafte Low-Carb Zwiebelkuchen. Guten Appetit!
Fertig ist der herzhafte Low-Carb Zwiebelkuchen. Guten Appetit!

Low-Carb Herzhafter Zwiebelkuchen in 10 Sekunden

Herzhafter Low-Carb Zwiebelkuchen in 10 Sekunden
Herzhafter Low-Carb Zwiebelkuchen in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Herzhafte Low-Carb Zwiebelkuchen gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

16 Comments

  1. Hallo Andreas,

    habe den Zwiebelkuchen gestern gemacht.
    So ein kleines bisschen hat der Boden wie Kuchen geschmeckt .. durch die gem. Mandeln. Kann man die ersetzen und wenn ja, durch was, damit der Boden auch herzhaft wird ?
    Und bei mir war der Boden recht dick .. ich werde beim nächsten Mal nicht mehr ganz so viel an Menge machen.
    Der Belag schmeckt richtig lecker .. da kannste dich reinsetzen 🤤

  2. Ich hab statt geschroteten Leinsamen Kürbiskernmehl genommen und mehr Zwiebeln und es ist so lecker, ich hoffe, ich kann aufhören, zu essen! 😁
    Danke für das herrliche Rezept 😚

  3. Klingt klasse- aber gibt es eine Alternative zu den gemahlenen Mandeln? Leider habe ich ein Allergie gegen Mandeln und Haselnüsse 🙁
    LG,
    Isabel

    1. Hallo Isabel,

      Alternativen bei Allergien musst Du dir entsprechend selber heraussuchen. Hier können wir aus der Ferne leider keine Hilfestellung leisten.

      LG Andy

  4. Ich liebe die Rezepte von euch wirklich, hab auch das Buch. Was mich aber nervt, sind die Zubereitungsschritte mit den jeweiligen Fotos dazu. Da ich mir neue Rezepte gern ausdrucken lasse, ist das unnötig viel Papier. Könnt ihr nicht auch eine „schnelle“ Zubereitung ohne Fotos einstellen, dann danach die Fotos einstellen, evtl. einfach nummeriert, für die, die Fotos benötigen?
    Wäre echt dankbar dafür.

  5. TOP!! Ich habe mir den Katenschinken in der Pfanne vorher angeröstet. Diesen Zwiebelkuchen werde ich auf jeden Fall in meinen Speiseplan regelmäßig einbauen. ♥

  6. Schmeckt super….wird es wieder geben, nur dann wird der Belag verdoppelt oder so. Der Boden ist so gut aufgegangen, daß er doppelt so dick war als die Schicht oben drauf. Habe ohne Flohsamen gebacken, hatte keinen da.
    Trotzdem 5 Sterne….😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu