Low-Carb Rezepte

Zwiebel-Sahne-Hähnchen – Low-Carb und herzhaft-sahnig

Low-Carb Zwiebel-Sahne-HähnchenZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 30 min.Arbeitszeit: 50 min.Low-Carb Zwiebel-Sahne-Hähnchen

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortionen

Anz. Portionen: 2

Low-Carb Zwiebel-Sahne-HähnchenBewertung

(Low Carb Kompendium) – Das Zwiebel-Sahne-Hähnchen ist nicht nur super lecker, sondern auch sehr simpel und schnell zubereitet. Du benötigst nur wenige Zutaten, von denen du viele sicherlich sogar schon zu Hause hast. Daher solltest du dieses Rezept unbedingt ausprobieren 🙂

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

 Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • Ghee zum Braten
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Sahne
  • 50 g Frischkäse
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Hähnchenbrüste
  • optional geriebener Käse nach Wunsch zum Überbacken

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 2 Portionen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 20 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 30 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
140 584 2,1 g 9,9 g 10,8 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=ecIlHElQ0NI
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


2.

Schneide zuerst die Gemüsezwiebeln in Ringe und brate sie mit etwas Ghee in einer Pfanne an.


3.

Gib nun die Hühnerbrühe, die Sahne und den Frischkäse dazu, sowie etwas Salz und Pfeffer nach Geschmack und vermische unter Rühren alles miteinander.

Die gebratenen Zwiebeln mit der Hühnerbrühe, der Sahne und dem Frischkäse
Die gebratenen Zwiebeln mit der Hühnerbrühe, der Sahne und dem Frischkäse vermischen

4.

Lege nun die Hähnchenbrust in eine Auflaufform und bedecke sie mit der Zwiebelmischung. Wenn Du magst, dann kannst Du alles noch mit ein wenig geriebenem Käse deiner Wahl bestreuen. Menge und Art des Käses sind ganz deinem Geschmack überlassen 🙂 Ich empfehle Emmentaler oder Gouda.

Die Hühnerbrüste mit der Zwiebelmischung bedeckt und etwas Käse überstreut
Die Hühnerbrüste mit der Zwiebelmischung bedecken und etwas Käse überstreuen

5.

Backe alles im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten. Schon ist das Zwiebel-Sahne-Hähnchen fertig 🙂

Dazu kannst Du zum Beispiel auch Blumenkohlreis servieren oder ein Gemüse deiner Wahl genießen. Guten Appetit!

Zwiebel-Sahne-Hähnchen – Lecker & Low-Carb
Low-Carb Zwiebel-Sahne-Hähnchen – Lecker & Low-Carb

Low-Carb Zwiebel-Sahne-Hähnchen in 10 Sekunden

 

Zwiebel-Sahne-Hähnchen in 10 Sekunden
Zwiebel-Sahne-Hähnchen in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Low-Carb Zwiebel-Sahne-Hähnchen gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

9 Comments

  1. Habe gestern dieses Rezept probiert. Und was soll ich sagen….Megalecker.
    Und das ganz ohne Beilagen, gab nur ein paar Scheiben Vollkorntoast dazu zum dippen und den Teller sauber zu machen. Irre lecker, sooo schnell und einfach gemacht. hatte gestern Vormittag noch schnell Ghee selber gemacht, damit es gestern Abend verwendbar war. Vorgestern noch schnell Hühnerbrühe(Paste) selber gemacht (ja ich gebe zu, ich hebe nen Thermomix 🙂 ) Ein wirklich sehr gelungenes und perfektes Essen.

  2. Hallo,
    habe heute diese tolle Rezept ausprobiert.
    Es hat lecker geschmeckt.
    Vielen Dank für Eure tollen Rezepte- so macht Low Carb Spaß.
    LG Elke

  3. Hallo 🙂
    ich bin noch nicht lange dabei und teste mich derzeit munter durch die tollen Rezepte.
    Dieses hier ist heute an der Reihe und duftet schon mega gut und wird sicherlich genau so gut schmecken, wie die bisher nachgekochten.
    Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, das ich bei den Brühen (Hühner, Rind, Gemüse) immer noch nicht ganz konform bin 🙁 … daher würde mich interessieren welche ihr verwendet bzw. wie ihr euch eure herstellt und bevorratet … denn gekörnte bekommt man nirgends konform … zumindest nicht dort wo ich bisher geschaut hab.
    Würde mir wünschen, das ihr vielleicht Tipps oder Kurzrezepte, dazu veröffentlichen könntet.
    Macht ja irgendwie jeder anders und wäre schon toll zu wissen, wie ihr das handhabt.
    Manch einer mag vielleicht denken … ist doch einfach … aber nicht, wenn man über Jahre nur noch mit Knorrfix, Maggi und wie diese ganzen Fix und Fertigprodukte noch alle heißen, gekocht hat. Sofern man das noch so nennen kann … denn ich finde, dadurch verlernt man es ganz schön 🙁

    1. Hallo Kerstin,

      wir bereiten unsere Brühe vor und frieren diese dann in Portionen entsprechend ein.

      Wir machen mal in Zukunft Videos dazu. Ist aber kein Hexenwerk 🙂

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu