Low-Carb Rezepte

Zucchini Pfannkuchen Low Carb

Zucchini Pfannkuchen Low Carb

(Low Carb Kompendium) – Die Zucchini ist ein wahrer Alleskönner in der Küche. Egal ob Rohkost, gebraten oder gekocht – mit der Zucchini kannst Du wirklich alles anstellen. Die Zucchini passt hervorragend in eine Low Carb Ernährung und sollte regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen. Sie ist reich an Vitaminen, kann sehr gut verdaut werden und ist arm an Kalorien.

Die Zucchini Pfannkuchen lassen sich zum Frühstück, als Hauptmahlzeit oder als Snack zwischendurch genießen. Natürlich kannst Du die Zucchini Pfannkuchen bei Bedarf auch kalt verputzen. 🙂

Kochutensilien & Zutatenauswahl, die Du benötigst.

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp. Bei einer Bestellung erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen jedoch keine Mehrkosten oder Nachteile. So kannst Du uns und das Low Carb Kompendium kostenlos und einfach unterstützen. Vielen Dank! 🙂

shadow-ornament

Zucchini Pfannkuchen Low Carb - die Zutaten:

  • 1 Ei,
  • 1 Frühlingszwiebel,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 2 Basilikumblätter,
  • 1 TL Butter,
  • 1/2 TL Salz,
  • 1/2 TL Pfeffer (Schwarz),
  • 1/2 TL Zwiebelpulver,
  • 225 g Zucchini,
  • 10 g Parmesankäse,
  • 1/2 TL Muskatnuss,
  • 1 EL Olivenöl.

Du kannst bei diesem Low Carb Rezept das Zwiebelpulver auch durch eine 1/2 Zwiebel ersetzen. Ich habe hier nur das Zwiebelpulver aufgrund der Einfachheit genutzt und weil ich aktuell für die zweite Hälfte der Zwiebel keine Verwendung hatte. Oder du nutzt einfach die komplette Zwiebel. Mir war einfach nicht danach. 🙂

shadow-ornament

Zucchini Pfannkuchen Low Carb - die Zubereitung:

1.

Im ersten Schritt musst Du die Zucchini gründlich reinigen. Mittels einer Reibe gilt es nun die Zucchini, je nach Vorliebe, grob oder fein zu raspeln. Wenn Du die Zucchini fertig gerieben hast, ist es wichtig die geriebene Zucchini mit Hilfe eine sauberen Tuches auszudrücken. Solltest Du das nicht machen, enthält der spätere Teig zu viel Wasser und die Pfannkuchen können nicht richtig ausgebacken werden.


2.

Wenn Du die Zucchini das erste Mal ausgedrückt hast, breite die Masse auf deiner Arbeitsplatte aus und gebe etwas Salz über die Masse. Das Salz sorgt noch einmal dafür, dass der Zucchinimasse Wasser entzogen wird und gibt auch etwas Geschmack hinzu. Nach ungefähr 30 Minuten Wartezeit, solltest Du die Zucchinimasse erneut mittels eines Tuches ausdrücken. Es sollte dabei nochmals Wasser entfernt werden.


3.

Während der Wartezeit kannst Du schon damit beginnen die Basilikumblätter fein zu hacken, die Knoblauchzehe in kleine Würfel zu schneiden und auch die Frühlingszwiebel in feine Ringe zu schneiden - vorher natürlich alles entsprechend abwaschen.


4.

Nun nehme eine große Schüssel zur Hand und gebe die Zucchinimasse hinein, den Parmesankäse, das Ei, die Frühlingszwiebeln, die Knoblauchzehe, den Basilikum und alle anderen Gewürze. Vermische alles zu einem einzigen Teig.


5.

Stelle dir eine Pfanne bereit, gebe die Butter und etwas Olivenöl hinzu und erhitze alles bei mittlerer Stufe.


6.

Nun musst Du nur noch kleine Pfannkuchen aus dem Teig formen und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Jede Seite sollte dabei, je nach Geschmack und Vorlieben, ca. zwei bis drei Minuten ausbacken.

 

shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Zucchini Pfannkuchen Low Carb bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.