Low-Carb Rezepte

Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf 😍 ein himmlisch-leckerer Kuchen

(Low Carb Kompendium) – Zucchini und Blaubeeren zusammen in einem Kuchen? Das klingt etwas ausgefallen, aber dieser himmlisch-leckere Gugelhupf wird dich positiv überraschen und dir beweisen, dass diese Kombination perfekt miteinander harmoniert. Neben Blaubeeren und Zucchini hat dieser fantastische Gugelhupf auch einen Hauch von Marzipan, dank des verwendeten Mandelmehls.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachbacken, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!
Abonniere uns jetzt auf Youtube!

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

Die Zutaten

Für den Teig:

  • 3 Zucchini (ca. 800 g)
  • 1/2 TL Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 250 g Quark 40% Fett
  • 150 g Xylit (Birkenzucker)
  • 250 g Mandelmehl
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • Butter zum Einfetten der Kuchenform
  • 100 g Blaubeeren TK oder frisch
  • + ein paar Blaubeeren zum Garnieren (ca. 10 g)

Für die Creme:

  • eine kleine Schale Wasser (ca. 100 ml)
  • 2 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • Xylit (Birkenzucker) fein gemahlen, Menge nach Geschmack

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 10 Portionen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 20 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 50 Minuten.

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
177 743 7,5 g 9,0 g 12,2 g

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=2SefRjAymOQ

Die Zubereitung

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.

2.

Raspel die Zucchini, gib das Salz hinzu und vermenge es mit den Zucchini-Rapseln. Lasse die Zucchini für ca. 10 Minuten ruhen und drücke anschließend die Flüssigkeit mit Hilfe eines Siebes oder mit den Händen heraus.

Die Zucchiniraspeln verlieren durch das Ausdrücken ca. die Hälfte an Gewicht.

Rasple die Zucchinis und drücke anschließend die Flüssigkeit heraus Rasple die Zucchinis und drücke anschließend die Flüssigkeit heraus

3.

Gib die Eier, den Quark, die geraspelten und ausgedrückten Zucchinis und das Xylit für den Teig zusammen in eine Rührschüssel und verrühre die Zutaten mit einem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig.

Verrühre die Eier, den Quark, die Zucchini und das Xylit miteinander Verrühre die Eier, den Quark, die Zucchini und das Xylit miteinander

4.

Gib jetzt das Mandelmehl, das Natron und die Vanille zum Teig dazu und verrühre erneut alle Zutaten mit einem Handmixer.

Gib das Mandelmehl, das Natron und die Vanille zum Teig und verrühre alles anschließend Gib das Mandelmehl, das Natron und die Vanille zum Teig und verrühre alles anschließend

5.

Gib die Blaubeeren zum Teig hinzu und hebe sie mit einem Löffel vorsichtig unter den Teig. Wenn du die Blaubeeren zu grob bzw. zu lange vermengst, können sie den gesamten Teig lila verfärben.

Stelle eine Kuchenform bereit und fette sie mit etwas Butter ein, um den Gugelhupf nach dem Backen besser herauslösen zu können. Fülle den Teig in die Kuchenform, streiche ihn glatt und backe den Gugelhupf im vorgeheizten Ofen für ca. 50 Minuten.

Gib die Blaubeeren zum Teig und rühre sie unter, fülle den Teig anschließend in eine eingefettete Kuchenform Gib die Blaubeeren zum Teig und rühre sie unter, fülle den Teig anschließend in eine eingefettete Kuchenform

6.

Währenddessen kannst du dich der Zubereitung der Creme widmen. Weiche die Gelatine in etwas Wasser ca. 10 Minuten lang ein. Fülle die Sahne in eine große Rührschüssel und versüße sie mit dem feingemahlenen Xylit (Birkenzucker) nach Geschmack und schlage sie steif. Presse die Flüssigkeit aus der Gelatine heraus und erwärme sie, bis sie schmilzt.

Die geschmolzene Gelatine links und die aufgeschlagene Sahne rechts Die geschmolzene Gelatine links und die aufgeschlagene Sahne rechts

7.

Rühre ein paar Löffel der Sahne in die Gelatine mit einem Handrührgerät ein und gieße das Gelatine-Sahne-Gemisch anschließend in die Sahne und verrühre beides vollständig miteinander.

Rühre das Gelatine-Sahne-Gemisch in die Sahne ein Rühre das Gelatine-Sahne-Gemisch in die Sahne ein

8.

Teile den gebackenen Kuchen mit einem Messer mittig durch in zwei Ringe. Befülle einen Spritzbeutel mit der Gelatine-Sahne-Mischung und trage sie mithilfe des Spritzbeutels auf der unteren Hälfte des Kuchens auf.

Schneide den Gugelhupf in zwei Ringe und verteile auf der unteren Seite das Gelatine-Sahne-Gemisch Schneide den Gugelhupf in zwei Ringe und verteile auf der unteren Seite das Gelatine-Sahne-Gemisch

9.

Setze den oberen Teil des Gugelhupfes wieder auf. Forme mit dem Spritzbeutel kleine Sahnespitzen auf dem Gugelhupf und dekoriere die Spitzen mit ein paar Blaubeeren nach deinem Geschmack. Stelle den Zucchini-Beeren-Gugelhupf jetzt ca. 1 Stunde kalt. Danach kannst du den Gugelhupf genießen – guten Appetit!

Dekoriere den Gugelhupf mit den Beeren Dekoriere den Gugelhupf mit den Beeren

Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf in 10 Sekunden

Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf Rezept Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf Rezept

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

Tags

Ähnliche Artikel

Close