Low-Carb Rezepte

Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb

Vanillebrötchen mit Schokolade Low CarbZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 20 min.Arbeitszeit: 40 min.Vanillebrötchen mit Schokolade Low CarbZusammenfassungVanillebrötchen mit Schokolade & das auch noch Low Carb. Diese leckeren Low Carb Brötchen mit Vanille & Schokolade sind einfach ein Genuss.

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenStück

Anz. Portionen: 4

Vanillebrötchen mit Schokolade Low CarbBewertung

(Low Carb Kompendium) – Was gibt es schöneres als den Tag mit frischem Kaffee und leckeren Brötchen zu beginnen? Gerade als Low Carber scheint es so, als müssten wir auf die süßen Dinge im Leben verzichten.

Das es aber anders geht, beweisen diese leckeren Low Carb Vanillebrötchen mit Schokolade.  Ich behaupte einfach mal, das es die perfekten Low Carb Brötchen für den Frühstückstisch am Sonntag sind oder für alle jene, die es etwas Süßer mögen am Morgen. Eindeutig eines der leckersten Low Carb Rezepte die es gibt.

Aber auch als Leckerei zwischendurch punkten die Vanillebrötchen mit Schokolade eindeutig und ich bin mir sicher, das die Brötchen auch bei dir ihren festen Platz auf dem Speiseplan finden. Wenn wir das Rezept gefällt, hinterlasse doch einen Kommentar und teile es mit Freunden und Gruppenmitgliedern.

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb - das Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=iBdcHk23io4
shadow-ornament

Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb - die Zutaten:

  • 100 g blanchierte & gemahlene Mandeln,
  • 100 g Quark 40%,
  • 75 g Proteinpulver Vanille,
  • 1 EL Flohsamenschalen,
  • 50 g Dunkle Schokolade,
  • 20 g Erythrit,
  • 4 Eier,
  • 1/2 TL Natron.

Die Zutaten reichen für ca. 4 Brötchen. Für die Vorbereitung musst Du ca. 20 Minuten einplanen und eine Backzeit von weiteren 20 Minuten. Ich wünsche viel Spaß bei der Zubereitung und einen guten Appetit. 🙂

shadow-ornament

Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb - die Zubereitung:

Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb Zutaten
Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb Zutaten
1.

Im ersten Schritt gilt es den Backofen auf 160 Grad vorzuheizen, im Idealfall auf Umluft.


2.

Nimm die blanchierten Mandeln und mahle sie in einer entsprechenden Mühle fein, oder nimm einfach bereits blanchierte und gemahlene Mandeln. Du kannst auch normale gemahlene Mandeln nehmen, dann sehen die Brötchen nur nicht so schick hell aus. 😉


3.

Nimm eine große Schüssel zur Hand und schlage die Eier auf. Füge dann den Quark und das Erythrit hinzu und verrühre alles zu einer cremigen Masse.

Für die Vanillebrötchen die Eier, den Quark und den Xucker verquirlen
Für die Vanillebrötchen die Eier, den Quark und den Xucker verquirlen

4.

In einer weiteren Schüssel gilt es nun, die gemahlenen Mandeln, das Natron, die Flohsamenschalen und das Proteinpulver mit Vanillegeschmack gründlich zu mischen. Du kannst natürlich auch gleich die trockenen Zutaten ohne vorheriges Vermengen zur Quark-Ei-Masse geben, wie es im Video zu sehen ist, aber dann musst Du alles länger und sorgfältiger verquirlen.


5.

Jetzt kannst Du die Mischung mit der Masse aus Ei und Quark sorgfältig verrühren.

Die Zutaten zum Teig verrühren
Die Zutaten zum Teig verrühren

6.

Anschließend kommt ein scharfes Messer zum Einsatz. schneide die Schokolade in kleine Stücke und vermische die Schokostückchen mit dem vorbereiteten Teig. Nimm dazu am besten einen Löffel.

Nun kommen noch die Schokostückchen in den Teig
Nun kommen noch die Schokostückchen in den Teig

7.

Nun ein Backblech geschnappt und mit Backpapier ausgelegt. Mache aus dem Teig mit einem Löffel vier gleichgroße Teiglinge und verteile sie auf dem Backblech. Achte darauf, das zwischen den Teiglingen etwas Abstand ist, damit sie beim Aufgehen nicht zusammenkleben.

Die Vanillebrötchen sind fertig zum Backen
Die Vanillebrötchen sind fertig zum Backen

8.

Jetzt einfach für 20 Minuten in den Backofen schieben und den langsam aufkommenden Geruch von frischen Vanillebrötchen genießen. Du kannst die Brötchen pur oder mit einem Aufstrich deiner Wahl verputzen.

Die Vanillebrötchen frisch aus dem Ofen
Die Vanillebrötchen frisch aus dem Ofen
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Vanillebrötchen mit Schokolade Low Carb bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

62 Comments

  1. Der erste Versuch und es hat super funktioniert und schmeckt fantastisch. So habe ich für mein Stracciatella-EWP, welches ich als Shake überhaupt nicht mag, eine perfekte Verwendung und habe einfach dafür die Schokolade weggelassen.

  2. die Brötle sind ja mal super, endlich eine gute Alternative zu den chia brötle. Ab und zu will man was süsses zum frühstück. tolles rezept. nun muss ich nur noch die nährwerte finden. danke

  3. Ich habe die Brötchen heute gemacht. Die Konsistenz ist super. Der duft auch. Gegessen wird erst morgen. Habe ich aber auch genau an die Mengen gehalten und das richtige proteinpulver verwendet. Gibt es nur neutral. Habe vanilleextrakt hinzugefügt.

  4. Hallo, meine Backwerke mit Proteinpulver haben immer eine feste, sehr trockene Konsistenz. Zahlt es sich aus das von euch empfohlene extra zu bestellen? Ich habe grad erst das von Mr. Sportbionier (ansonsten klasse weil 100% reines Whey nur mit Vanille und Kardamom angereichert – ganz ohne Zucker und Süßstoffe!!) aufgemacht… ist da wirklich so ein Unterschied? LG Dani

    1. Hallo Dani,

      jedes Proteinpulver hat eigene Eigenschaften im Backverhalten. Von daher würde ich immer zu unserem erprobten Proteinpulver raten. 🙂

      LG Andy

      1. Hallo, danke für die schnelle Antwort! Im Rezept habt ihr Vanille-Proteinpulver verwendet, der Link geht aber zu einem neutralen Proteinpulver speziell zum kochen und veredeln. Ich hätte aber schon gerne kräftigen Vanillegeschmack drinnen 😉 Kann ich dann das „normale“ MuscleProtein90 von Champ auch verwenden? Danke nochmal und liebe Grüße!!

  5. Die Brötchen sind ausgesprochen toll geworden + lecker. Ein wirklich mal wieder gelungenes Rezept! Vielen Dank.
    Ich hatte große Bedenken erst, dass sie wie immer, wenn Eier+Quark dabei sind, hinterher stark zusammenfallen aber das war NICHT der Fall – bin sehr begeistert.

  6. Ich scheitere gerade an der ersten mengenangabe😀. 100g blanchierte und 100g gem Mandeln? Oder 50/50? Sorry komme gerade von einer 14std Schicht und bin etwas verpeilt😊

    1. Hallo Pamela,

      es sind 100 Gramm blanchierte, gemahlene Mandeln. Also nicht und sondern als ein Produkt. 🙂 Also Mandeln die erst blanchiert wurden und dann gemahlen. ^^

      LG Andy

  7. Die Brötchen sind super, habe sie schon mehrfach gemacht, nur mein Teig ist viiiiel flüssiger, als auf den Bildern, formen ist da nicht🙈
    Ich mache immer etwas mehr Mandeln, bzw Flohsamen rein, dass ich es nicht aufs Blech schütten muss. Was mache ich falsch???
    Heute probiere ich mal in Brötchen Form zu backen, mal gucken ob das „formgebend“ klappt🤗Trotzdem seeeehr lecker👍

  8. Hallöchen ihr Lieben,

    auch diese Brötchen habe ich heute ausprobiert. Mein Proteinpulver hat den Teig etwas fester gemacht,
    was ich persönlich nicht schlecht fand, da man ihn super mit leicht angefeuchteten Händen formen konnte.
    Da ich nur Magerquark da hatte, musste dieser nun reichen.
    2 Brötchen hab ich zu Testzwecken mal eingefroren, bin gespannt, wie sie nach dem auftauen/aufbacken sind.
    Das kleine Testbrötchen hat den Abend leider nicht überlebt…sehr lecker.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Grüßchen Silke

  9. Die Brötchen sind sehr lecker.
    Habe Mandelmehl verwendet, klappt prima.
    Mein Teig war wegen einem anderen Proteinpulver auch flüssiger. Habe den Teig in Muffinförmchen gefüllt und gebacken 😉 Hat auch super funktioniert! Danke für die leckeren Rezepte 😉

  10. Hallo ihr lieben !! Ich habe gerade die Brötchen gebacken …aber ohne die Mandeln …die gehen gut auf Mal sehen wie die schmecken… Dankeschön​für das Rezept

  11. Hallo zusammen,
    es hört sich nicht nur gut an, es sieht auch noch sehr gut aus und wieder ein weiteres Rezept, was ich gleich ausprobiere , danke dafür!
    Einen schönen Tag allerseits 🙋

    1. Hallo Inge,

      man kann auch Brote, Pizzen, Gulasch, Nudeln und viele andere Dinge auf unterschiedliche Arten zubereiten. Oder? 🙂

      LG Andy

  12. Hallo 🙂
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Es schmeckt fantastisch.
    Auch ein Danke für die anderen leckeren Rezepte und super Videos.
    Ihr macht das echt toll. Weiter so

    A.

  13. Hallo,
    ich hab das Rezept ebenfalls ausprobiert, sogar gerade eben.
    Meine Teigmasse, war auch eher Flüssig, als Cremig wie auf den Bildern, was wie ich im nach hinein erfahren habe, an dem Proteinpulver liegt…ich habe das Whey Proteinpulver von myprotein.de verwendet und dazu noch 2-4 Esslöffel Flohsamenschalen.
    Daraus entstanden 6 kinderhand große Brötchen. Die erste ladung mit 4 brötchen hab ich direkt gemacht, während der rest des teiges etwas stand und aufquellen konnte, was wirklich gut war, da die letzten 2 brötchen wirklich fluffig geworden sind und schön aufgegangen sind.

    1. Hallo Eve,

      das der Teig flüssig war, liegt an deinem verwendeten Proteinpulver. Das ESN, wie im Rezept empfohlen, hat eine andere Bindewirkung.

      LG Andy

  14. Meine waren zwar nicht flüssig aber sehr matschig,kaum formbar trotz mehr flohsamenschalen und etwas mandelmehl.
    Welches Eiweiß pulver könnt ihr empfehlen?

    1. Hallo Janine,

      wir haben die Rezepte genauso getestet und sie funktionieren wie sie dort stehen.

      Wenn Du das Rezept verändern möchtest, dann einfach selbst ausprobieren 🙂

      LG Diana

    1. Hallo Patrizia,

      wir haben die Brötchen bis jetzt immer ganz frisch gebacken und können deshalb nicht sicher sagen, ob sie auch erst am nächsten Tag gebacken werden können.
      Einfach ausprobieren 🙂

      LG Diana

  15. Nun hab ich diese Brötchen auch endlich gebacken und konnte es kaum erwarten bis sie fertig waren. Mhhh…das war ja mal lecker.
    Da gilt es weitere Rezepte zu probieren. Vielen Dank dafür :-)!
    LG Sabine

  16. Gerade gefunden und wird diese Woche direkt ausprobiert. Klingt super lecker. Hab leider kein VanilleProteinpulver da, aber Stracciatella stelle ich mir auch lecker vor. Eine Frage hätte ich aber, kann man die Brötchen bedenkenlos einfrieren und später wieder auftauen/aufbacken, oder klappt das nicht so gut?
    Ganz liebe Grüße 😀

    1. Hallo Sarah,

      Dali (Kommentar über diesem) hat die Brötchen mit Straciatella-Proteinpulver gebacken und offensichtlich für lecker befunden 🙂

      Deine Frage, ob Du die Brötchen einfrieren kannst, kann ich dir leider nicht beantworten, da wir das nicht getestet haben. Einfach ausprobieren 🙂

      LG Diana

  17. Hab mal eine Frage, hab sie mit gem. mandeln gemacht. Könte man sie auch mit gemahlenen Haselnüssen machen? Als Schokolade hab ich Vollmilch von Minus Z genommen, mag keine Zartbitter Schokolade.

  18. Hallo,
    habe nur Flohsamen hier, kann man diese auch anstelle der Flohsamenschalen verwenden, wenn sie zB vorher gemahlen werden? Oder funktioniert dies nicht?

    1. Hallo Susanne,

      sorry für die späte Antwort. Deine Nachricht ist im Spam gelandet. Flohsamen und Flohsamenschalen sind zwei unterschiedliche Produkte. Du kannst keine Flohsamen dafür nutzen. LG Andy

        1. Hallo Sandra,

          dafür haben wir keine Anleitung erstellt, da es einfaches Grundlagenrechnen ist.

          Im Notfall einfach eine kostenlose App dafür nutzen.

          LG Andy

      1. Hallöchen,

        Anhand der Zutaten ergeben sich 1700kcal für das ganze Rezept. Es sollen zwei Portionen sein… das wären dann pro Mahlzeit 850kcal. Das erscheint mir sehr viel und wenig geeignet, wenn man sein Gewicht reduzieren möchte.
        Habe ich einen Fehler in meiner Berechnung?

        1. Hallo Nicole,

          bei dem Rezept kommen vier Brötchen heraus. Pro Portion kannst Du dann ca. 1/2 bis 1 Brötchen rechnen. Die Brötchen sind so sättigend, das mancher nach einem halben Brötchen schon wunderbar satt ist 🙂 Andere wiederum brauchen größere Portionen und können ein ganzes Low-Carb Vanillebrötchen verputzen 😉

          LG Diana

  19. Hallo, habe die Brötchen versucht, aber etwas stimmt nicht mit den Mengenangaben. Der Teig ist nicht cremig, sondern flüssig. Alle Zutaten wurden so wie angegeben angemessen.

    1. Hallo Katrin,

      die Mengenangaben stimmen. Das Rezept wurde bereits von vielen hunderten Nutzern erfolgreich nachgemacht und gehört mit zu den beliebtesten Brötchenrezepten.

      Du hast sicherlich ein anderes Proteinpulver verwendet als das was angegeben ist. Da jedes Proteinpulver eine andere Zusammensetzung hat, mit anderen Bindemitteln, musst Du natürlich das Rezept an deinem Proteinpulver anpassen.

      Wenn dein Proteinpulver gar nicht andickt einfach mit Low Carb Bindemittel nachhelfen.

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu