Low Carb Snacks

Low Carb Rezepte für Snacks


Leckere Low Carb Rezepte für den kleinen Hunger


Eine kohlenhydratarme Lebensweise ist nicht nur eine gesunde Ernährungsform, sondern natürlich auch sehr gut zum Abnehmen geeignet. Nicht umsonst haben Low Carb Diäten einen so guten Ruf und verdrängen die Low Fat Diäten immer mehr.

Doch gerade beim Abnehmen haben viele Menschen noch die klassischen Diäten mit strenger Nahrungsaufnahme und maximal drei Mahlzeiten am Tag im Kopf. Wir wurden über die letzten Jahrzehnte einfach falsch konditioniert und es ist nicht immer einfach von alten Konventionen Abstand zu nehmen.

Fakt ist, diese Form der Einschränkung ist bei Low Carb nicht vonnöten. Du kannst und sollst dich bei Low Carb unbedingt satt essen und dabei sind kleinere Zwischenmahlzeiten tatsächlich hilfreich.

Zwar musst Du auch bei Low Carb darauf achten, nicht mehr Energie aufzunehmen als dein Körper verwertet, jedoch gelingt dies den meisten Menschen ohne Probleme, aufgrund des hohen Sättigungseffekts.

Dank Low Carb kannst Du ganz einfach Abnehmen ohne Hunger und aufkommenden Appetit mit entsprechenden Low Carb Snacks überbrücken. So gefährdest Du deinen Abnehmerfolg zu keinem Zeitpunkt und bist nicht nur Tagsüber satt, sondern überstehst auch sehr gut die Abendstunden.

Heißhungerattacken bleiben so dank einem konstanten Blutzuckerspiegel in der Regel aus.
Unsere tollen Kleinigkeiten für deinen Hunger zwischendurch sind nicht nur für den Abend geeignet, sondern auch zum Mitnehmen. So kannst Du auch am Arbeitsplatz ganz einfach dein Essen ohne Kohlenhydrate gestalten.

Solltest Du keine Zeit und Lust zum Kochen haben, kannst Du auch auf fertige Low Carb Snacks zurückgreifen. Im Folgenden findest Du einige einfache Tipps für kohlenhydratarme Zwischenmahlzeiten.

Am Ende der Tipps für die Zwischenverpflegung ist dann eine Übersicht unserer Low Carb Knabbereien, damit Du Anregungen für den kleinen Imbiss zwischendurch hast. Viele der Rezepte, wie unsere Oopsies, sind auch als Brotzeit geeignet.

Eine Handvoll Nüsse ist gesund!

Regelmäßig Nüsse zu essen ist eine gute Sache. Schließlich enthalten Nüsse und Samen essentielle Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, die dein Körper nicht herstellen kann. Bei der Aufnahme von Nüssen und Samen solltest Du jedoch die hohe Energiedichte beachten.

Eine Packung Mandeln als Low Carb Snack haben knapp 1200 Kalorien. Zum Vergleich: Wenn Du Gemüse wie Paprika als Zwischenmahlzeit nutzt, müsstest Du 3 Kilo Paprika essen, um auf die gleiche Energiemenge zu kommen.

Es ist also nicht nur wichtig auf die Grammzahl bei deiner Ernährung zu schauen, sondern auch auf die entsprechende Nähwertdichte deiner Lebensmittel. Trotz der hohen Energiedichte kannst Du jedoch regelmäßig Nüsse und Samen in deinen Low Carb Lifestyle einbinden.

Eine Auswahl an Nüssen für eine Zwischenmahlzeit sind:

  1. Pinienkerne
  2. Haselnüsse
  3. Mandeln
  4. Walnüsse
  5. Pekanüsse
  6. Sonnenblumenkerne
  7. Kokosnuss
  8. Pistazien
  9. Paranüsse

Je nach Low Carb Ernährung musst Du hier noch einmal aussortieren und schauen, wie die einzelnen Werte der Nusssorten in deinen Ernährungsplan passen.

Gemüse geht immer als Low Carb Snack

Es muss nicht immer gekocht oder gebacken werden, um sich für unterwegs kohlenhydratarme Snacks zu gönnen. Gemüse in allen Variationen mit einem leckeren Dip sind eine tolle Möglichkeit, seinen kleinen Hunger zu stillen.

Aber Achtung, nicht alle Gemüsesorten sind arm an Kohlenhydraten. Als Faustregel gilt, alles was grün ist, kann unbeschwert gegessen werden. Ein wichtiger Hinweis: Nicht alles, was wir unter Gemüse verstehen, ist auch Gemüse und umgekehrt.

Auch das altbekannte Getreide, wie zum Beispiel Hafer, Mais oder Roggen fällt unter das Gemüse, sollte jedoch in einer Low Carb Ernährung gar nicht oder nur in geringen Mengen Anwendung finden.

Sinnvoll ist Blattgemüse wie Spinat, Blattsalat und Mangold. Auch Fruchtgemüse wie Paprika, Gurke, Tomate oder Kürbis ist sehr gut als Low Carb Snack geeignet. Wer es gerne etwas kräftiger mag, kann auf Wurzelgemüse zurückgreifen.

Hier punkten Sorten wie Radieschen, der Rettich, die Mairübe, Möhren oder Ingwer mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Wem das noch zu wenig an Auswahl ist, kann sich auch aus dem Bereich des Kohlgemüses bedienen und sich an Sorten wie Kohlrabi, Brokkoli oder Blumenkohl schadlos halten.

Für fast alle Gemüsesorten gilt, dass sie reich an Ballaststoffen sind, reichlich Mineralstoffe sowie Vitamine enthalten und dabei kalorienarm sind. Es ist also ratsam, seine Low Carb Mahlzeiten mit reichlich Gemüse zu gestalten. Egal ob als Hauptmahlzeit oder als Low Carb Snack.