Low Carb Rezepte mit Eiern. Gesund & lecker essen mit tollen Eierspeisen

Low Carb Rezepte mit Eier

Low Carb Rezepte mit Eier

Low-Carb Gemüse-Käse-Taler mit Schinken

(Low Carb Kompendium) – Das heutige Low-Carb Rezept ist ein echter Leckerbissen und mit wenigen Handgriffen erledigt. Ich habe die Low-Carb Gemüse-Käse-Taler mit Schinken einfach nur als Snack gefuttert. Wenn Du möchtest, kannst du sie aber auch mit einem leckeren Salat als Hauptmahlzeit genießen.

Als Käse habe ich Cheddar genommen,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , ,

Marmorkuchen-Muffins – So saftig, lecker und Low Carb

(Low Carb Kompendium) – Der klassische Marmorkuchen als Low-Carb Variante in fluffige, saftige und so köstliche Muffins verpackt. Dieses Low-Carb Rezept wirst Du lieben 🙂

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , ,

Lebkuchenhaus – Low-Carb, selbstgemacht und liebevoll verziert

(Low Carb Kompendium) – Die Weihnachtszeit ist nicht nur wunderbar bunt, auch die guten alten Märchen werden gerne mal wieder an den beschaulichen Weihnachtsabenden hervorgeholt.

Was passt zu dieser Zeit besser als ein liebevoll verziertes selbstgemachtes Lebkuchenhaus?  Natürlich Low-Carb und ohne Zucker aus tollen Zutaten gbacken.

Damit das Häuschen auch sicher gelingt gibt es eine wunderschöne Backform,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Nussmakronen Low-Carb mit Himbeerfüllung

(Low Carb Kompendium) – Weihnachtszeit ist eindeutig Backzeit. Zu kaum einer Jahreszeit wird der Backofen so oft genutzt und die Wohnungen mit leckerem Kuchen- und Plätzchenduft durchzogen. Auch wir nutzen die Vorweihnachtszeit gerne zum Backen verschiedener Low-Carb Naschereien aus.

Diese Nussmakronen mit Himbeerfüllung sind so lecker nussig und fruchtig,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , ,

Stutenkerle Low-Carb – Ein Backspaß für Groß und Klein

(Low Carb Kompendium) – Stutenkerle sind ein toller Backspaß für alle Kinder – und auch für große Kinder 😉 Damit Du diese Leckerei auch Low-Carb genießen kannst, haben wir für dich das passende Rezept. Stutenkerle, Low Carb und superlecker 🙂

Ich weiß noch sehr gut, wie ich in meiner Kindheit mit Begeisterung Stutenkerle gebacken habe.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Gemüse-Frikadellen mit würziger Tomatensoße – Low-Carb & vegetarisch

(Low Carb Kompendium) – Frikadellen sind eine tolle Sache. Es gibt sie je nach Hunger in der passenden Größe und Du kannst die leckeren Dinger je nach Geschmack auch aus den unterschidlichsten Zutaten zubereiten. Obendrein sind Frikadellen auch noch äußerst praktisch, denn sie lassen sich prima vorbereiten und schmecken kalt und warm.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Lachs in Süßkartoffel-Kokos-Kruste – Ein gesundes Low-Carb Rezept

(Low Carb Kompendium) – Lachs ist gesund und lecker, durch die Süßkartoffel und den Kokosraspeln bekommt der edle Fisch einen ganz besonderen Pfiff. Für alle die sich an dem glykämischen Index in der Low-Carb Ernährung orientieren ist die Süßkartoffel eine wunderbare Alternative zur klassischen Kartoffel.

Übrigens –

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Schokoladen-Mango-Tarte mit Kokosflocken – Eine fantastische Low-Carb Tarte

(Low Carb Kompendium) – Diese herrlich saftige Low-Carb Schokoladen-Tarte wird deine großen und kleinen Gäste mit Sicherheit begeistern. Die Schokoladen-Mango-Tarte ist das perfekte Dessert nach einem festlichen Essen aber auch für eine kleine Leckerei zwischendurch. Unglaublich lecker mit Zimt und Vanille abgeschmeckt ist die Tarte eine wunderbare Köstlichkeit.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Festlicher Krustenbraten mit Füllung (Weihnachtsbraten Low-Carb)

(Low Carb Kompendium) – Weihnachten ist für viele Menschen ein Grund mit Low-Carb aufzuhören. Schließlich warten an jeder Ecke tolle Leckereien die einen verführen wollen. Doch auch zu Weihnachten gibt es keinen Grund mit seiner Low-Carb Ernährung zu brechen.

Mit diesem Rezept machst Du aus einem Krustenbraten ein festliches Essen zu den Feiertagen.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Zucchinispaghetti Low-Carb nach Carbonara-Art

(Low Carb Kompendium) – Spaghetti Carbonara ist ein klassisches Gericht, das viele Menschen lieben. Das Tolle an Spaghetti Carbonara ist auch, dass sie so blitzschnell gezaubert sind und die Zutaten nicht viel kosten. Während die klassische Carbonara jedoch ohne Sahne gemacht wird, gibt es sehr viele Menschen, die diese Soße gerne mit Sahne essen.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Mandel-Schokolade Muffins – Low-Carb und saftig

(Low Carb Kompendium) – Schokolade ist für mich immer das Größte 🙂 Muffins liebe ich auch – diese kleinen saftigen Küchlein. Wie gut, dass es diese Leckerei als Low Carb Rezept gibt. Unsere Mandel-Schokolade Muffins kannst Du in deiner kohlenhydratarmen Ernährung ganz ohne Reue genießen.

Unser Muffin-Tipp für dich:

Praktische Muffinformen für deine Low Carb Muffins

Muffin-Silikonformen sind besonders praktisch zum Backen aller Arten von Muffins.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , ,

Apfel-Zitronen-Tarte Low Carb – Ein spritziger Apfelkuchen

(Low Carb Kompendium) – Eine wunderbare saftige Tarte mit leckeren Äpfeln – herrlich 🙂 Ideal für alle, die eine moderate Low-Carb Ernährung wählen. 100 g der Tarte haben nur 6,5 g Kohlenhydrate.

Mit dieser fruchtig-leichten Apfel-Zitronen-Tarte Low Carb begeisterst Du nicht nur Freunde der kohlenhydratarmen Ernährung. Auch Gäste der „normalen“

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Rührei mit Curry & Knoblauch (Low-Carb Frühstück)

(Low Carb Kompendium) – Curry ist eines meiner liebsten Gewürze. Wusstest Du schon, dass Currypulver kein eigenes Gewürz ist, sondern eine Mischung aus vielen unterschiedlichen Komponenten? Je nach Currypulver können über 30 verschiedene Bestandteile enthalten sein. Die Geschmackssorten reichen von süß über mild und pikant bis scharf.

Es ist kaum zu glauben,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , ,

Erdnussbutter-Muffins Low Carb mit Erdnussbutter-Creme

(Low Carb Kompendium) – Muffins sind einfach toll! Diese kleinen Küchlein sind nicht nur superlecker, sondern auch noch so wunderbar schnell gebacken. Kommt überraschend Besuch: Mach einfach Muffins 🙂 Unsere Low Carb Erdnussbutter-Muffins mit Erdnussbutter-Creme kommen da genau richtig. Ein einzelner Muffin hat nur ca. 3,1 g Kohlenhydrate.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , ,

Zitronenkuchen Low Carb – Fruchtig lecker und mit wenig Kohlenhydraten

(Low Carb Kompendium) –  Zitronenkuchen gehört praktisch zum Standardrepertoire. Ein Zitronenkuchen ist nicht schwer zu backen und macht durch das erfrischende Aroma der Zitrone richtig gute Laune. So kommt auch an kühlen Tagen schon die Vorfreude auf den nächsten Sommer auf. An warmen Tagen ist so ein leckerer und saftiger Zitronenkuchen Low Carb ohnehin ein Hit 😉

Wenn Du deine Zutaten sorgfältig auswählst und darauf achtest,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate
Schlagworte: , , , , , , , ,


Informationen rund um das Ei

Das Ei hat gerade in der Low Carb Ernährung seinen festen Platz eingenommen und gehört auch in der normalen Ernährung zu den Grundnahrungsmitteln. Während es früher viele kritische Stimmen aufgrund fehlerhafter wissenschaftlicher Studien im Bereich Cholesterin in Bezug zum Ei gab, gilt das Ei heute als hochwertiges Lebensmittel

Insbesondere bei einer Low Carb Ernährung in Kombination mit einer Reduktionsdiät bietet das Ei viele Vorteile. Schließlich punktet das Ei mit einem hohen Anteil ein Protein, welches auch noch eine vorzügliche Bioverfügbarkeit aufweist. Zudem enthalten Eier fast alle für den Körper lebensnotwendige Vitamine. Die einzige Ausnahme bildet das Vitamin C.

Mythen rund um das Ei

Einer der größten Mythen rund um das Lebensmittel Ei ist, das Eier schlecht für den Cholesterinspiegel sind. Dieser Mythos wird bis zum heutigen Tage verbreitet ohne den Hintergrund der Studie zu kennen, die auf dieser Erkenntnis basiert.

In der Studie von Professor Anitschkow wurden nämlich Kaninchen mit Eigelb gefüttert. Das Problem daran ist, dass Kaninchen rein vegane Lebewesen sind und in der freien Natur nie auf die Idee kommen würden Eier oder andere cholesterinhaltige Lebensmittel zu fressen.

Da Kaninchen von Natur aus keine Möglichkeit haben Cholesterin abzubauen, im Gegensatz zu uns Menschen, war durch die Gabe von Cholesterin die Sterblichkeitsrate der armen Versuchstiere abstrus hoch. Das Ergebnis wurde dann in vollem Umfang auf den Menschen angewandt.

Mittlerweile weiß man, dass das Lebensmittelcholesterin nur einen sehr geringen Einfluss auf die Cholesterinwerte hat und ganz andere Faktoren wichtig sind um seinen Cholesterinspiegel in den Griff zu bekommen. Mehr Informationen zum Thema Cholesterin findest Du in dem Artikeln „Cholesterinarme Ernährung“.

Eier und die Salmonellen Gefahr

Insbesondere bei Low Carb Rezepten mit rohen Eiern wie der „KiloKick“, befürchten einige Leser immer wieder die Gefahr einer möglichen Salmonellenvergiftung. Wenn man jedoch die Grundlagen der guten Küchenhygiene beachtet, besteht kein Grund zur Sorge. Allgemein ist die Salmonellengefahr in Deutschland sehr gering aufgrund der Hygienebestimmung bei der Produktion.

Grundsätzlich solltest Du für deine Low Carb Rezepte immer nur frische Eier verwenden und deine Eier nach dem Kauf sofort im Kühlschrank lagern. Zudem gilt natürlich auf absolute Sauberkeit im Umgang mit verwendeten Küchenutensilien zu achten. Auch das gute alte Händewaschen vor dem Kochen sollte zwingend beachtet werden.

Solltest Du Nahrungsmittel mit rohem Ei zubereiten, gilt es die Lebensmittel so schnell wie möglich zu verzehren. Eine längere Aufbewahrung empfiehlt sich nicht. Ferner sollte die Kühlkette immer eingehalten werden. Ich nutze nun bald 30 Jahre rohe Eier für die Herstellung verschiedener Nahrungsmittel und war noch nie von Salmonellen betroffen.

Sind braune Eier gesünder als weiße Eier?

Immer wieder wird die Frage gestellt ob man nicht lieber braune Eier in einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nutzen sollte. Die Farbe der Eier hat jedoch nichts damit zu tun ob das Ei gesünder ist.

Die Farben der Eier unterscheidet sich nur aufgrund der unterschiedlichen Rassen der Hühner und haben keinerlei Einfluss auf die Qualität der Eier und der Nährwerte. In Low Carb Rezepten mit Eiern können also ruhig beide Sorten verwendet werden.

Jedoch gibt es auch beim Ei qualitative Unterschiede. Diese Unterschiede werden jedoch nicht durch die Farbe festgelegt, sondern durch Haltung und Fütterung der Hühner. Studien belegen, dass Hühner die nicht nur mit Saat und Korn gefüttert werden, sondern auch

  1. Schnecken,
  2. Würmer,
  3. Pflanzen,
  4. Insekten

zu fressen bekommen qualitativ deutlich höherwertige Eier legen. Die Werte veränderten sich zum Teil drastisch. Die Eier weisen mehr Vitamin A, 2× mehr Omega-3-Fettsäuren, 3× mehr Vitamin E, 4 bis 6× mehr Vitamin D, 7× mehr Beta-Carotin, ⅓ weniger Cholesterin und ¼ weniger gesättigte Fettsäuren auf.

Auch beim Hühnerei gilt also, dass billiger auf die Qualität geht. Man sollte also überlegen ob man für so ein hochwertiges Lebensmittel nicht doch lieber einen Euro mehr ausgibt und sich damit etwas Gutes tut.

Woher kommen meine Eier und wie ist die Haltungsform?

Viele Menschen, die sich dem Low Carb Lifestyle verbunden fühlen, beginnen mit der Zeit, die Herkunft ihrer Lebensmittel zu hinterfragen und sich bewusster zu ernähren. In Deutschland bzw.in der EU werden Eier mit einem Erzeugercode gekennzeichnet.

Die erste Ziffer steht für die Haltungsart der Hühner. Dabei steht die 0 für Bio-Eier, die 1 für die Freilandhaltung, die 2 bedeutet Bodenhaltung und für die Kleingruppenhaltung sowie die Käfighaltung ist die 3 reserviert.

Die weiteren Buchstaben auf dem Erzeugercode geben das Herkunftsland wieder. Mit den anschließenden Zahlen können die Herstellerbetriebe eindeutig identifiziert werden. Mittels Erzeugercode können die Betriebe auch weitere freiwillige Angaben wie zum Beispiel das Legedatum oder die Fütterungsart machen.

Bio-Eier, Freilandeier oder Bodenhaltung. Welches Ei soll es nun sein?

Neben den Kosten und der damit verbundenen Qualität, sollte beim Kauf auch die Verantwortung des Konsumenten eine Rolle spielen. Betrachten wir zunächst die verschiedenen Klassifizierungen, die im Supermarkt angeboten werden, kommen wir natürlich zu dem Schluss, dass Bio-Eier immer die erste Wahl sein sollten. Hier haben wir es neben der höchsten Qualität aber in den meisten Fällen auch mit dem höchsten Preis zu tun.

Als Alternative bietet sich der Kauf von Eiern aus Freilandhaltung für die Zubereitung von Low Carb Rezepten mit Eiern an. Tatsächlich ist es sogar so, das in bestimmten Fällen Freilandeier eine bessere Qualität vorweisen als ihre Bio-Verwandten.

Dies liegt in den Vorschriften für die Produzenten um das „Bio-Siegel“ zu erhalten. Neben einem hohen bürokratischen Aufwand ist der Erhalt des Siegels auch mit einem verstärkten Kostenaufwand verbunden. Gerade Kleinbauern können diesen Aufwand nicht tragen, verzichten so auf die Bio-Zertifizierung und bekommen nur die Einstufung der Freilandhaltung.

Das ist natürlich auf dem zweiten Blick völlig abstrus. Denn gerade Hühner von Kleinbauern können eine weitaus höhere Qualität aufweisen, als ein industriell hergestelltes Bio-Ei aus der Bio-Massenproduktion. Wer schon einmal seinen hiesigen Bauern aufgesucht hat und sich dort Eier gekauft hat, weiß wovon ich schreibe.

Bio ist also auch hier nicht immer die bessere Wahl. Die Faustregel ist jedoch im Supermarkt nach Möglichkeit auf Bio-Eier zurückzugreifen. Wer die Kosten des Bio-Eis scheut, sollte wenigstens die Freilandeier im Supermarkt kaufen.

Auf kleineren Märkten, wie dem hiesigen Wochenmarkt, kann das Freilandei jedoch grundsätzlich die bessere Wahl sein. Es gilt also: Augen auf beim Eierkauf. Auf Eier aus Bodenhaltung oder Käfighaltung solltest Du insbesondere aus ethischen Gründen grundsätzlich verzichten.