Low-Carb Rezepte

Pizzamuffins Low Carb

Pizzamuffins Low CarbZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 20 min.Arbeitszeit: 40 min.Pizzamuffins Low CarbZusammenfassungPizzamuffins Low Carb Rezept – Muffin trifft auf Pizza, eine richtig herzhaft leckere Vereinigung und praktisch zum Mitnehmen für Unterwegs

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenStück

Anz. Portionen: 12

Pizzamuffins Low CarbBewertung

(Low Carb Kompendium) – Im heutigen Low Carb Rezept trifft Muffin auf Pizza 😀 Bei dieser Vereinigung kann nur etwas richtig Leckeres herauskommen – unbedingt probieren!

Die kleinen Pizzamuffins schmecken übrigens auch abgekühlt noch hervorragend und sind so handlich, dass Du die Pizzamuffins ganz prima mitnehmen kannst, z. B. ins Büro oder für Unterwegs.

Und nun viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße Andy & Diana.

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten:

Für den Muffinteig:

  • 100 g Mandeln blanchiert & gemahlen
  • 50 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 30 g geriebener Parmesan
  • 2 Eier
  • 1 EL Oregano

Für den Pizzabelag:

  • 100 g kleine Tomaten, z. B Cherrytomaten oder Minipflaumentomaten
  • 100 g geriebenen Emmentaler oder Käse nach Wahl
  • 1 Frühlingszwiebel

Weiteren Belag nach Wahl:

Du kannst die Pizzamuffins mit allen deinen Lieblingsbelägen variieren. Wir haben für unsere Pizzamuffins in diesem Low Carb Rezept als weiteren Belag:

  • 1/4 rote Paprika
  • 2 Minisalami
  • 3 Scheiben Bacon

gewählt.

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für 12 Muffins.

Für die Vorbereitung kannst Du ca. 20 Minuten rechnen. Hinzu kommt noch die Backzeit für die Muffins von ca. 20 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte:

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
260 1086 2,8 g 20,8 g 14,8 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=qMEx5mGiBFE
shadow-ornament

Die Zubereitung:

Pizzamuffins Low Carb
Pizzamuffins Low Carb
1.

Heize deinen Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vor.


2.

Im ersten Schritt rühren wir den Teig für die Pizzamuffins an. Schlage dafür die beiden Eier in eine Schüssel auf und gib den Frischkäse hinzu. Verquirle nun die beiden Zutaten mit dem Handmixer, bis keine Frischkäseklümpchen mehr vorhanden sind.

Pizzamuffins Teig


3.

Wiege die blanchierten und gemahlenen Mandeln ab. Solltest Du nur naturbelassene gemahlenen Mandeln griffbereit haben, dann kannst Du auch diese sehr gut verwenden, der Muffinteig wird dann nur nicht so schön hell.

Gib die Mandeln, den Parmesan und den Esslöffel Oregano zu dem Frischkäse-Ei-Gemisch. Verquirle alles zusammen zu einem gleichmäßigen, recht flüssigen Teig.


4.

Fülle den Teig in 12 Muffinförmchen, so dass die Formen ungefähr halb gefüllt sind. Wir empfehlen Muffinformen aus Silikon, daraus lassen sich dann später die Pizzamuffins ganz leicht lösen und sie sind leicht zu reinigen.

Pizzamuffins Teig einfüllen
Pizzamuffins Teig einfüllen

5.

Für den Belag wird nun alle übrigen Zutaten klein geschnippelt. Wasche die kleinen Tomaten und schneide sie in Scheiben. Wasche auch die Paprika bzw. das Gemüse deiner Wahl und schneide auch dieses klein.

Die Frühlingszwiebel wird in kleine Ringe geschnitten. Die Minisalami und der Bacon wird ebenfalls klein gemacht.

Pizzamuffins Belag schnippeln
Pizzamuffins Belag schnippeln

6.

Fülle zuerst ein wenig geriebenen Emmentaler in die Muffinformen auf den Teig. Darauf kommen anschließend Tomatenscheiben, Frühlingszwiebelringe und die weiteren klein geschnippelten Zutaten für den Belag.

Zum Schluss wird noch der restliche geriebene Emmentaler auf alle Muffinformen verteilt. Hier kannst Du natürlich auch einen anderen Käse deiner Wahl nehmen.

Pizzamuffins belegen
Pizzamuffins belegen

7.

Schiebe die Pizzamuffins nun für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen und backe alles, bis der Käse lecker zerlaufen und leicht angebräunt ist.

Pizzamuffins frisch gebacken
Pizzamuffins frisch gebacken

8.

Lasse die Pizzamuffins nach dem Backen ganz kurz etwas abkühlen, so dass Du sie aus den Muffinformen stürzen kannst. Die Pizzamuffins Low Carb schmecken übrigens auch kalt und können deshalb prima für Unterwegs mitgenommen werden. Guten Appetit.


Pizzamuffins Low Carb in 10 Sekunden

Pizzamuffins Low Carb in 10 Sekunden
Pizzamuffins Low Carb in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Pizzamuffins Low Carb bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

19 Comments

  1. ich spiele beim Rezepte nachkochen quasi Himmel oder Hölle…

    bei den Pizzamuffins bin ich mal wieder im Himmel gelandet!!!!

    super Rezept!!! der Belag ist ja Variabel ganz nach Gusto oder eben was die Küche hergibt – MEEEGAAA!!!

    ich danke euch für diese wundervollen Rezepte <3

  2. Die Muffins sind extrem lecker – vielen Dank dafür (Ich habe schinken statt Salami genommen weil ich keine Salami mag). Kann man die muffins eigentlich auch einfrieren – habt ihr da Erfahrung damit? Bzw. Wie lange halten sie sich denn im Kühlschrank? Die sind nämlich wirklich super als Snack wenn ganz plötzlich Hunger kommt 😊

    Danke!

    1. Hallo Elisabeth,

      du kannst die auch einfrieren. Einen Test auf Haltbarkeitsdauer führen wir jedoch nicht durch. 🙂 Von daher kann ich dir dazu leider nichts sagen.

      LG Andy

  3. Ich habe sie heute das erste mal gemacht und sie waren leider nur mäßig lecker :/ ich hab den Teig auf nur 8 förmchen verteilt= Fehler, war zu viel Teig und zu dünner Belag. Und etwas trocken, ich würde sie nächstes mal kürzer backen. Fazit: ich hab trotzdem 4 gegessen 😀

    1. Hallo Marion,

      diese Frage kannst nur Du dir alleine beantworten. Du kennst dein Gewicht und deine Ziele und gestaltest demnach für dich deine Ernährung.
      Das beinhaltet auch, dass Du für dich festlegst, viviele Kcal, Kohlenhydrate und weitere Nährstoffe Du zu dir nehmen willst 🙂

      LG Diana

  4. halli hallo,

    ihr habt wirklich großartige rezepte, vielen dank dafür! 🙂
    kann ich den parmesan im teig auch weglassen oder durch etwas anderes ersetzen?

    liebe grüße,
    bianca

    1. Hallo Bianca,

      Du kannst den Parmesan einfach durch geriebenen Käse deiner Wahl ersetzen. Z. B. durch geriebenen Gouda oder Emmentaler.

      Viel Spaß beim Backen 🙂

      LG Diana

  5. Ein tolles Rezept, danke 🙂 Ich habe sie heute mit 200 g Lachs und einer Zucchini gemacht und für den Crunch noch 2 EL Sonnenblumenkerne dazu gegeben – sehr lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu