Low-Carb Rezepte

Low-Carb Maulwurfkuchen 🤩 der cremig-krümelige Kuchen

(Low Carb Kompendium) – Low-Carb Maulwurfkuchen ist ein fantastischer Kuchen, den du ganz individuell mit dem Obst deiner Wahl zubereiten kannst – wir haben uns für Bananen entschieden. Inspiriert zu diesem tollen Rezept hat uns ein Mitglieder-Beitrag von Pete aus unserer Facebookgruppe.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachbacken, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!
Abonniere uns jetzt auf Youtube!

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

Die Zutaten

  • 4 Eier (Größe M)
  • 250 g Quark, 40% Fett
  • 25 g Butter
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 5 EL Backkakao (ohne Zuckerzusatz)
  • 50 g Xylit (Birkenzucker)
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • 1 TL Natron
  • 8 Blatt Gelatine
  • 400 ml Sahne
  • 1 Banane oder Obst nach Wahl

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 10 Portionen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 30 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 25 Minuten.

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
273 1140 7,7 g 22,4 g 7,4 g

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=q0s8Wp2nXeY

Die Zubereitung

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.

2.

Schlage die Eier in eine Größe Rührschüssel auf und gib den Quark und die Butter dazu. Verrühre alle Zutaten mit einem Handrührgerät miteinander. Wichtig: Die Butter sollte Zimmertemperatur haben, damit sie sich verrühren lässt.

Noch nicht verrührt: Die Eier, der Quark und die Butter

Noch nicht verrührt: Die Eier, der Quark und die Butter

3.

Vermische in einer separaten Rührschüssel die trockenen Zutaten für den Teig: Der Backkakao, die gemahlenen Mandeln, das Xylit, die Vanille und das Natron.

Vermische die trockenen Zutaten miteinander

Vermische die trockenen Zutaten miteinander

4.

Verrühre die Ei-Quark-Mischung mit den trockenen Zutaten mit einem Handmixer.

Vermische die Ei-Quark-Mischung mit den trockenen Zutaten

Vermische die Ei-Quark-Mischung mit den trockenen Zutaten

5.

Verteile den zubereiteten Teig in einer Springform (ca. 26 cm) und streiche ihn glatt. Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 25 Minuten.

Verteile den Kuchenteig in der Springform

Verteile den Kuchenteig in der Springform

Hole den durchgebackenen Kuchenboden aus dem Ofen und lasse ihn gut abkühlen.

6.

Während der Kuchenboden abkühlt, kannst du die Creme vorbereiten. Lege hierfür die Gelatine in kaltes Wasser und lasse sie ca. 10 Minuten lang einweichen.

Lasse die Gelatine einweichen

Lasse die Gelatine einweichen

7.

Drücke die Gelatine aus und erhitze sie in einem Topf bis sie schmilzt, aber nicht kocht. Schlage die Sahne in einer großen Rührschüssel auf. Rühre anschließend ein paar Löffel von der geschlagenen Sahne unter die flüssige Gelatine. Rühre direkt danach das Gelatine-Sahne-Gemisch aus dem Topf unter die steif geschlagene Sahne.

Mische ein paar Löffel Sahne in die flüssige Gelatine

Mische ein paar Löffel Sahne in die flüssige Gelatine

8.

Hebe mit einem Löffel ca. 1cm der Oberseite des Kuchenbodens ab und sammle ihn in einer Schüssel. Zerbrösle die abgehobenen Kuchenstückchen zu kleinen Krümeln. Mit den Krümeln bedeckst du später den fertigen Maulwurfkuchen.

Hebe Teile des Kuchenbodens ab und zerbrösle sie

Hebe Teile des Kuchenbodens ab und zerbrösle sie

9.

Bestreiche den Boden mit etwa einem Drittel des Gelatine-Sahne Gemisches und belege ihn anschließend mit den dünnen Scheiben der Banane oder dem Obst deiner Wahl. Bedecke zuletzt die Bananenschicht mit der restlichen Gelatine-Sahne-Mischung.

Belege den Boden mit dem Obst und bestreiche ihn mit dem restlichen Gelatine-Sahne-Gemisch

Belege den Boden mit dem Obst und bestreiche ihn mit dem restlichen Gelatine-Sahne-Gemisch

11.

Verteile zum Schluss die Krümel auf dem Kuchen, die du zuvor vom Boden abgehoben hast. Stelle den Low-Carb Maulwurfkuchen für ca. 3 Stunden kalt, bis die Cremefüllung schön schnittfest ist.

Bestreu den Kuchen mit den Krümeln

Bestreu den Kuchen mit den Krümeln

12.

Der fantastisch-leckere Low-Carb Maulwurfkuchen kann jetzt angerichtet werden – Guten Appetit!

Fertig zum Verspeisen: Low-Carb Maulwurfkuchen

Fertig zum Verspeisen: Low-Carb Maulwurfkuchen

Low-Carb Maulwurfkuchen in 10 Sekunden

Low-Carb Maulwurfkuchen in 10 Sekunden

Low-Carb Maulwurfkuchen in 10 Sekunden

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Low-Carb Maulwurfkuchen gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

Tags

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Kuchen schmeckt sehr lecker, wunderbar leicht und schokoladig…ich habe nicht nur 1 Banane verwendet, sondern zudem auch Heidelbeeren, da mir der Kuchen sonst zu viel KH hat, da ich mit einer Banane nicht hingekommen wäre…Sahne hätte gern mehr sein dürfen, so hätte ich eine glattere und kugelförmigere Form hinbekommen…ich habe den Kuchen soeben von einem Highcarbler verkosten lassen, es fehlt etwas an Süße, dies wurde als einzigstes bemängelt…dies kann man sehr gut noch korrigieren im Rezept, werde ich definitiv wieder nachbacken, weil lecker und einfach zu backen…der Aufwand hält sich sehr gut in Grenzen bei dem Rezept, sehr gut

  2. Boah…….. dieser Maulwurfkuchen ist der Beste den ich je gegessen (und gebacken) habe.
    Lecker!!!!!!! Das wird mein Lieblingskuchen, glaub ich…….
    Schöne Ostern

Close