Low-Carb Rezepte

Low-Carb Schoko-Sahne-Rolle – proteinreich und lecker!

Dieser Artikel wird unterstützt durch Produktplatzierung (Werbung)

Low-Carb Schoko-Sahne-RolleZubereitungszeit: 30 min.Kochzeit: 15 min.Arbeitszeit: 45 min.Low-Carb Schoko-Sahne-RolleZusammenfassungLow-Carb Schokoladen-Sahne-Rolle ist luftig locker leicht. Gefüllt mit einer Creme mit echter Schokolade, ist sie eine süße Köstlichkeit zum Kaffee.
5/span>
    Zutaten
    Zubereitung

ZutatenStücke

Anz. Portionen: 8-10

Low-Carb Schokoladen-Sahne-Rolle Bewertung

(Low Carb Kompendium) – Entdecke den Champ in dir! Mit dem neuen “Champ Protein 90” gibt es ein hochwertiges Proteinpulver ohne künstliche Süßstoffe und dazu noch glutenfrei. Gönn’ dir die Extraportion Eiweiß beim Backen und unterstütze so positiv deine Low-Carb Ernährung.

Mit dem neuen “Champ Protein 90”  wird Kochen und Backen zum richtigen Low-Carb Vergnügen. Denn wer sagt das Proteinpulver nur für Fitness-Shakes geeignet ist?! Wir haben den Protein-Champ in unsere himmlisch leckere Low-Carb Schoko-Sahne Rolle verwendet und so das Geschmackserlebnis veredelt. Und das ohne lästigen Beigeschmack von künstlichen Aromen.

Als kleiner Tipp frisch aus deiner Low-Carb Backstube: Du benötigst von dem “Champ Protein 90” dank hervorragender Backeigenschaften nur die halbe Menge im Vergleich zu anderen Eiweißpulvern. Einfach spitze – oder?

shadow-ornament

Low-Carb Zutaten

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachbacken der Low Carb Schokoladen-Sahne-Rolle 🙂

shadow-ornament

Die Zutaten:

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 200 ml Vollmilch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 g Proteinpulver (z.B. Champ Protein 90)
  • 50 g Xylit (Birkenzucker)
  • 30 g Backkakao
  • 1/2 TL Natron

Für die Creme:

  • 5 Blätter Gelatine
  • 50 g Schokolade
  • 400 g Sahne
  • 100 g Xylit

Die Zutaten reichen für eine Low-Carb Schoko-Sahne-Rolle bzw. ca. 8 - 10 Stücke.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 30 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 15 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte:

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

KcalKJKHFettEiweiß
2309653,8 g16,4 g8,8 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

shadow-ornament

Die Zubereitung:

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


2.

Trenne die vier Eier in Eigelbe und Eiweiß. Schlage das Eiweiß in einer großen Schüssel mit dem Handmixer steif. Verquirle die Eigelbe in einer weiteren Schüssel mit der Vollmilch und gib den Zitronensaft hinzu.

Eiweiß und Eigeld trennen, aufschlagen. Eigelb verquirlen mit Milch und Zitronensaft.
Eiweiß und Eigeld trennen, Eiweiß aufschlagen. Eigelb verquirlen mit Milch und Zitronensaft.

3.

Mische das Champ-Proteinpulver mit 50g des Xylits, dem Backkakao und dem Natron.

weitere Zutaten zu Proteinpulver hinufügen
weitere Zutaten mit Proteinpulver vermischen

4.

Rühre anschließend die Mischung mit dem Handmixer unter die Eigelb-Milch-Masse, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Hebe nun das steif geschlagene Eiweiß sorgfältig unter den dunklen Teig.

Pulvermischung unter Eigelb-Masse mischen und Eiweiß-Masse hinzugeben
Pulvermischung unter Eigelb-Masse mischen
Eiweiß-Masse hinzugeben und vermischen
Eiweiß-Masse hinzugeben und vermischen

5.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gieße den Teig auf das Backblech. Verteile den Teig möglichst gleichmäßig dick und in einer rechteckigen Form auf dem Backblech. Schiebe den Teig für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Teig auf Backblech verteilen und in den vorgeheizten Ofen schieben
Teig auf Backblech verteilen und in den vorgeheizten Ofen schieben

6.

Der Teig geht während des Backens relativ hoch auf, fällt aber wieder recht schnell zusammen, wenn Du ihn aus dem Backofen holst. Rolle den Teig direkt nach dem Backen ganz locker auf und lasse ihn auskühlen. Der Teig löst sich recht gut vom Backpapier und Du kannst das Backpapier auch prima zum aufrollen des Teiges zu Hilfe nehmen.

Teig auskühlen lassen und aufrollen
Teig auskühlen lassen und locker aufrollen

7.

Während der Teig abkühlt kann die Creme für die Füllung angerührt werden.  Bereite dafür die Gelatine vor. Weiche zuerst die Blätter ca. 10 Minuten lang in Wasser auf, drücke sie anschließend aus und erhitze die Gelatine bis sie flüssig wird.

Gelatine vorbereiten und erhitzen
Gelatine vorbereiten und einweichen lassen
Gelatine erhitzen bis es flüssig ist
Gelatine erhitzen bis es flüssig ist

8.

Schmelze die Schokolade in einem Topf und schlage die Sahne in einer großen Rührschüssel steif. Gib nun unter Rühren die flüssige Schokolade und 80 g des Xylit.

Sahne aufschlagen, Schokolade schmelzen und hinzugeben
Sahne aufschlagen, Schokolade schmelzen und hinzugeben

9.

Verrühre ein wenig Sahne mit der flüssigen Gelatine und rühre anschließend einen großzügigen Esslöffel aus der angemischten Creme in die Gelatine bis du eine gleichmäßige flüssige Masse erhältst.

Mische die Gelatinemasse unter die restliche Creme.

Flüssige Gelatine mit Creme vermischen
Flüssige Gelatine mit Creme vermischen

10.

Rolle den abgekühlten Teig wieder auseinander und bestreiche die gesamte Teigfläche gleichmäßig mit der Creme. Rolle anschließend alles wieder zur Schokoladen-Sahne-Rolle zusammen und stelle die Rolle für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Die Creme wird übrigens nach längerer Kühlzeit noch schnittfester, also ist die Schokoladen-Sahne-Rolle nach einer Übernachtung im Kühlschrank von der Konsistenz perfekt 🙂 Aber packe die Rolle gut ein, z. B. in Frischhaltefolie, damit sie schön weich bleibt.

Creme auf den Teig verteilen und aufrollen
Creme auf dem Teig verteilen und aufrollen

11.

Bestäube die Schokoladen-Sahne-Rolle nach dem Abkühlen im Kühlschrank mit etwas fein-gemahlenem Xylit. Das Xylit kannst du mit einer elektrischen Kaffeemühle fein mahlen. Ebenso kannst du nach Wunsch auch noch ein wenig Schokolade im Wasserbad schmelzen und damit dekorativ die Schokoladen-Sahne-Rolle beträufeln. Fertig ist die lecker schokoladige Nascherei 🙂

Schoko-Sahne-Rolle mit Xylit bestäuben
Schoko-Sahne-Rolle mit Xylit bestäuben

 

Einfach genießen!
Einfach genießen!
Protein 90 Kochen & Veredeln im Low-Carb Shop bestellen

Schoko-Sahne-Rolle in 10 Sekunden

Schoko-Sahne-Rolle in 10 Sekunden
Schoko-Sahne-Rolle in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Low-Carb Schoko-Sahne-Rolle bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

13 thoughts on “Low-Carb Schoko-Sahne-Rolle – proteinreich und lecker!”

  1. Danke für das tolle Rezept, schmeckt super lecker! Kann ich sehr empfehlen 🙂
    Ich hoffe Du hast nichts dagegen, dass ich es verlinkt hab?

    1. Hallo Karen,

      es freut mich, dass dir das Rezept gefällt und du es weiter gebloggt hast.
      Ich finde es sogar sehr gut und anständig, dass du das Rezept verlinkt und nicht einfach nur übernommen hast. 🙂

      Vielen Dank dafür.

      LG Andy

  2. Ich möchte die Rolle gerne als Zitronenrolle machen.
    Im Teig würde ich den Kakao einfach weglassen, aber was mache ich mit der Creme?
    Ich benutze gerne Zitronensaft, allerdings wird dadurch Quark, bzw die ganze Masse dann, sehr flüssig. Was mache ich da für ein Mischverhältnis? Nehme ich dann einfach mehr von der Gelatine?
    Vielen Dank schonmal für die Antwort 🙂

  3. Hallo, ich hab gerade die rolle ausprobiert 😀 also der teig ist gebacken super, da ich ein anderes Whey benutze + einen mini-backofen habe müsste ich wohl herum probieren bin ich die richtige menge gefunden habe, da das rezept oben, wie ich gesehn hab eeeeetwas zu viel war, aber ist okay. 🙂
    Mit dem aufrollen hat das nicht so gut geklappt, der teig war glaub zu dick für, hab aus dem Biskuitteig jetzt einen einfachen boden gemacht und diesen mit Obst belegt und die Creme nur mit Magerquark verwendet. Bin gespannt über das ergebnis, aber teig und creme sind lecker *_*
    Es ist ja auch noch kein Meister himmel gefallen 😀

  4. Hallo hab gestern die Rolle ausprobiert ist echt lecker und mächtig nur auch mir fehlen die Nährwert Angaben .oder könnte das auch im buch stehen

    1. Wiege einfach alle Zutaten ab, gebe sie in eine App ein, zum Beispiel bei FDDB und dann kannst du ausrechnen welche Nährwerte die Schokotolle hat. Ganz einfach! 🙂

  5. Hallo,
    erst mal muß ich sagen ich finde euch toll…die rolle istmir einigermassen gelungen, der teig ging nur ehr schwer vom papier runter, aber ich hab es letztendlich geschafft, siehrt jetzt zwar nicht mehr so toll aus,,aber da werd ich dann morgen vor dem anschneiden noch etwas puderzucker und schokoglasur drüber und gut…hihi
    macht weiter so

  6. Hallo Andy & Diana,

    ich habe das Eiweißpulver von dm genommen; das Aufrollen mittels Backpapier hat gut geklappt. Nächstes Mal mache ich nix anders – es wird also sicher ein nächstes Mal geben :o)

    LG Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.