Low-Carb Rezepte

Low Carb Brot mit Knusperkruste (vegan & glutenfrei)

Low Carb Brot mit Knusperkruste (vegan & glutenfrei)Zubereitungszeit: 10 min.Kochzeit: 60 min.Arbeitszeit: 1 std. 20 min.Low Carb Brot mit Knusperkruste (vegan & glutenfrei)ZusammenfassungVeganes & glutenfreies Low Carb Brot – Mit gesunden Zutaten und diesem Brot Rezept vegan und glutenfrei frisches duftendes Brot selbst backen.
5/span>
    Zutaten
    Zubereitung

ZutatenBrot

Anz. Portionen: 1

Low Carb Brot mit Knusperkruste (vegan & glutenfrei)Bewertung

(Low Carb Kompendium) – Wir haben für dich schon einige leckere Low Carb Brote und Brötchen gebacken. Um die Reihe der Brote ohne Kohlenhydrate zu komplettieren gibt von uns nun auch ein veganes Low Carb Brot, glutenfrei ist natürlich auch gleich mit dabei 🙂

facebook fanpage

Besonders schön bei diesem frisch selbst gebackenem Brot ist die herrliche knusprige Kruste. Du wirst dieses Brot lieben!

Und nun viel Spaß beim Nachbacken des veganen glutenfreien Low Carb Brotes mit Knusperkruste und liebe Grüße Andy & Diana.

Kochutensilien & Zutatenauswahl, die Du benötigst:

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp. 

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 200 g Mandeln blanchiert & gemahlen
  • 250 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Flohsamenschalen
  • 50 g Leinsamen geschrotet
  • 50 g Haselnüsse gehackt
  • 80 g Chia Samen
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver oder glutenfreies Backpulver
  • 1 TL Meersalz
  • 450 ml warmes Wasser
  • 30 g Kokosöl

Wichtiger Hinweis: Die oben genannten Zutaten sind von Natur aus glutenfrei, aber Kontrolle ist immer besser, wenn dein Brot unbedingt glutenfrei sein muss. Überzeuge dich also durch einen Blick auf die Packung, ob das Produkt, welches Du gerade in der Hand hältst, nicht doch Spuren von Gluten enthalten kann.

Diese Verunreinigungen können nämlich im Herstellungsprozess passieren, wenn derselbe Hersteller auch Produkte mit Gluten produziert.

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ein Low Carb Brot mit einem Gewicht von ca. 1100 g (nach dem Backen).

Für die Vorbereitung kannst Du ca. 10 Minuten rechnen. Hinzu kommt noch eine Ruhezeit von 10 Minuten und die Backzeit von 60 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
341 1426 3,4 g 29,1 g 12,7 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

shadow-ornament

Die Zubereitung

Die Zutaten für das Low Carb Brot
Die Zutaten für das Low Carb Brot
1.

Es ist ratsam zum Anrühren des Brotteiges eine ausreichend große Schüssel zu nehmen. Meine Schüssel im Video hatte ich schon recht knapp bemessen, es hatte aber zum Glück gerade noch so alles hineingepasst 😉

Wiege alle Zutaten sorgfältig ab und gib alle trockenen Zutaten in die große Schüssel - also die gemahlenen und blanchierten Mandeln, die Sonnenblumenkerne, die geschrotenen Leinsamen, die Flohsamenschalen, die gehackte Haselnüsse, die Chia Samen und das Weinstein-Backpulver.


2.

Mische nun alle trockenen Zutaten gut durch. Gib anschließend das Kokosöl und das warme Wasser hinzu. Das Wasser ist übrigens deshalb warm, damit das Kokosöl schneller flüssig wird. Kokosöl ist bis zu einer Temperatur von 25 °C fest und wird ab diesen 25°C flüssig, so wie Du es von anderen Ölen gewohnt bist.

Knete nun alles mit beiden Händen kräftig durch, bis Du einen gleichmäßigen Brotteig erhalten hast. Lasse nun den Teig ruhen, ca. 10 Minuten lang. In der Zeit quellen die Flohsamenschalen und die Chia Samen und binden Flüssigkeit.


3.

Während dein Brotteig ruht, kannst Du schonmal deinen Backofen anstellen und auf 160 Grad Umluft bzw. entsprechend auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad aufweisen. Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.

Das Brot frisch aus dem Ofen
Das Brot frisch aus dem Ofen

4.

Platziere den Brotteig nach dem Ruhen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Drücke den Teigklumpen nun fest mit beiden Händen in die von dir gewünschte Brotform.

Es ist wichtig, dass Du den Teig kräftig zusammen drückst, damit das Brot später schön zusammenhält. Welche Form des Brotes Du dabei wählst, ist ganz dir überlassen. Du kannst deinen Brotlaib zum Beispiel rund formen oder vielleicht ist dir auch eher ein länglicher Brotlaib lieber.

Das Brot wurde länglich geformet
Das Brot wurde länglich geformet

5.

Schiebe das Low Carb Brot für 60 Minuten in den Ofen. Lasse das Brot nach dem Backen gut abkühlen, bevor Du es anschneidest. Ich wünsche dir einen guten Appetit, lass dir dein veganes Low Carb Brot mit Knusperkruste schmecken 🙂

Schlank mit Low-Carb Buch
Veganes Low Carb Brot mit Knusperkruste
Veganes Low Carb Brot mit Knusperkruste
Lass es dir schmecken :)
Lass es dir schmecken 🙂
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir das vegane & glutenfreie Low Carb Brot mit Knusperkruste geschmeckt hat bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept gefallen hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

102 thoughts on “Low Carb Brot mit Knusperkruste (vegan & glutenfrei)”

  1. Muss der Leinsamen geschrotet sein oder kann ich auch ganzen verwenden? Und kann ich statt Kokosoel auch Butter nehmen (ich weiß, dann ist es nicht mehr vegan)

    1. Hallo Lila,

      es ist sinnvoller geschroteten Leinsamen zu nutzen aufgrund der allgemeinen Konsistenz. Du kannst ruhig Butter als Ersatz nehmen. 🙂

      LG Andy

  2. Hallo,

    ich fand das Brot super. Es hat toll geschmeckt.
    Einzig und allein die Chia Samen fand ich beim Kauen nicht so schön. Kann ich die weglassen oder durch etwas anderes ersetzen?

    Liebe Grüße

      1. Hallo Andreas,
        ich möchte mich ganz herzlich für die Rezepte der Brote bedanken. sie sind der absolute Kracher. meine behinderte Tochter muss abnehmen und jetzt habe ich ein Brot für sie und zwar erstmal das Quarkbrot. habe es auch schon mit Kräuterquark gemacht, super lecker. Am Freitag kommen die Nachbarn und Freunde und wir backen zusammen. ich mache zum ersten Mal den Käsekuchen, drück mir die Daumen, dass es klappt, dann habe ich eine wunderbare Süsse für meine Ela, denn ohne ist ja langweilig. ich werde sicher euer Buch kaufen. Macht weiter so, ich finde euch einfach toll.
        Ela und ich sind bei Facebook: Adelheid Ehrenholz

        1. Ach bitte, eine Frage habe ich doch noch, wie viel Stevia mache ich in den Käsekuchen. Möchte keinen Chemischen Stoff verwenden.

          1. Hallo Adelheid,

            zu Stevia kann ich dir leider nichts sagen, da wir Stevia nicht nutzen.

            Zum Thema „Chemisch“ – du meinst sicherlich künstlich. Denn „chemisch“ ist alles – auch normales Wasser oder Sauerstoff. 🙂

            Erythrit oder Xylit sind jedoch nicht künstlich, sondern natürliche Süßungsmittel. Auch wenn die Namen sicher „befremdlich“ klingen.

            LG Andy

  3. Mein Brot ist noch warm, ich konnte mit dem Anschneiden nicht warten. Es ist sehr lecker geworden, ich bin begeistert! Danke fuer das tolle Rezept!!

    1. Hallo Nadine,

      du musst die Mandeln nicht blanchieren. Die können so gekauft werden. Dadurch das die Schale weg ist ist der Geschmack feiner.

      LG Andy

  4. Hallo Andreas,

    das Brot liest sich sehr lecker und schmeckt auch bestimmt so.
    Allein das es auch knusprig wird, sagt schon alles.
    Meine Frage wäre aber, wie lange hält sich das Brot gebacken in Brotfach? Viele low carb Brote schimmeln leider schnell weg, ansonsten Drittel ich den Teig einfach und Backe lieber alle 2 Tage frisch. ?

    LG Dani

    1. Hallo Tina,

      da ich nicht weiß was Du an Nusssorten sonst so nicht magst – jede Nusssorte dir schmeckt. 🙂
      Einfach ein wenig experimentieren.

      LG Andy

  5. Hallo Andreas, ich esse keine Sonnenblumenkerne, könnte ich sie gegen Kürbiskerne oder etwas anderes austauschen?

    LG Marianne

  6. Hallo!
    Klingt megalecker!
    Kann ich Kokosöl durch selbst gemachtes ghee ersetzen?
    Geht das Brot auch zum Backen im Brot automatisch (Backofen kaputt)?
    Gruss von den P
    hilippinen

    1. Hallo CG,

      du kannst das Kokosöl gegen Ghee ersetzen.

      Das Brot ist nicht für den Brotbackautomaten konzipiert. Das müsstest Du testen.

      LG aus dem Norden 🙂

      Andy

      1. Danke…

        Dann werde ich lieber den Ofen beim Nachbarn benutzen.
        Mir sind die Zutaten hier sonst zu teuer, falls es nicht klappt.

        Wird jetzt gleich probiert

  7. Ich hab das Brot gestern gebacken und heut Morgen angeschnitten. Es ist wirklich sehr, sehr lecker. Das Brot schneide ich auf und friere immer 2 Scheiben ein. So hab ich immer frisches Brot im Haus.

    1. Hallo Georgia,

      vielen Dank für dein Lob über unser Low-Carb Brot mit Knusperkruste 🙂

      Ja, Low-Carb Brot ist wirklich prima zum Einfrieren geeignet.

      LG Diana

  8. Backe das Brot heute zum dritten Mal und immer etwas abgewandelt was die Zusammenstellung der Samen und Nüsse angeht und muss sagen es ist der absolute Hammer. Einfach spitze. Für mich derzeit das beste Lc Brot ? vielen lieben Dank für eure tollen Ideen

  9. Vielen Dank für das tolle Rezept und für Eure schöne Seite. Das Brot habe ich gestern gebacken und es schmeckt super. Ich war erst skeptisch, ob das Brot zusammenhält aber es ist wunderbar. Erinnert an ein Vollkornschrotbrot.

  10. Ich hab das Brot heute gebacken …ich hab es fast 1,5 std im ofen gehabt weil es keine Farbe angenommen hat und noch ziemlich weich war ich habe es nun angeschnitten und wad seh ich von innen noch total feucht woran kann das liegen? Habe mich exakt an die Vorgaben und die Temperaturen gehalten. Lg

  11. Hallo, gestern gebacken, das Brot ist echt klasse und knuspert wirklich schön. Innen schön saftig. Hatte es ca 1,5 h im Ofen, weil auch meins keine Farbe angenommen hat. Jetzt hole ich mir ein Ofenthermometer, dann kann ich die Themperaturangabe meines Ofens überprüfen. Bei den Vanillebrötchen, die ich gleichzeitig im Ofen hatte, gab es das gleiche, sie wurden nicht braun. Dem Brot hat die halbe Stunde mehr nicht geschadet und mein Freund empfand das Brot, als das Beste, was ich je an LC Brot gebacken habe. Viel kann man davon nicht essen,macht sehr satt. Ich hab es in Scheiben geschnitten und nun portionsweise eingefroren. Lecker!

  12. Hallo ihr Lieben. Schönen Dank erst einmal für eure wunderbaren Rezepte. Ich bin total begeistert von Euch.
    Hab mal eine Frage? Kann man das Brot auch in einer Kastenform machen. Liebe Grüsse. Mona

    1. Hallo Ramona,

      vielen lieben Dank für dein Lob 🙂

      Wie das Low-Carb Brot mit Knusperkruste in einer Kastenform wird, haben wir nicht getestet. Das müsstest Du einfach selbst ausprobieren 🙂
      Eventuell ändert sich die Backzeit, also am besten mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob das Brot durchgebacken ist.

      Viel Spaß beim Brotbacken 🙂
      LG Diana

  13. Warum eigentlich mit Backpulver? Beim (nicht LowCarb) Life Changing Bread, was ja bis auf etwas optionales Süßungsmittel und Hafer- oder Reisflocken die gleichen (nur mengenmäßig anderen) Zutaten enthält braucht man kein Backpulver. Allerdings zwei Stunden ruhen. Ist ja kein Mehl dran.

    Und dass Vivien beim Kauen die Chia Samen gestört haben, kann ich mir kaum vorstellen. Wenn das mal nicht die Leinsamen waren.

    Ich werde eure Variante mal ausprobieren – aber ohne Backpulver.
    LG Michael

    1. Hallo Michael,

      Du kannst das halten, wie es dir persönlich besser schmeckt. Alle Rezepte und Zubereitungsformen, sind nur Vorschläge. Nicht jeder möchte 2 Stunden warten, bis er sein Low-Carb Brot zubereiten kann. 🙂

      LG Andy

  14. mein Lieblingsbrot……
    schnell zubereitet und super lecker😋 Wer braucht da noch Brot vom Bäcker👍🏼
    Es macht viel Spaß eure Rezepte nachzukochen oder -backen. Vielen Dank

  15. Das Brot gehört inzwischen zu unserem Freitagbackritual und selbst Nicht-low-carber wollen immer das Rezept haben.

    Fettes Lob an euch und vielen Dank für die unglaublich tollen Rezepte hier.

  16. Ich habe sofort das Lowcarbbrot gebacken. Es ist so lecker und schon fast
    aufgegessen. Habe zwei Freundinnen probieren lassen. Die sind auch
    begeistert.
    Morgen backe ich das zweite Brot. Ich habe alle Zutaten zu Hause.
    Die Nüsse habe ich selbst geknackt (sind vom Nachbarn). Die schmecken
    natürlich besonders gut.
    Danke für das spitzenmäßige Rezept. Habe auch schon zwei Mittagsrezepte
    ausprobiert. Alles total geschmackvoll

    Gruß Christel

        1. Hallo Melanie,

          Es ist immer zu empfehlen, die Rezepte so zu machen, wie wir sie getestet haben. Ein Ersatz wäre zum Beispiel Guarkernmehl. Aber hier musst Du entsprechend schauen, wie die Mengenanpassung ist.

          LG Andy

  17. ENDLICH… habe ich ein Rezept für ein superleckeres glutenfreies Brot gefunden. Ein herzliches Dankeschön dafür! Der Geschmack und die Konsistenz sind MEGA! 😊

  18. OMG das Brot ist der Hammer 😍 ich habe schon so viele lc Brote ausprobiert aber keines ist ansatzweise soooo lecker ❤

  19. Hallo,

    möchte das Brot ausprobieren. Frage: Geht es auch mit weniger Mandeln und was nehme ich dann mehr stattdessen?

    Danke 😄

    1. Hallo Bettina,

      die Low-Carb Rezepte sollten immer nach Empfehlung zubereitet werden, da sie so von uns getestet sind. Alle Anpassungen sind eigenverantwortlich durchzuführen.

      LG Andy

  20. Tolles Rezept,
    Hab das Brot gestern am Abend gleich gebacken und heute in der Früh getestet.
    Schmeckt sehr sehr lecker 🙂
    Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Danke dafür

  21. Hallo ich habe dieses Brot gebacken und muss sagen, nach allen anderen Versuchen Low Carb Brot zu backen wollte ich schon aufgeben. Aber dieses ist wirklich sehr lecker. Mich stört ein wenig der Kokosgeruch, aber ich werde es nächstes mal mit einem anderen Fett versuchen.

    Hat vielleicht schon mal jemand mit diesem Teig Brötchen gebacken? Ich stelle mir das sehr knusprig vor.
    Auf jeden Fall werde ich es mal versuchen, falls niemand hier sagt das würde nicht gelingen.
    LG Ute

  22. Ich habe das Brot heute gebacken und muss sagen, es schmeckt echt Hammer gut….habe statt Kokosöl 3 EL Olivenöl genommen und statt Haselnüsse, Pekannüsse..
    Das einzige was war, das Brot ist super schön aufgegangen , hab es auch etwas länger gebacken, aber beim rausnehmen ist es wieder zusammengefallen, das war sehr schade…hätte ich es noch länger backen sollen? Es ist innen schon sehr feucht, mich stört das jedoch nicht ich mag das…
    Danke für das gute Rezept und Lg

  23. Dieses Brot ist absolute Klasse. Ich bin seit Jahren überzeugte Sauerteigbrotbäckerin, nun entwickelt mein Liebster eine Glutenunverträglichkeit. Dieses Brot lässt ihn wieder lächeln. Ich habe den Link von Eurer Seite schon mehrfach weitergegeben, wenn jemand bei mir dieses Brot isst, möchte er IMMER das Rezept.
    Gibt es auch leckere Kuchenrezepte??
    Mohnfrau

  24. Muss mich an der Stelle bedanken!!! Das war das erste Mal, dass ich selbst ein Brot gebacken habe. Das Brot war sooo lecker, ich war so happy, hab mich heute morgen gar nicht mehr eingekriegt!!! 🙂

  25. Endlich das Brot gebacken und es schmeckt mir sehr gut, danke für das Rezept!
    LG Marianne, die ein schönes Osterfest wünscht.

  26. Das Brot ist super lecker!! Bin wirklich begeistert. Aber ich habe doch eine Frage. Könnte man theoretisch auch ein anderes Low carb Mehl benutzen welches nicht aus Nüssen besteht?, da dieses hier aus Mandelmehl besteht und ich nicht so gut Nüsse vertrage.

    Vielen Dank für das tolle Rezept

    Hannah

    1. Hallo Eva,

      wenn Du ganzheitlich Low-Carb lebst, wie von uns empfohlen, kannst Du alle Rezepte zu jeder Tageszeit nutzen.

      LG Andy

  27. Nachdem ich weiterhin nach einem wirklichen Brotersatz war, bin ich von diesem jetzt absolut überzeugt!
    Backzeit war gut, etwas länger im Ofen hätte die Kruste wohl noch knuspriger gemacht, das probiere ich dann beim nächsten Mal.

    Vivien schrieb im letzten Jahr, dass die Chiasamen sie beim Kauen gestört haben.
    Anfangs hatte ich das Gefühl, es ist Sand im Brot, weil es so knackte beim Beißen. Das Gefühl hatte ich zuvor beim Kartoffelfaserbrot auch schon, weil da keine Chiasamen drinnen sind und Sand völlig unmöglich, gehe ich davon aus, dass das die Flohsamenschalen sind…hat vielleicht sonst noch jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

    Ich kann mir gut vorstellen auch mal ein wenig abzuwandeln, indem ich etwas Süße und ein paar Rosinen mit „reinbacke“ , quasi als Müslibrot…

  28. Hallo Andy. Das Brot ist super gelungen. Ich habe die Haselnüsse durch Kürbiskerne ersetzt. Schmeckt richtig lecker. Danke für das Rezept. LG Pia

  29. Backe das Brot gerade zum 2. Mal, das erste hat super geschmeckt!!
    Da ich nicht alle Zutaten zu Hause hatte musste ich es etwas abwandeln.
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße Carolin

  30. Vielen Dank für eure tollen Rezepte. Auch dieses habe ich nun nachgebacken. Ich habe etwas gemahlene Mandeln durch Mandelmehl ersetzt, ebenso etwas FSS durch FSS- Mehl. Schmeckt super!

  31. Hallo zusammen !
    Habe gestern Abend das Brot gebacken !
    Geschmacklich sehr gut nur die Konsistenz ist etwas zu bröselig !
    Es hält beim schneiden und beißen nicht zusammen,zerbricht !
    Was kann ich da machen das dies nicht passiert??

    1. Hallo Gabriele,

      blanchierte Mandeln gibt es zu kaufen. Das sind Mandeln ohne Schale. Diese sind feiner im Geschmack.

      LG Andy

  32. Vielen Dank für das tolle Rezept ist einfach zu zubereiten und ist geschmacklich der Hammer. Wir haben es heute zu falschem Kartoffelsalat und Geflügelwiener genossen. Vielen Dank für eure Mühen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Close
x
Folge uns: