Low-Carb Rezepte

Low Carb Brot mit Knusperkruste (vegan & glutenfrei)

(Low Carb Kompendium) – Wir haben für dich schon einige leckere Low Carb Brote und Brötchen gebacken. Um die Reihe der Brote ohne Kohlenhydrate zu komplettieren gibt von uns nun auch ein veganes Low Carb Brot, glutenfrei ist natürlich auch gleich mit dabei 🙂

Besonders schön bei diesem frisch selbst gebackenem Brot ist die herrliche knusprige Kruste. Du wirst dieses Brot lieben!

Und nun viel Spaß beim Nachbacken des veganen glutenfreien Low Carb Brotes mit Knusperkruste und liebe Grüße Andy & Diana.

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 200 g Mandeln blanchiert & gemahlen
  • 250 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Flohsamenschalen
  • 50 g Leinsamen geschrotet
  • 50 g Haselnüsse gehackt
  • 80 g Chia Samen
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Meersalz
  • 450 ml warmes Wasser
  • 30 g Kokosöl
  • 1 EL Balsamico

Wichtiger Hinweis: Die oben genannten Zutaten sind von Natur aus glutenfrei, aber Kontrolle ist immer besser, wenn dein Brot unbedingt glutenfrei sein muss. Überzeuge dich also durch einen Blick auf die Packung, ob das Produkt, welches Du gerade in der Hand hältst, nicht doch Spuren von Gluten enthalten kann.

Diese Verunreinigungen können nämlich im Herstellungsprozess passieren, wenn derselbe Hersteller auch Produkte mit Gluten produziert.

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ein Low Carb Brot mit einem Gewicht von ca. 1100 g (nach dem Backen).

Für die Vorbereitung kannst Du ca. 10 Minuten rechnen. Hinzu kommt noch eine Ruhezeit von 10 Minuten und die Backzeit von 60 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

KcalKJKHFettEiweiß
34114263,4 g29,1 g12,7 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=NrXgbUFJ4Ns
shadow-ornament

Die Zubereitung

Die Zutaten für das Low Carb Brot
Die Zutaten für das Low Carb Brot
1.

Es ist ratsam zum Anrühren des Brotteiges eine ausreichend große Schüssel zu nehmen. Meine Schüssel im Video hatte ich schon recht knapp bemessen, es hatte aber zum Glück gerade noch so alles hineingepasst 😉

Wiege alle Zutaten sorgfältig ab und gib alle trockenen Zutaten in die große Schüssel - also die gemahlenen und blanchierten Mandeln, die Sonnenblumenkerne, die geschrotenen Leinsamen, die Flohsamenschalen, die gehackte Haselnüsse, die Chia Samen und das Natron.


2.

Mische nun alle trockenen Zutaten gut durch. Gib anschließend das Kokosöl, den Balsamico und das warme Wasser hinzu. Das Wasser ist übrigens deshalb warm, damit das Kokosöl schneller flüssig wird. Kokosöl ist bis zu einer Temperatur von 25 °C fest und wird ab diesen 25°C flüssig, so wie Du es von anderen Ölen gewohnt bist.

Knete nun alles mit beiden Händen kräftig durch, bis Du einen gleichmäßigen Brotteig erhalten hast. Lasse nun den Teig ruhen, ca. 10 Minuten lang. In der Zeit quellen die Flohsamenschalen und die Chia Samen und binden Flüssigkeit.


3.

Während dein Brotteig ruht, kannst Du schonmal deinen Backofen anstellen und auf 160 Grad Umluft bzw. entsprechend auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad aufweisen. Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.

Das Brot frisch aus dem Ofen
Das Brot frisch aus dem Ofen

4.

Platziere den Brotteig nach dem Ruhen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Drücke den Teigklumpen nun fest mit beiden Händen in die von dir gewünschte Brotform.

Es ist wichtig, dass Du den Teig kräftig zusammen drückst, damit das Brot später schön zusammenhält. Welche Form des Brotes Du dabei wählst, ist ganz dir überlassen. Du kannst deinen Brotlaib zum Beispiel rund formen oder vielleicht ist dir auch eher ein länglicher Brotlaib lieber.

Das Brot wurde länglich geformet
Das Brot wurde länglich geformet

5.

Schiebe das Low Carb Brot für 60 Minuten in den Ofen. Lasse das Brot nach dem Backen gut abkühlen, bevor Du es anschneidest. Ich wünsche dir einen guten Appetit, lass dir dein veganes Low Carb Brot mit Knusperkruste schmecken 🙂

Veganes Low Carb Brot mit Knusperkruste
Veganes Low Carb Brot mit Knusperkruste
Lass es dir schmecken :)
Lass es dir schmecken 🙂
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir das vegane & glutenfreie Low Carb Brot mit Knusperkruste geschmeckt hat bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept gefallen hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament
Tags
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

200 Kommentare

  1. Ich habe das Brot gestern gebacken. Heute ist es an einigen Stellen grün. Das kann doch nich sein… Hilfe!! Wie gesagt, es waren nur ein paar Stunden!! Gestern Abend haben wir es noch gegessen.. 😱

    1. Ist nicht schlimm. Kommt vom Natron. Die Sonnenblumenkerne reagieren da drauf. Kannst es trotzdem essen. Es gibt hier ja deshalb auch ein total grünes Brot zum nach backen.

    2. Dein Brot ist absolut einwandfrei! Das ist ganz normal. Die Sonnenblumenkerne reagieren chemisch mit dem Backpulver umd dem Essig und verfärben sich dadurch grün. Die leckere Backware verändert sich dadurch aber nicht 🙂 es könnte aber auch ein Indiz dafür sein dass du zu viel Backpulver erwischt hast, versucje es das nächste Mal mit etwas weniger 😉
      Liebe Grüße!
      Sara

    3. Das liegt an der Verbindung von Natron mit Sonnenblumenkernen. Ist nichts schlimmes und kann trotzdem gegessen werden! 😉

  2. Sooo lecker! Endlich ein LC-Brot ohne Ei, was dazu noch super schmeckt!
    Ich esse in der Tat schon sehr gerne Brot das hier kommt endlich mal an ein gutes Vollkornbrot heran.
    Danke für das tolle Rezept 😎👏🤗

  3. Hallo.

    Kann ich anstatt der Flohsamenschalen auch Flohsamenschalenmehl in der gleichen Grammzahl nehmen?

    LG Daniel

  4. Ein moin moin aus Schlewig-Holstein.
    Ich fange gerade an mich etwas low carb zu ernähren, sprich kein gekauftes Brot mehr zu essen. Und somit habe ich heute das mega lecker Brot gebacken. Ich muss gestehen, ich habe etwas mehr hinzu gefügt. Es kam noch 2 EL Kokosmehl, 2 EL Proteinpulver
    (geschmacks-neutral), eine kleine Handvoll Wallnüsse und gehackte Mandeln mit in den Teig und mit Sesam habe ich es noch bestreut. Die Backzeit dauerte etwas länger ca. 1,5 Std. bei 180°C.
    Es ließ sich sehr gut dünn schneiden und der Geschmack ist echt mega.
    Vielen Dank für dieses Rezept
    Gruss Birgit

  5. Habe gestern zum ersten mal gemacht, Geschmack super, Zubereitung einfach, nur es hält nicht zusammen. Ich kann es nicht schneiden…nur in grossen Stücken, die zerfallen dann auch….was hab ich falsch gemacht?

  6. Ich habe es jetzt auch mehrfach gebacken und es ist mein absoluter Favorit. Nur ist es mir innen immer etwas zu saftig. Ich toaste mir die Scheiben auf. Oder kann ich es auch länger im Backofen lassen oder doppelt Backen? Hat das schon jemand versucht? Ich bin gespannt, ob ich eine Antwort bekomme .Aber danke noch mal für das gute Rezept.

  7. Ich habe das Brot gestern gemacht und heute Morgen das erst Stück gegessen. Ich muss sagen – WELTKLASSE – Danke für das Rezept – Super

  8. Brot gebacken 😀 bin hin und weg. Einfach suuuuper lecker. Ich bin absolut begeistert. Wird eines meiner Lieblingsbrote 😍

  9. Brot ist grad frisch aus dem Ofen gekommen. Danke für den Hinweis mit den jetzt grünen Sonnenblumenkernen. Ich hätte sonst an mir gezweifelt. Sind ja keine Pistazien verwendet worden 😅 nun hoffe ich, dass das Brot nicht zerfällt beim Schneiden.

    Danke schon mal für das tolle Rezept

  10. Das beste Low Carb Brot, das ich bis jetzt hatte. Und das waren schon einige. Ich bin begeistert. Habe selbstgemachtes Brotgewürz zugegeben. Einfach nur lekker. Super Rezept

  11. Das beste Low-Carb Brot ever! Und ich habe schon seehr viele ausprobiert.
    Es schmeckt wie dunkles Vollkornbrot. Ich gebe noch 1 EL Brotgewürz dazu, dann wird es kräftiger.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

  12. Hi ihr lieben,das Brot ist wirklich mega lecker und war nach dem Backen super knusprig,doch leider nach einer Nacht im Brotkasten super weich. Habt ihr einen tip,wie ich’s aufbewahren kann,sodass es knusprig bleibt? Danke

  13. Das Brot ist wirklich sehr lecker! Einfach zu machen und sehr saftig. Ich habe einen Teil eingefroren und bin gespannt wie es raus kommt.
    Danke für die tollen Rezepte!

    Liebe Grüße
    Sandra

  14. Mich würde interessieren, warum meine ersten beiden Brote normal aussahen, beim nächsten
    aber die Sonnenblumenkerne grün aussahen, obwohl die Vorgehensweise gleich war.
    Wer kann mir dazu etwas sagen?

    Lette

    1. Das kann ich dir sagen 🙂

      Sonnenblumenkerne reagieren, wenn sie feucht werden, mit manchen Backpulvern (insbesondere Weinsteinbackpulver) und werden dadurch grün. Das ist jedoch nur optisch und nicht schädlich.
      Einige Brote benutzen gezielt Sonnenblumenmehl und Weinsteinbackpulver um ein komplett grünes Brot zu erzeugen.

      Grüßle

  15. Das erste Brot, das mir gelungen ist. Dazu schmeckt es noch genial!
    Vielen Dank für das tolle Rezept, wird jetzt regelmäßig gebacken! 😋

  16. Hallöchen, kann ich den Balsamico einfach ohne jeglichen Ersatz weglassen? Habe keinen zu Hause und möchte für ein neues Rezept nicht unbedingt eine Falsche kaufen, falls es doch nicht schmecken sollte. LG

Back to top button
Close