Low-Carb Rezepte

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf – Low Carb und leckerZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 40 min.Arbeitszeit: 60 min.Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf - Low Carb und leckerZusammenfassungKürbis küsst Blumenkohl. Ein hammergeiles Low Carb Rezept für jeden Geschmack. Kürbis-Blumenkohlpüree, herzhaft kombiniert mit Rinderhack

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortion

Anz. Portionen: 4

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf – Low Carb und leckerBewertung

(Low Carb Kompendium) –  Ein weiteres leckeres Low Carb Rezept der Saison – Köstliches Kürbis-Blumenkohlpüree, herzhaft kombinieret mit Rindergehacktem und vereint in einem feinen Auflauf, das ist unser Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

shadow-ornament

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 Blumenkohl
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • Pfeffer & Salz
  • Ghee
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 50 g Emmentaler
  • 50 g Süße Sahne
  • Muskatnuss

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für 4 Portionen. Die Vorbereitung dauert ca. 20 Minuten. Die Koch- und Backdauer beträgt ca. 40 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
71 296 3,1 g 3,9 g 5,6 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=sRkPNvtJiTs
shadow-ornament

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf - die Zubereitung

1.

Heize deinen Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Ziehe die Gemüsezwiebel ab und schneide sie in Würfel. Ziehe auch den Knoblauch ab und schneide zwei Zehen klein in feine Würfel. Die anderen beiden Zehen können ganz bleiben.


2.

Wasche den Hokkaido Kürbis gründlich unter fließend Wasser ab. Schneide den Kürbis anschließend einmal längs in der Mitte durch. Nun kannst Du mit einem Löffel ganz leicht die Kerne aus den Kürbishälften heraus schaben. Entferne dann den Strunk am oberen Ende und schneide die Kürbishälften mit einem scharfen Messer in Stücke.


3.

Wasche auch den Blumenkohl gründlich ab, putze den Kohl und entferne die Blätter. Teile den Blumenkohl grob in Röschen auf.


4.

Erhitze Salzwasser in einem Topf und gib die Kürbisstücke hinein. Es sollte soviel Wasser sein, dass alle Kürbisstücke bedeckt sind. Lasse den Kürbis etwa so lange garen, bis das Fruchtfleisch und die Schale weich sind.

Koche den Kürbis bis er weich ist
Koche den Kürbis bis er weich ist

5.

Setze gleichzeitig mit dem ersten Topf Wasser einen zweiten Topf für den Blumenkohl auf. Würze das Wasser mit Salz und reichlich Muskatnuss und gare darin den Blumenkohl vor, bis auch er weich ist. Gieße den Blumenkohl und die Kürbisstücke getrennt hintereinander, bzw. in zwei Siebe ab. Lasse beide Gemüse gut abtropfen und ausdampfen.


6.

Gib die Kürbisstücke in eine große Schüssel. Um aus dem Blumenkohl noch so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen, zerkleinere die Blumenkohlröschen und drücke den Blumenkohl mit der Hand portionsweise kräftig aus.


7.

Gib den Blumenkohl zu dem Kürbis in die Schüssel. Drücke dabei noch einmal mit beiden Händen letzte Reste von Flüssigkeit aus den Blumenkohlportionen.

Drücke die letzte Flüssigkeit aus dem Blumenkohl und gebe ihn zum Kürbis hinzu
Drücke die letzte Flüssigkeit aus dem Blumenkohl und gebe ihn zum Kürbis hinzu

8.

Nun kommt der Pürierstab zum Einsatz. Würze den Kürbis und den Blumenkohl im Topf mit Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack, gib die zwei ganzen Knoblauchzehen und die Sahne mit hinein. Püriere alles zusammen mit dem Pürierstab zu einem feinen Püree.

Das Blumenkohl-Kürbis-Püree für den Auflauf
Das Blumenkohl-Kürbis-Püree für den Auflauf

9.

Erhitze das Ghee in einer großen Pfanne und brate darin das Rinderhackfleisch portionsweise an, um den Flüssigkeitsverlust zu minimieren. Brate anschließend die Zwiebelwürfel an. Gib den kleingeschnittenen Knoblauch hinzu und schwitze diesen kurz an. Mische anschließend beides mit dem Hackfleisch, würze alles nach Belieben mit Salz und Pfeffer und nimm die Pfanne vom Herd. Das Gehackte muss nicht weiter gebraten werden.

Das Hackfleisch mit den Zwiebeln und dem Knoblauch
Das Hackfleisch mit den Zwiebeln und dem Knoblauch vermischt

10.

Nimm eine Auflaufform und bedecke den Boden mit der Hälfte des Kürbis-Blumenkohlpürees. 

Bedecke den Boden der Auflaufform mit dem Blumenkohl-Kürbis-Püree
Bedecke den Boden der Auflaufform mit dem Blumenkohl-Kürbis-Püree

11.

Fülle anschließend auf diese Schicht das angebratene Rinderhackfleisch.

Schichte nun das Rinderhackfleisch auf
Schichte nun das Rinderhackfleisch auf

12.

Darauf kommt als dritte Schicht das restliche Kürbis-Blumenkohlpüree. Bestreue zum Schluss alles mit dem geriebenen Emmentaler. Schiebe den Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf für etwa 20-30 Minuten in den Backofen. Überbacke den Auflauf so lange, bis der Käse die gewünschte Bräunung erreicht hat.

Zuletzt noch der leckere Käse
Zuletzt noch der leckere Käse

13.

Teile den Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf in der Auflaufform in Stücke und verteile den Auflauf auf Teller. Guten Appetit.

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf Rezept
Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf. Lecker!
shadow-ornament

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf in 10 Sekunden

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf in 10 Sekunden
Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

12 Comments

  1. Wie seit ihr auf die Nährwertangaben gekommen bzw. wie habt ihr es ausgerechnet ? Insbesondere wenn ihr das Gewicht von den Hokkaido-Kürbis nicht wisst.

    Liebe Grüße

    1. Hallo Cristina,

      da die Nährwerte auf je 100 Gramm ausgerechnet sind, brauchst Du deinen Kürbis nur abwiegen. Dann weißt Du wie viel dein Kürbis wiegt, nimmst die anderen Zutaten dazu und kannst das entsprechend mit den Grundrechenarten ausrechnen. Keine Raketenwissenschaft. 🙂

      LG Andy

  2. hi 😉 hatte keinen Blumenkohl da – hab statt dessen 1 rote paprika in Butter angeschwitzt… mit Knobi und Zwiebel und anstatt mit Muskat – mit Curry gewürzt… dann den vorgekochten Kürbis dazu + Sahne und püriert…. Total lecker!! Ein Traum und ne echte Alternative zu Kürbissuppe…

  3. Dieser Auflauf ist ein Genuss! Meine Familie war genau so begeistert wie ich.
    Ich habe Kürbis und Blumenkohl im Dampfgarer gegart und mir dadurch das Ausdrücken erspart. 😉
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    LG Marlies

  4. Hi,
    kann ich statt dem Ghee auch etwas anderes zum anbraten nehmen? Z.B. Kokosöl oder Rapsöl
    Ihr habt in allen Rezepten mit Hackfleisch immer Rinderhack angegeben. Kann ich stattdessen auch gemischtes nehmen? Das ist zwar fettiger allerdings soll man ja Low Carb nicht gleichzeitig mit Low Fat machen.
    Lg Laney

  5. Hallo liebes Kompendium-Team,

    erstmal Danke für dieses klasse Rezept :-3
    Ich habe da mal eine Frage diesbezüglich:
    ich habe noch Kürbis, fertig püriert, in meinem TK-Fach.
    Könntet ihr mir evtl. eine ungefähre Grammangabe von eurem verwendeten Kürbis geben? Nicht das es am Ende zu flüssig wird bei mir…(wobei: dann könnte ich eine Kürbis-Blumenkohl-Hack-Suppe draus machen 😅).
    Das wäre echt Klasse!

    LG
    Sandra

      1. Hallo Andy,

        habe euer Rezept auf gut Glück mit meinem Tk-Kürbis ausprobiert (650g) und es hat super geklappt und auch geschmeckt. War nicht zu flüssig o.ä. Den Auflauf gibt es ab sofort öfter 😋👍🏼.

        LG
        Sandra

  6. Hört sich lecker an. Kleiner Tipp zum Handling: den Kürbis würde ich im Ofen weich garen. Zum Ausdrücken des Blumenkohls würde ich empfehlen, ein Passiertuch zu nehmen und damit den Blumenkohl „trocken“ zu drücken. 🙂 Ich probiere es bald selbst mal aus. Vielen Dank fürs Rezept.

    1. Hallo Jellecken,

      den Kürbis im Ofen zu garen bringt, außer einer längeren Wartezeit und einem höheren Energieverbrauch, keinerlei Vorteile für das Endergebnis. Das ist wenig praktikabel.
      Wenn Du ein Passiertuch hast, ist das natürlich die bessere Wahl. Aus der Erfahrung heraus besitzen aber die wenigsten ein Passiertuch. Hier ist es einfach für die breite Masse sinnvoller, die Alternative zu nehmen. Jene die eins haben, nutzen dass dann auch. 🙂

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu