Low-Carb Rezepte

Einfacher Krautsalat Low Carb

Einfacher Krautsalat Low Carb

(Low Carb Kompendium) – Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber für einen richtig guten Krautsalat könnte ich sterben. Gut, vielleicht nicht gerade sterben, aber ich esse Krautsalat wirklich für mein Leben gerne.

Leider ist es so, dass Krautsalat häufig mit raffiniertem Zucker gemacht wird und damit natürlich für eine gesunde Low Carb Ernährung nicht wirklich in Frage kommt.

Das soll mich jedoch nicht daran hindern, trotzdem Krautsalat zu essen. Schließlich ist eine große Portion schnell und unkompliziert angesetzt. Grundsätzlich ist es ratsam, den Krautsalat ca. 24 Stunden vor dem Verzehr vorzubereiten, damit er richtig gut durchziehen kann.

Der Krautsalat passt übrigens hervorragend zu unserem Gyrosteller mit knusprigen Low Carb Pommes Frites

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

Die Zutaten:

  • 1 Kopf Weißkohl (ca. 1000 g)
  • 1 Paprikaschote Rot
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 150 g Erythrit
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • 250 ml Kräuteressig wahlweise Weißweinessig
  • 50 ml Olivenöl
  • 1000 ml Mineralwasser

Die Zutaten dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 8 Portionen,

shadow-ornament

Die Nährwerte:

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
28 118 4,6 g 0,5 g 1,1 g
shadow-ornament

Die Zubereitung:

1.

Im ersten Schritt nimm dir eine große Schüssel zur Hand, ein Schneidebrett und ein scharfes Messer. Nun befreie den Weißkohl vom Strunk und schneide den Weißkohl in feine Streifen. Du kannst den Kohl aber auch mit einer entsprechenden Küchenmaschine fein raspeln. Was Du gerade zur Hand hast. 🙂


2.

Nun die Schale von der Gemüsezwiebel entfernen. Anschließend die Zwiebel fein würfeln und in die Schüssel zum Weißkohl geben. Die Paprika waschen, entkernen, klein schneiden und ebenfalls zum Weißkohl geben.


3.

Jetzt in einem weiteren Gefäß das Erythrit, das Öl, das Salz, den Pfeffer, den Zitronensaft und den Kräuteressig mit dem Mineralwasser vermischen. Da sich Erythrit in kalten Flüssigkeiten schlechter auflöst, kannst Du das Erythrit vorher in einer Kaffeemühle fein mahlen oder Du nutzt einen anderen Zuckerersatz deiner Wahl.


4.

Nun die fertige Soße zum Weißkohl geben und alles gut umrühren. Den Krautsalat gut abdecken und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

5.

Am nächsten Tag ist der Krautsalat in der Flüssigkeit gut durchgezogen und kann nun abgegossen werden.


Du kannst das Krautsalat Rezept nach Belieben erweitern bzw. abwandeln. Es gibt zum Beispiel Varianten mit einem Esslöffel Senf dazu oder auch mit Kümmel.

Eine Bekannte lebt nach dem Motto: „Ein Essen ohne Knoblauch ist kein Essen“ und macht dementsprechend noch etwas Knoblauch in den Krautsalat. Was auch sehr lecker ist. Lass dich also einfach ein wenig von deinem Geschmack leiten und verfeinere deinen Krautsalat entsprechend.

shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Einfacher Krautsalat Low Carb bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

8 Comments

  1. Auf der Suche nach Krausalat ohne Zucker, stolperte ich auch über dein Rezept.
    Meine Frage gilt dem Mineralwasser… Normal Kohlensäure oder wenig ?

    Herzliche Grüße

  2. Der Krautsalat ist einfach klasse. Heute habe ich wiefer Katenschinken angebraten und mit dazu getan. Ich mache weniger Xucker rein. Zwei Tage durchziehen lassen und er schmeckt bombastisch.

    1. Hallo Bettina,

      der Krautsalat hält sich, wie jedes frische Lebensmittel auch, einige Tage im Kühlschrank. Ein genaues Haltbarkeitsdatum kann ich dir nicht nennen, da ich nicht weiß wie „alt“ die verwendeten Zutaten sind.

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.