Low-Carb Rezepte

Kokosquark für dein Low Carb Frühstück

Kokosquark für dein Low Carb FrühstückZubereitungszeit: 5 min.Kochzeit: 0 min.Arbeitszeit: 5 min.Kokosquark für dein Low Carb FrühstückZusammenfassungFür eine kohlenhydratarme Ernährung ist die Kokosnuss perfekt. Der Kokosquark ist ein leckeres Low Carb Frühstück oder Snack für den Mittag & Abend.

4.5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortion

Anz. Portionen: 1

Kokosquark für dein Low Carb FrühstückBewertung

(Low Carb Kompendium) – In einer ausgewogenen Low Carb Ernährung ist die Kokosnuss ein Lebensmittel, das Du als absolutes Grundnahrungsmittel betrachten solltest. Wenn man den Marketingbegriff „Superfood“ aufgreift, dann passt dieser Begriff auf fast kein Lebensmittel so gut, wie auf die Kokosnuss.

Die Kokosnuss punktet mit vielen verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen und gesunden Fetten. Insbesondere die sogenannten MCT-Fette wirken sich positiv auf deine Gesundheit auf, auch wenn diese Fette zu den gesättigten Fettsäuren gehören.

Nicht umsonst erfreut sich gerade unter anderem das Kokosöl immer größerer Beliebtheit. Aber auch Kokoswasser befindet sich mittlerweile in einem echten Boom.

Es gibt vielfältige Gründe die Kokosnuss in einer kohlenhydratarmen Ernährung bzw. beim Essen ohne Kohlenhydrate einzubinden. So kann die Kokosnuss unterstützend wirken:

  • Die Kokosnuss erhöht deine geistige Leistungsfähigkeit
  • Die Kokosnuss schützt vor Krankheiten wie Alzheimer
  • Die Kokosnuss ist eine hervorragende Energiequelle und schüttet Ketone aus
  • Die Kokosnuss wirkt sich positiv auf dein Cholesterin aus
  • Kokosöl hilft bei der Fettverbrennung, wenn andere Fette durch das Kokosöl ersetzt werden

Um alle Vorzüge der Kokosnuss zu genießen,solltest Du insbesondere beim Kauf von Kokosöl auf die entsprechende Qualität achten. Bioqualität sollte genauso selbstverständlich sein, wie der Kauf eines kaltgepressten Kokosöls.

Nun aber zu deinen heutigen Low Carb Frühstück – dem Kokosquark. Der Quark ist in zwei Schritten angerührt und eignet sich auch für ein schnelles Frühstück oder als leckerer kohlenhydratarmer Snack für den kleinen Hunger am Mittag oder Abend.

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Kokosquark - Die Zutaten:

  • 250 g Quark 40%
  • 200 ml Sojamilch (Wahlweise Mandelmilch oder Vollmilch)
  • 50 g Kokosraspeln
  • 1 EL Kokosöl
  • 15 g Mandeln gehackt
  • 2 EL Erythrit

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für eine Portion. Der Kokosquark ist in 5 Minuten zubereitet.

shadow-ornament

Kokosquark - Die Nährwerte:

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
171 716 2,8 g 14,4 g 6,7 g
shadow-ornament

Kokosquark - Die Zubereitung:

1.

Erwärm das Kokosöl in einer kleinen Schüssel, so dass es flüssig wird. Kokosöl wird bereits ab 25 Grad Zimmertemperatur flüssig. Du kannst das Kokosöl also wirklich vorsichtig erwärmen.


2.

Während du das Kokosöl erwärmst, gib den Quark in eine mittlere Schüssel und rühre alle anderen Zutaten unter den Quark. Zum Schluss noch das flüssige Kokosöl unterrühren.


3.

Du kannst den Kokosquark nun noch nach Belieben mit etwas Beerenobst garnieren. Guten Appetit.

shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Kokosquark bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

10 Comments

  1. Hallo Andy,

    vielen Dank für das Rezept 🙂

    Ich teile mir die Portion auf 2 Tage auf – das ist mir sonst zu viel.

    Ich hatte nur Xylit zu Hause statt Erythrit – habe dafür die Menge aber halbiert und es hat super geschmeckt,
    Mir ist aufgefallen dass ihr in vielen Rezepten Erythrit statt Xylit verwendet – liegt das am geringeren Kaloriengehalt oder am besseren glykämischen Index oder beides oder … ?

    Schöne Grüße,
    Jules

  2. superlecker – ich habe nur ca. 100ml Milch genommen, das bekommt eine schöne Konsistenz – aber wow, macht das satt 🙂 Habe nur eine halbe Portion geschafft, was natürlich prima ist, denn a) habe ich dann weniger Kalorien auf dem Zettel und b) habe ich nochmal Frühstück für morgen 🙂

  3. Hallo Andreas,
    erstmal finde ich eure Seite super!
    Kann es sein das es zu dem Quark keine Nährwertangaben gibt oder bin ich doch blind😅
    LG Wenke

    1. Also mein Quark war mit 200ml Vollmilch auch sehr flüssig. Ich glaube, das nächste Mal nehme ich weniger Milch.
      Danke für eure tollen Rezept-Ideen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.