Diäten im Test

Wie Du mit der Kohlsuppendiät (Krautsuppendiät) lästiges Übergewicht loswerden kannst

Kohlsuppendiät RezeptZubereitungszeit: 10 min.Kochzeit: 10 min.Arbeitszeit: 20 min.Kohlsuppendiät RezeptZusammenfassungWie Du mit der Kohlsuppendiät (Krautsuppendiät) lästiges Übergewicht loswerden kannst

4/span>
    Zutaten

    Zubereitung

Kohlsuppendiät RezeptBewertung

(Low Carb Kompendium) – Die Kohlsuppendiät ist wohl eine der ältesten Diäten, die im Internet kursieren. Wann diese Diät zum Abnehmen entwickelt wurde, steht in den Sternen, aber 40 Jahre dürften mittlerweile ins Land gegangen sein. Als Herkunftsland wird wie immer die USA vermutet. Schließlich ist das Land ein Paradies für Diättrends und neue Ernährungskonzepte, die als Wunderwaffe gegen Übergewicht fungieren sollen.

Wenn ich mich an meine Kindheit zurückerinnere hat sich auch meine Oma schon an der Krautsuppendiät versucht und meinen armen Opa tagelang mit Suppe malträtiert. Zwar darf von der Kohlsuppe so viel und so oft gegessen werden wie nur möglich, wirklich glücklich wirkte aber niemand während der Diätphase. Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich, schließlich haben wir es hier wie bei der Kartoffeldiät mit einer sogenannten Monodiät zu tun.

Kohlsuppendiät – Wie viel nimmt man ab?

Die wichtigste Frage soll gleich am Anfang beantwortet werden. Ist die Krautsuppendiät zum schnellen Abnehmen geeignet und wie viel Gewicht kannst Du wirklich mit dieser Ernährungsweise verlieren? Auch die Kohlsuppendiät ist als sogenannte Crashdiät konzipiert und verspricht teilweise über fünf Kilo an Gewichtsverlust in der Woche.

Je nach Ausgangslage des Gewichts können diese Angaben jedoch deutlich schwanken. Das Ziel der Magic Soup-Diät, so der Name in den USA, ist ganz klar. Der Körper bekommt weniger Energie zugeführt als er benötigt und gleichzeitig soll der Kohl die Fettverbrennung anregen.

Schaut man sich die Kohlsuppendiät jedoch genauer an, stellst Du sicher schnell fest, dass es sich hier um eine außergewöhnlich proteinarme Ernährung handelt. Insbesondere während einer Reduktionsdiät benötigt dein Körper jedoch vermehrt Eiweiß, um den Muskelerhalt zu gewährleisten.

Nimmst Du deinem Körper nun entsprechend Energie weg und auch noch die Proteine, fängt dein Körper an auf Sparflamme zu gehen und die größten Energieverbraucher abzubauen – und das sind schlicht deine Muskeln.

Abnehmen mit der Kohlsuppendiät - Muskelabbau inklusive
Abnehmen mit der Kohlsuppendiät – Muskelabbau inklusive

Du wirst also mittels der Kohlsuppendiät einen entsprechende Gewichtsverlust verzeichnen können, jedoch auf Kosten deiner Muskulatur. Ein weiterer Aspekt der Gewichtsabnahme während dieser Hungerkur wird ein starker Wasserverlust sein.

Das was Du aber wirklich verlieren möchtest, nämlich lästiges Körperfett, steht erst an letzter Stelle an. Es ist also nicht weiter verwunderlich, das auch diese Diät nicht dafür sorgt, dass Du deine Ernährung dauerhaft umstellst und ein Bewusstsein für eine gesunde Ernährung entwickelst. Damit ist auch der berüchtigte Jo-Jo-Effekt fast schon vorprogrammiert. Meine liebe Oma konnte davon ein Lied singen.

Was spricht für die Krautsuppendiät?

Wenn Du dich bewusst für eine Blitzdiät entscheidest, um einfach nur schnell einige Kilos zu verlieren und schlank zu werden, gibt es natürlich auch einige positive Eigenschaften der magischen Kohlsuppe. Der größte Vorteil ist sicher die schnelle Zubereitung der Kohlsuppe, zum Rezept komme ich später, und die Masse an Vorrat.

Einmal gekocht, hast Du gleich für mehrere Tage einen Fundus für deine Crashdiät im Hause. Solltest Du nicht alles auf einmal essen können, kannst Du deine Suppe auch bequem in kleinen Portionen einfrieren. Ich kann dir dafür diese hammergeilen Mikrowellen Suppen Becher* empfehlen. Einfach ideal zum Portionieren und Transportieren für die Arbeit.

Dank der einfachen Zubereitung ist die Krautsuppendiät also auch für Menschen mit wenig Zeit geeignet. Zudem enthält Weißkohl eine Menge Vitamin C, Mineralien und Spurenelemente, die sich positiv auf deinen Stoffwechsel auswirken können.

Zudem enthält die magische Kohlsuppe noch weiteres Gemüse wie zum Beispiel Paprika, Möhren, Zwiebeln, Sellerie und Tomaten, die allesamt sehr gesund sind. Bei Bedarf kannst Du auch die Gemüsesorten variieren. Es gibt nicht das einzig wahre Kohlsuppenrezept, sondern es existieren viele verschiedene Abwandlungen und Variationen.

Kohl ist gesund
Kohl ist gesund

Bei der Zubereitung der Kohlsuppe solltest Du darauf achten, den Kohl und das Gemüse nicht zu verkochen. Eine schonende Zubereitung ist unbedingt zu empfehlen, um so viele Nährstoffe wie nur möglich zu erhalten. Schließlich fehlen dir bei dieser Diät schon wichtige Makronährstoffe wie Eiweiß, Fett oder Kohlenhydrate.

Wie funktioniert die Kohlsuppendiät?

Befürworter dieser Diät behaupten, dass der Körper durch die vermehrte Aufnahme an Ballaststoffen verstärkt arbeiten muss und der Kohl dadurch als natürlicher Fatburner agiert. Der Körper verbrennt also mehr Energie, als ihm durch die Kohlsuppe zugeführt wird.

Diese Theorie ist auch unter dem Begriff „negative Kalorien“ bekannt. Hier muss jedoch ganz klar gesagt werden, dass diese Aussage schlicht Unsinn ist, da es keine negativen Kalorien gibt. Bei dieser Hypothese gibt es nämlich einen massiven Denkfehler.

Es ist zwar richtig, dass unser Körper Energie verbraucht, um Lebensmittel zu verdauen. Dieser Vorgang benötigt aber weitaus weniger Energie als die im Nahrungsmittel enthaltene Energie. Ferner ist die benötigte Energiemenge für den Verdauungsprozess in den Kalorienangaben schon mit eingerechnet.

Nehmen wir an, ein durchschnittlicher Apfel hat ca. 70 Kalorien und dein Körper benötigt 2 Kalorien, um den Apfel zu verdauen, dann werden in den Nährwerttabellen entsprechend nur 68 Kalorien für den Apfel angegeben. Grundsätzlich benötigt der Körper nur ca. 10% – 20% der Energie eines Lebensmittels für den Verdauungsprozess.

Der potenziell schnelle Gewichtsverlust durch die Kohlsuppendiät entsteht also nicht durch negative Kalorien, sondern durch eine Senkung der allgemeinen Kalorienzufuhr.

shadow-ornament

Kohlsuppendiät Rezept

Wie bereits erwähnt gibt es unterschiedliche Ansätze und Rezepte für die Kohlsuppe. Du kannst das Rezept nach deinem Geschmack abändern und erweitern, wie es dir beliebt.

Ein Rezept zur Kohlsuppendiät
Ein Rezept zur Kohlsuppendiät

Das folgende Rezept kann dir dabei als Basis dienen.

  • 6 Frühlingszwiebeln,
  • 8 frische mittelgroße Tomaten,
  • 1 Weißkohlkopf,
  • 1 große Paprikaschote grün
  • 1 große Paprikaschote rot
  • 1 große Paprikaschote gelb
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Chilischote
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Kümmel

Das Gemüse säubern und nach Bedarf klein schneiden. Wenn vorhanden das Gemüse mit der Gemüsebrühe in einen Schnellkochtopf geben. Wenn Du keinen Schnellkochtopf hast, kann ich dir den Tefal Secure 5 Neo Schnellkochtopf* empfehlen.

Das Kochen mit einem Schnellkochtopf spart dir nicht nur extrem Zeit, sondern ist auch gesünder. Durch die schnellere Garzeit bleiben deutlich mehr Nährstoffe erhalten, als wenn Du die magische Kohlsuppe mit einem klassischen Kochtopf kochst. Nach ca. 8 bis 10 Minuten Garzeit sollte deine Kohlsuppe fertig sein. Anschließend noch mit den Gewürzen abschmecken und genießen.

Du kannst die Suppe mit verschiedenen Gemüsesorten nach belieben abändern oder du nutzt Rinderbrühe anstatt der Gemüsebrühe. Um ein wenig dem Proteinproblem entgegenzusteuern kannst Du der Kohlsuppe auch ein ordentliches Stück Suppenfleisch zugegeben. Das Fleisch hat wenig Kohlenhydrate und schmeckt wunderbar dazu.

shadow-ornament

Kohlsuppendiät Dauer

Wie lange die Kohlsuppendiät durchgeführt werden soll, daran scheiden sich die Geister. Zwischen 1 Woche und 14 Tagen ist alles vertreten. Ich persönlich würde dir davon abraten, die Kohlsuppendiät in der strengen Variante länger als sieben Tage durchzuführen.

Eine quantitative Mangelernährung kann zwar ausgeschlossen werden, da Du von der Kohlsuppe so viel essen darfst, wie Du möchtest, die Gefahr einer qualitativen Mangelernährung ist jedoch viel zu groß. Insbesondere die Protein-Energie-Mangelernährung stellt auf Dauer ein Problem dar und kann zu:

  • Konzentrationsproblemen
  • Schwindelattacken
  • Stimmungsschwankungen
  • Muskelabbau
  • Kopfschmerzen

und anderen nicht gewünschten Symptomen führen. Solltest Du die Krautsuppendiät länger durchführen wollen, ist es ratsam die Diät mit einem Proteinkomplex wie zum Beispiel das ESN Elite Pro Complex* zu ergänzen.

Schnell abnehmen mit der Kohlsuppendiät - die Fakten

Kohl enthält viele wichtige Vitamine und Mineralien

Kohlsuppe ist verflucht lecker

Achtung! Es kann zu unerwünschtem Muskelabbau kommen

Versuche zusätzliche Proteine zu dir zu nehmen

Als Blitzdiät geeignet

Auf Dauer langweilig

Es besteht die Gefahr des Jo-Jo-Effekts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu