Low Carb Tipps & Tricks

Die besten kohlenhydratarme Lebensmittel zum Abnehmen in einer Tabelle

Lebensmittel ohne Kohlenhydrate oder mit wenig Kohlenhydrate in der Übersicht

Die besten kohlenhydratarme Lebensmittel zum Abnehmen in einer Tabelle

(Low Carb Kompendium) – Kohlenhydratarme Lebensmittel sind ein wichtiger Grundstein um erfolgreich abzunehmen. Das ist nicht nur bei Low-Carb High-Quality der Fall, sondern auch bei allen anderen Low Carb Diäten. Grundsätzlich sind Kohlenhydrate ein wunderbare und schneller Energieversorger, der in bestimmten Fällen, zum Beispiel bei Marathonläufen, ein toller Makronährstoff ist. Leider isst der durchschnittliche Deutsche deutlich zu viel Kohlenhydrate im Verhältnis zu seiner körperlichen Betätigung.

Da der Körper immer zuerst auf schnell verfügbare Energie zurückgreift, sind Kohlenhydrate seine erste Wahl. Alles was er nicht verbrauchen kann landet dann als Fettdepot auf Hüften, Bauch und Hintern. Grundsätzlich eine tolle Sache, wenn man unseren Körper evolutionstechnisch betrachtet. Doch wir sind schon lange keine Jäger und Sammler mehr und viele können auf die Fetteinlagerung dankend verzichten.

Fettverbrennung ankurbeln mit Kohlenhydratarme Lebensmittel

Wenn der Körper keine, oder nur noch sehr wenige, Kohlenhydrate bekommt, muss er auf eine alternative Energiequelle zurückgreifen. In diesem Fall greift er auf einen früher verpönten Makronährstoff Fett zurück. Während noch vor einigen Jahren die landläufige Meinung war, dass uns das Fett fett macht, hat die Wissenschaft mittlerweile eine Rolle rückwärts gemacht und empfiehlt in einer Reduktionsdiät kohlenhydratarme Lebensmittel.

Unsere lästigen Fettreserven werden bei einer kohlenhydratarmen Ernährung durch einen veränderten Stoffwechsel, die sogenannte Ketose, angegriffen und der Körper entwickelt sich zu einem wahren Fett-Verbrennungsmotor.

Im Allgemeinen solltes Du aber beachten, das eine kohlenhydratarme Ernährung nicht gleichzusetzen ist mit einer Ernährung komplett ohne Kohlenhydrate. Der komplette Verzicht auf Kohlenhydrate kann schnell zu einer Mangelernährung führen. Nicht weil die Kohlenhydrate fehlen, denn entgegen der landläufigen Meinung braucht der Körper keine Kohlenhydrate, sondern weil die meisten Lebensmittel zumindest in geringen Mengen Kohlenhydrate enthalten. Verzichtest Du also auf jegliche Form von Kohlenhydrate wirst Du über kurz oder lang in eine Mangelernährung landen.

Achtung bei der Auswahl von kohlenhydratarme Lebensmittel

Viele machen bei einer Reduktionsdiät oder einer Low-Carb Ernährung den Fehler nur auf die Höhe der jeweiligen Kohlenhydrate zu achten. Doch auch Lebensmittel mit einer geringen Anzahl an Kohlenhydrate können auf Dauer für einen erfolgreichen Gewichtsverlust abträglich sein.

Entweder enthalten diese Lebensmittel viele gesättigte Fettsäuren, welche nach landläufiger Meinung von Wissenschaftlern für gesundheitliche Probleme sorgen, oder sind sehr stark kalorisch, was dem Abnehmwunsch entgegensteht.

Andererseits gibt es auch Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydrate in Form von Ballaststoffen oder nicht verwertbaren Zuckeralkoholen. Oftmals werden Ballaststoffe oder Zuckeralkohole nicht getrennt aufgeführt, sondern als Kohlenhydrate deklariert. Ballaststoffe werden jedoch vom Körper nicht verwertet und können so von der Bilanz der aufgenommenen Kohlenhydrate abgezogen werden. Zuckeralkohole verhalten sich, bis auf wenige Ausnahmen und in geringen Maßen gleich.

Kohlenhydratarme Lebensmittel

Gemüse ist in einer kohlenhydratearmen Ernährung die Wunderwaffe überhaupt. In der Regel kannst Du von Gemüse so viel Essen, bist Du nicht mehr kannst und nimmst trotzdem nur wenig Kalorien zu dir. Wenn Du also abnehmen willst, ist Gemüse deine erste Wahl.

Es gibt im Grunde kaum ein Gemüse, was Du nicht essen darfst – auch wenn es immer wieder Menschen gibt, die zum Beispiel Karotten verteufeln. Das ist schlicht Unsinn und darauf solltest Du nicht hören. Hier haben wir es mit einem Mythos aufgrund der Fehlinterpretation des Glykämischen Indexes zu tun – welcher nebenbei bemerkt massiv in der Kritik steht.

Hier also nun die erste Liste mit verschiedenen Gemüssorten (Die Liste wird stetig erweitert):

Gemüse

GemüsesorteKohlenhydrate in g je 100 g
Sauerkraut0,8
Rhabarber1,4
Knollensellerie2,2
Stangensellerie2,2
Romanesco2,3
Blumenkohl3,5
Grünkohl2,5
Broccoli2,7
Brechbohnen3,2
Chinakohl2,2
Gurke3,6
Kopfsalat1,1
Paprika, grün3
Paprika, rot9
Paprika, gelb6,4 g
Tomate1,3
Zucchini2,3
Zwiebel4,9
Senfgurken8,7

Fleisch

Fleisch ist der Klassiker unter den kohlenhydratarme Lebensmitteln. Zwar wird Fleisch als Nahrungsquelle immer wieder argwöhnisch betrachtet, insbesondere durch die Massentierhaltung, trotzdem liefert Fleisch als kohlenhydratarmes Lebensmittel viele Proteine und bieten auch in einer Low Carb Ernährung viel Abwechslung.

Zwar ist auch bei Low Carb eine vegetarische Ernährungsweise möglich, man wird jedoch noch deutlicher eingeschränkt. Meiner Meinung nach spricht nichts gegen Fleischkonsum. Jedoch sollte man auf die Qualität achten und die Geiz ist geil Mentalität beiseite lassen. Zudem schmeckt ein gutes Stück Bio-Fleisch um Welten besser als der oftmals Discounter-Massenhaltungs-Mist.

FleischsorteKohlenhydrate in g je 100 g
Kassler1
Tatar (Schabefleisch),0
Rinderfilet0
Rinderhack0
Rinderlende0
Entrecôte vom Rind0,1
Rindersteak1
Schälrippchen, vom Schwein1
Schweineschnitzel0
Kotelett, vom Schwein0
Schweinekamm0
Gulasch, Rind0
Gulasch, Schwein0
Gulasch, gemischt0
Geschnetzeltes, Schwein0
Schweinenacken0
Schweinefilet0
Eisbein0
Schweinebauch0

Viele weitere kohlenhydratarme Lebensmittel und Low-Carb Rezepte findest Du im Low Carb Kompendium E-Book.

Hier klicken für dein Low-Carb E-Book

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.