Low-Carb Rezepte

Karottenkuchen Low-Carb mit Schokolade und Pistazien

Karottenkuchen mit Schokoladenglasur Low-CarbZubereitungszeit: 15 min.Kochzeit: 40 min.Arbeitszeit: 55 min.Karottenkuchen mit Schokoladenglasur Low-CarbZusammenfassungDer Low Carb Karottenkuchen mit Schokoglasur passt prima zu Ostern, liebevoll dekoriert ist der Möhrenkuchen der Hit auf jeder Oster-Kaffeetafel

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenStücke

Anz. Portionen: 12

Karottenkuchen mit Schokoladenglasur Low CarbBewertung

(Low Carb Kompendium) – Ein Low-Carb Karottenkuchen mit Schokolade passt nicht nur hervorragend zu Ostern. Schön dekoriert ist der Karottenkuchen zu jeder Jahreszeit ein Schmuckstück auf deiner Kaffeetafel.

Der Karottenkuchen hat übrigens inklusive der Schokoladenglasur nur 3,4 g Kohlenhydrate auf 100 g. Also lass ihn dir zu Ostern und natürlich auch zu anderen Gelegenheiten schmecken 🙂

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

 Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

Für den Karottenkuchen

  • 250 g Karotten
  • 100 g Erythrit
  • 6 Eier
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 50 g Mandelmehl
  • 50 g Flohsamenschalen
  • 1 Pck. Backpulver stärkefrei

Für die Garnierung

  • 80 g Schokolade ohne Zuckerzusatz
  • gehackte Pistazien nach Belieben

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für 12 Stücke vom Low Carb Karottenkuchen. Die Vorbereitung dauert ca. 15 Minuten. Die Backzeit beträgt 40 Minuten. Die gesamte Wartezeit weitere 120 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
214 895 3,4 g 16,4 g 12,0 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=zWQ8r2OKC_Y
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Heize den Ofen auf 175 Grad (Umluft) oder 195 (Ober- / Unterhitze) vor. Die Karotten schälen und möglichst fein raspeln. Die Eier mit dem Erythrit und dem Zitronensaft leicht schaumig schlagen.

Schlage die Eier mit dem Zitronensaft und dem Erythrit leicht schaumig
Schlage die Eier mit dem Zitronensaft und dem Erythrit leicht schaumig

2.

Gib die Karottenraspeln zur Eischaum-Mischung.

Gib die Karottenraspeln zur Eischaum-Mischung
Gib die Karottenraspeln zur Eischaum-Mischung

 

Anschließend die gemahlenen Mandeln mit dem Mandelmehl, den Flohsamenschalen und dem stärkefreien Backpulver gründlich mischen und ebenfalls hinzugeben. Alles gründlich verrühren.

Der Teig für den leckeren Karottenkuchen
Der Teig für den leckeren Karottenkuchen

3.

Eine Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten, den Teig hineinfüllen und glatt streichen. Den Karottenkuchen für 40 Minuten in den Ofen schieben.

Verteile den Teig glatt in der Form
Verteile den Teig glatt in der Form

4.

Nach dem Backen den Karottenkuchen gut auskühlen lassen.


5.

Für die Glasur die Schokolade grob hacken und in im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Vorsicht, die Schokolade darf nicht zu warm werden (maximal ca. 38 Grad).

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen

6.

Die Schokoladenglasur dekorativ über den abgekühlten Kuchen gießen und nach Belieben mit den gehackten Pistazienkernen bestreuen.

Gieße die Schokolade dekorativ über den Karottenkuchen und bestreue ihn mit Pistazien
Gieße die Schokolade dekorativ über den Karottenkuchen und bestreue ihn mit Pistazien

7.

Den Karottenkuchen an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank abkühlen lassen, bis die Schokolade fest geworden ist. Guten Appetit.

Fertig gebacken: Der leckere Karottenkuchen Low-Carb
Fertig gebacken: Der leckere Karottenkuchen Low-Carb

Karottenkuchen in 10 Sekunden

Karottenkuchen in 10 Sekunden
Karottenkuchen in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Karottenkuchen Low-Carb gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Ein Karottenkuchen zu Ostern

Wie alle Hasen mag auch der Osterhase Möhren zum Fressen gern. Was liegt da näher, als zum Osterfest einen leckeren Karottenkuchen zu backen. Natürlich sollte der Kuchen nach Möglichkeit Low-Carb werden, also schaute ich als erstes nach, wieviele Kohlenhydrate so eine Karotte durchschnittlich auf die Waage bringt. 10 Gramm Kohlenhydrate auf 100 g Möhren, die meisten anderen Zutaten haben weniger Kohlenhydrate - mit allem zusammen sollte es doch wohl mit einen leckeren Low-Carb Karottenkuchen klappen 🙂

karottenkuchen low carb rezept
Der Karottenkuchen Low Carb mit selbstgemachten Marzipankarotten

Hoch motiviert machte ich mich frisch ans Werk. Die Zutatenmischung für den Karottenkuchen war schnell gefunden und auch das Raspeln der Karotten ging Dank Küchenmaschine problemlos von der Hand. Alles sorgfälltig zusammengerührt, den Teig in meine 26 cm Kuchen-Springform gefüllt, schön glatt getrichen und ab damit in den Ofen.

Prima, mein erster Low Carb Karottenkuchen zu Ostern war am backen. Jetzt kam natürlich die Frage auf, wie dekoriere ich den Karottenkuchen? So wie er war, sah er natürlich recht unspektakulär und langweilig aus und gerade zu Ostern war ja schön bunt angesagt.

Ich grübelte erst einmal über die Glasur nach - ein Zuckerguss aus Xucker könnte ich nehmen. Allerdings würde mir der Kuchen dann bestimmt zu süß werden und außerdem finde ich Xuckerguss etwas knifflig zu verarbeiten, also verwarf ich diese Option wieder.

Hmm... vielleicht den Kuchen ganz grün machen, mit einer farbigen Schicht aus Marzipan? Nein, das war dann doch zu bunt und dann wäre es ja auch schon fast Marzipankuchen und weniger Möhrenkuchen. Als Drittes fiel mir dann Schokolade ein. Schokolade ist immer gut und harmoniert prima mit dem Geschmack vom Karottenkuchen. Also entschied ich mich für die Schokoglasur.

Nachdem der Kuchen abgekühlt war ging auch die Schokoglasur aus 100 g Schokolade ohne Zuckerzusatz recht flott und es hieß nochmals Warten, bis die Schokolade fest geworden war. Inzwischen machte ich mir Gedanken darüber, was nun als bunte Verzierung auf den Karottenkuchen drauf könne. Es war logisch und auch eigentlich gleich klar, dass es kleine Karotten sein sollten.

Es gibt niedliche fertige Marzipankarotten zu kaufen, aber die sind leider mit Zucker hergestellt und Zucker wollte ich schon weitgehendst vermeiden. Gut, für denjenigen, der keine Lust oder kein Geschick hat, selbst die Verzierung zu formen, wäre es sicherlich eine Alternative, denn so groß sind die Marzipanmöhren nun auch wieder nicht.

Ich wollte die Karotten zur Verzierung selbst herstellen und brauchte dazu einfach nur etwas Mandelmehl, Erythrit und Lebensmittelfarbe. Zwei Esslöffel Mandelmehl, angerührt mit Erythrit und Wasser und schon hatte ich Low-Carb Marzipan. Das Marzipan färbte ich für die Karotten mit Gelb und Rot, so dass sich Orange ergab. Noch etwas grünes Marzipan für die Möhrenblätter und schon hatte ich eine tolle Dekoration für meinen Karottenkuchen Low-Carb zu Ostern 🙂

Karottenkuchen mit Schokoladenglasur Low Carb
Karottenkuchen mit Schokoladenglasur Low Carb

Du bist dran, viel Spaß beim Backen deines Möhrenkuchens

Mandelmehl für deine selbstgemachten Marzipanmöhren bekommst Du günstig bei uns im Shop:

Bio Mandelmehl

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu