Low-Carb Rezepte

Herzhafte Möhrenmuffins mit Speck – Low-Carb, kräftig, deftig, lecker

Herzhafte Möhrenmuffins mit SpeckZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 35 min.Arbeitszeit: 55 min.Herzhafte Möhrenmuffins mit Speck

    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenMuffins

Anz. Portionen: 14 – 16

(Low Carb Kompendium) – Ich liebe Muffinrezepte. Denn in der Regel geht nichts so schnell wie ein simples Muffinrezept. Du musst nur ein wenig Schnippeln, alles zu einem Teig vermischen und in entsprechende Muffinformen hauen. Anschließend noch in den Backofen und fertig ist eine der schnellsten Möglichkeiten ein Low Carb Rezept zu zaubern.

Zudem sind Muffins pflegeleicht und lassen sich gut transportieren. Dadurch sind Muffins der perfekte Wegbegleiter für die Arbeit. Egal ob als schnelles Frühstück, ausladendes Mittagessen, zum Abendbrot oder als Snack – es gibt keine Tageszeit an denen Muffins nicht verputzt werden können.

Ich persönlich bin mittlerweile ein absoluter Low Carb Muffin-Frühstücks-Fan geworden. Denn, sind wir ehrlich, gerade Frühstücksrezepte sind nicht immer einfach in der Low Carb Ernährung. Wir halten zwar immer brav dagegen mit unseren vielfältigen Low Carb Broten und Low Carb Brötchen, aber manchmal möchte man ja auch etwas anderes am frühen Morgen verputzen. Es muss halt nicht immer „Stulle mit Brot“ sein. 😉

Das heutige Low Carb Rezept ergibt eine Menge Muffins. Also bitte nicht wundern. Ich habe gleich 16 Stück gezaubert, weil ich auf Vorrat gebacken habe. Falls das für dich zu viel ist, dann passe die Zutaten einfach an.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachbacken, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 400 g Möhren (Karotten)
  • 125 g Speck oder Bacon
  • 2 Eier (Größe M)
  • 300 ml Vollmilch
  • 100 Kokosmehl
  • 3 EL Erythrit
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 1 TL Natron
  • 2 EL Zitronensaft oder alternativ Balsamico
  • 1 TL Chiliflocken
  • 100 g fein-würzigen geriebener Käse nach Wahl
  • optional Salz nach Geschmack

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 14 - 16 Muffins.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
126 527 6,2 g 7,4 g 8,3 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=Q2B2UukTN2s
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Die Mohrrüben säubern, schälen und fein raspeln. Ich nutze hier immer die Bio-Möhren, einfach weil sie geschmacklich besser dastehen und der Preis für ein Kilo Bio Möhren nun wirklich nicht so dramatisch ist. Bei uns kostet ein Kilo Möhren im Schnitt 1,30 Euro. Wer diese Summe nicht bereit ist für ein Kilo Lebensmittel auszugeben, sollte einfach mal kurz in sich gehen. Das aber nur am Rande. 🙂 


2.

Den Speck oder Bacon in kleine feine Stücke schneiden. Falls Du Speck in Würfeln geholt hast, ersparst Du dir natürlich diese Arbeit. Ich bin da immer etwas faul und zahle 5 Cent mehr und kaufe mir fertig klein geschnittenen Speck. 


3.

Jetzt gilt es, 100 g Kokosmehl und 20 g Flohsamenschalen abzuwiegen. Eine große Schüssel zur Hand nehmen, die Eier (bitte vorher aufschlagen 😉 ), die Milch, das Kokosmehl, das Erythrit, die Flohsamenschalen, das Natron, den Zitronensaft und die Chiliflocken hinzugeben. Alles zu einem dicken kräftigen Teig verrühren.

Verrühre den Teig zu einer kräftigen Masse
Verrühre den Teig zu einer kräftigen Masse

 


4.

Jetzt kannst Du die Möhren, den Speck (Wahlweise den Bacon) sowie den geriebenen Käse zum Teig geben und nochmal alles kräftig durchrühren.

Der fertig vermischte Teig
Der fertig vermischte Teig

5.

Ich gebe kein weiteres Salz zu den Möhrenmuffins, weil der Speck bzw. der Bacon für meinen Geschmack genug Salz abgibt. Hier musst Du einfach nach deinem Geschmack agieren und bei Bedarf zusätzliches Salz verwenden. 


6.

Den Muffinteig in entsprechende Muffinformen geben. Ich nutze dafür Muffinformen aus Silikon. Die Silikonförmchen sind einfach zu reinigen und die Muffins lösen sich super heraus.

Gebe den Muffinteig in die Förmchen
Gebe den Muffinteig in die Förmchen

7.

Nun die Möhrenmuffins mit Speck in dem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 35 - 40 Minuten ausbacken.

Wichtig: Die Muffins sind sehr saftig und Du solltest die Muffins unbedingt gut auskühlen lassen. Warm sind sie noch sehr feucht, also nicht wundern, sondern etwas gedulden 😉

Ich wünsche Dir einen guten Appetit! 🙂

Fertig sind die Möhrenmuffins!
Fertig sind die Möhrenmuffins!
shadow-ornament

Low-Carb Möhrenmuffins mit Speck in 10 Sekunden

Low Carb Möhrenmuffins mit Speck in 10 Sekunden
Low Carb Möhrenmuffins mit Speck in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Herzhaften Möhrenmuffins mit Speck bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

12 Comments

  1. Hallöchen, ich würde gerne das Rezept heute ausprobieren, habe allerdings keine Flosamenschalen im Hause. Kann man diese durch etwas anderes ersetzen oder einfach weglassen?
    LG E.Hardy

  2. Einfach total lecker, ich könnte mich reinsetzen…hab auch ne kleine Scharlotte reingeschnibbeln, etwas Ingwer hinzugefügt, gibt nochmal nen extra Pfiff… vielen Dank für das schöne Rezept 😊👍

  3. Anstelle von Karotten habe ich gut ausgepresste Zucchini genommen und die Süße weggelassen, auch echt lecker!
    Danke, Ihr habt echt gute Ideen! (auch wenn ich halt einiges ummodele, wie es hier halt mein Garten hergibt…)
    V.G.

  4. Hallo,
    das Rezept klingt lecker und ich werde es sicherlich ausprobieren.

    Was mich allerdings wundert, ist, dass ich jetzt schon häufiger und nicht nur bei euch gelesen habe, dass in herzhaften Rezepten doch (in meinen Augen) recht viel Erythrit verwendet wird. Gibt es dafür einen Grund? Ich möchte es einfach nur verstehen. Ich meine, wenn ich ein herzhaftes Muffinrezept auf konventionelle Weise herstellen würde, würde ich mich auch über 3 EL Zucker im Teig wundern. Fehlt da geschmacklich was, wenn man auf das Erythrit verzichtet?
    Herzlichen Dank für Erhellung. 🙂

    1. Hallo Eifelwicht,

      Süße dient als Geschmacksverstärker. Darum nutzt die Industrie Zucker auch gerne in Massen. Zudem ist es ist nicht unüblich Süße in herzhafte Speisen als Gegenspieler mit einzubringen.

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu