Superfood

Goji Beeren: Das Superfood im Check

Superfoods sind seit einiger Zeit buchstäblich „in aller Munde“. Chiasamen, Quinoa und Acai-Beeren sind der neue Trend der Lebensmittelindustrie – und gehören mittlerweile für viele wie selbstverständlich zu einer gesunden Ernährungsweise.

Als Superfood gelten Nahrungsmittel, die eine besonders hohe Dichte an wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien aufweisen.

Auch die Goji Beere ist ein Beispiel für ein besonders trendiges Superfood. Sie gilt als wahre Wunderfrucht, da sie sehr viele der für den Menschen wertvollen Inhaltsstoffe in hoher Konzentration enthält.

Doch wie wirken die Beeren tatsächlich auf unser Wohlbefinden? In diesem Artikel erfährst du, ob die kleine rote Wunderfrucht, wirklich hält was sie verspricht.


Ursprung des vermeintlichen Superfoods 

Die Goji Beere, lateinisch Lycium barbarum oder Lycium chinese, ist auch unter den Namen Wolfsbeere, Glücksbeere oder Bocksdornfrucht bekannt. Sie wird etwa 2 cm groß und ist tief korallenrot gefärbt.

Bei der Frucht handelt es sich um ein traditionelles Nahrungsmittel in Asien. Ihr Ursprung liegt in der Grenzregion von Südwestasien und Südosteuropa, wo sie bereits seit vielen Jahrhunderten ein wichtiger Nahrungsbestandteil ist.

Erst seit einigen Jahren steigt die Nachfrage nach den Beeren deutlich an, sodass der großflächige, industrielle Anbau zunimmt. Heute liegen die größten Anbaugebiete der Goji Beere in China. Ein großer Anteil der auf den westlichen Märkten verkauften Beeren stammt aus der Provinz Ningxia, die durch den Fluss Huang He besonders reichhaltig an Mineralien ist.

Auch die geographische Höhenlage dieses Anbaugebietes auf über 1000 m trägt wesentlich zu ihrem hohen Nährstoffgehalt bei. Die Pflanzen bilden in dieser Höhenlage ausgesprochen viele Antioxidantien, um sich gegen die starke Sonnenstrahlung zu schützen. Insgesamt sind bislang über 80 verschiedene Arten von Lycium bekannt.

Wie Kartoffeln oder Paprika gehören sie zur Familie der Nachtschattengewächse und sind winterhart. Daher wachsen sie in Europa ebenso wie in Asien und Amerika. Die Aussaat erfolgt im zeitigen Frühling. Nach der Blütezeit von Juni bis August erfolgt die Ernte etwa von Mitte August bis Oktober. Dafür benötigen die Pflanzen einen sonnigen und warmen Standort.

Einem Anbau im heimischen Garten steht grundsätzlich nichts im Wege. Allerdings resultiert der besondere Nährstoffgehalt der kleinen Beere aus ihrer Wachstumsumgebung, sodass eine heimische Gartenbeere wohl kaum den gleichen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen wie ihre chinesischen Verwandten aufweist.

Bocksdornbeeren sind schon seit Jahrhunderten ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Dort gelten sie als besonders gesundheitsfördernd und sogar lebensverlängernd. Neben den Früchten werden auch die Blätter, Samen, Rinden und Wurzeln genutzt. Sie wirken der traditionellen Lehre zufolge positiv auf die körpereigenen Abwehrkräfte, die Organe sowie die Potenz.

Gemäß der traditionellen ganzheitlichen Medizin verbessern sie den Strom der Lebensenergien im Körper und stärken das Yin. Traditionelle Mediziner in China setzen sie zur Behandlung von Fruchtbarkeit, Geburt, Wechseljahren, Potenz, Immunsystem, Hauterkrankungen und Krebserkrankungen ein.

So werden Goji Beeren verwendet 

Die Verwendung von Goji Beeren als Nahrungsmittel oder unterstützendes Heilmittel fällt unterschiedlich aus. Beliebt ist die Beere insbesondere in Form von Trockenfrüchten als Beigabe in einem Müsli. Die Beeren sind jedoch auch als Tee, Saft, Kapseln, Pulver, Samen oder in Marmelade erhältlich. Als Ergänzung zu einem gesunden und ausgewogenen Frühstück bieten sich Saft oder Tee an.

In jedem Fall empfiehlt sich der Kauf einer Bio-Qualität, da die Früchte sonst unter Umständen mit Pestiziden verunreinigt sind wie andere Lebensmittel eben auch. Das chemische und Veterinäruntersuchungsamt in Stuttgart wies in einer ausgesprochen hohen Zahl der Proben Insektizide nach.
Die geschmackliche Ausprägung der Beeren variiert außerdem je nach Herkunft der Frucht. Varianten von süß bis herb und säuerlich sind möglich.

Für wen sind Goji Beeren nicht geeignet?

In einigen wissenschaftlichen Studien mehren sich Hinweise, dass Bocksdornbeeren nicht für alle Menschen gleichermaßen gesundheitsförderlich sind. Unter anderem traten bei einigen Versuchspersonen Wechselwirkungen mit blutverdünnenden Medikamenten auf. Hier verstärkt die Frucht möglicherweise die gerinnungshemmende Wirkung.

Außerdem bergen die kleinen Früchte ein relativ hohes Allergiepotenzial. Kreuzallergische Reaktionen mit Nüssen, Tomaten, Beifuß-Pollen oder Pfirsichen sind möglich. Erkundige Dich im Zweifelsfall bei Deinem Arzt, ob die roten Früchte für Dich als Ergänzung der Ernährung empfehlenswert sind.


Die Goji Beere: Das steckt drin

Die Goji Beere enthält eine außergewöhnlich hohe Dichte an hochwertigen Nährstoffen, die für unsere Gesundheit wichtig sind. Dazu zählen:

Goji Beeren sind besonders nährstoffreich.
Goji Beeren: So viel Gutes steckt drin!

Auffallend ist vor allem der besondere Vitamin B-Gehalt der Goji Beere, der in dieser Höhe für eine Frucht sehr außergewöhnlich ist. Der Eisengehalt ist mit bis zu 9 mg pro 100 g ebenfalls sehr hoch – er liegt sogar deutlich über dem Eisengehalt des Spinatgemüses, das bei uns häufig als wichtigste Eisenquelle gilt. Eisen ist im menschlichen Körper entscheidend am Sauerstofftransport beteiligt. Ein erwachsener Mensch benötigt zwischen 10 mg und 15 mg Eisen pro Tag.

Die insgesamt 21 verschiedenen Spurenelemente, die die Beere enthält, sind für das Wohlbefinden des menschlichen Körpers ebenfalls von hoher Bedeutung. In vielen Lebensmitteln sind sie aufgrund der mangelnden Bodenqualität in der konventionellen Landwirtschaft allerdings heute kaum noch enthalten. Die Goji Beere schafft hier einen wichtigen Ausgleich für eine gesunde Ernährungsweise.

Die Goji Beere als Pflegeprodukt?

Die Vielzahl der wertvollen Inhaltsstoffe macht die Goji Beere als Heilmittel besonders interessant. Zunehmend findet sie – neben der Verwendung als Nahrungsmittel – auch Anwendung in der Kosmetikindustrie, um das Hautbild zu verbessern und die Alterung der Zellen zu verlangsamen. Viele Anti-Aging-Produkte enthalten Samen der Goji Beere als Wirkstoff.

Das Besondere an der Goji Beere ist ihre einzigartige Kombination aus wertvollen Vitaminen, Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen und Aminosäuren. 

Diese Wirkung hat die Goji Beere auf deinen Körper

Obwohl die Goji Beere noch nicht ausreichend erforscht worden ist, werden ihr dennoch einige gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt. Dies gilt vor allem in Bezug auf folgende Bereiche:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Unterstützung der Darmflora
  • Stärkung der Sehkraft und des Auges
  • Hemmung von Entzündungsprozessen
  • Behandlung von Herzerkrankungen
  • Behandlung von Diabetes
  • Senkung des Blutdrucks
  • Entgiftung
  • Stressabbau

Stärkung des Immunsystems

Der regelmäßige Verzehr der Beeren soll das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte stärken. Verantwortlich für diese Wirkung ist vor allem der hohe Gehalt an Polysacchariden. Polysaccharide sind komplexe Kohlenhydrate, die die körpereigenen Abwehrzellen aktivieren und damit Entzündungen, Infektionen, Viren und laut einigen Studien sogar Krebszellen bekämpfen können.

Die molekulare Struktur der enthaltenen Polysaccharide ähnelt derjenigen von Echinacea, das ebenfalls der Stärkung der Abwehrkräfte in der Erkältungssaison dient.

Unterstützung der Darmflora

Bocksdornbeeren leisten außerdem einen wichtigen Beitrag für die gesunde Darmschleimhaut, Darmflora und Verdauung. Eine intakte Darmflora ist für das körperliche Wohlbefinden von ausgesprochen hoher Bedeutung. Unser Darm leistet nicht nur die Verdauungsarbeit der Nährstoffe aus unserer Nahrung und macht diese für den Körper zugänglich. Er bekämpft ebenso Infektionen und Entzündungen und sorgt für einen ausgeglichenen Nährstoffhaushalt im gesamten Körper. Die in der Goji Beere enthaltenen Polysaccharide sind eine der Hauptenergiequellen für nützliche Bakterien des Darms.

Stärkung von Augen und Sehkraft

Die kleine chinesische Frucht enthält die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin, zwei für die Funktion des menschlichen Auges und die Sehkraft entscheidende Vitalstoffe. Nahrungsmittel mit diesen Nährstoffen sind insbesondere zur Vorbeugung der Makuladegeneration, einer chronischen Augenkrankheit im fortschreitenden Alter, empfehlenswert. Daher eignet sich die Frucht sowohl zur Unterstützung der Sehkraft als auch zur Prävention eines Sehverlustes.

Hemmung von Entzündungsprozessen

Da die Früchte über eine entzündungshemmende Wirkung verfügen, können sie akute und chronische Entzündungsprozesse im Körper bekämpfen. Mögliche Einsatzgebiete sind Erkrankungen wie Allergien, Asthma, Arthritis oder Morbus Crohn.

Goji Beere: Zur Behandlung von Erkrankungen?

Auch zur pflanzlichen Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist die Goji Beere geeignet. Sie tragen darüber hinaus Senkung des Blutdrucks bei und reduzieren damit das Risiko von Herzinfarkten. Das enthaltene Beta-Sisterol reduziert außerdem den Fettgehalt des Blutes und beugt damit Diabeteserkrankungen vor.

Entgiftende Wirkung der Goji Beere?

Der Verzehr von Bocksdornbeeren fördert Entgiftungsprozesse des Körpers und unterstützt damit auch die Gewichtsreduktion. Die kleinen roten Früchte kurbeln die Stoffwechselprozesse sowie die Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper an und helfen dadurch beim Abnehmen.

Durch die Förderung des Muskelaufbaus leisten sie einen weiteren Beitrag zum Gewichtsabbau sowie zur Erhöhung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Das hohe Maß an hochwertigen Nährstoffen vermittelt dem Körper außerdem ein Sättigungsgefühl und der Blutzuckerspiegel steigt durch den niedrigen glykämischen Index nur langsam an. Damit beugt die Frucht zusätzlich Heißhungerattacken vor und unterstützt beim Abnehmen.

Stressabbau

Bocksdornbeeren enthalten ungewöhnlich viele sekundäre Pflanzenstoffe in besonders hoher Dosierung. Diese sekundären Pflanzenstoffe unterstützen den Körper beim Kampf gegen freie Radikale und sorgen für eine Ausschüttung von Wachstumshormonen.

Unsere Stressresistenz und Belastbarkeit hängen wesentlich von unserem Hormonhaushalt ab. Ein hoher Gehalt an Wachstumshormonen sorgt für eine verbesserte körperliche und seelische Widerstandsfähigkeit. Der Verzehr der Beeren empfiehlt sich daher auch zum Stressabbau bei akuter Erschöpfung sowie zur Vermeidung von Zellschäden durch freie Radikale.  

Das weißt du nun 

Goji Beeren weisen eine außergewöhnliche Zusammensetzung an hochwertigen Inhaltsstoffen auf. Hervorzuheben sind insbesondere der hohe Gehalt an Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren sowie ihre leichte Verdaulichkeit. Damit gelten sie als empfehlenswerter Bestandteil einer gesunden Ernährungsweise.

Bislang sind diese Wirkungen wissenschaftlich allerdings noch nicht einwandfrei nachgewiesen. Goji Beeren sind außerdem – wie jedes andere pflanzliche Nahrungsmittel auch – unter Umständen mit Umweltgiften verschmutzt. Achte daher bei deinem Einkauf auf eine umweltfreundliche, unbedenkliche Bio-Qualität.

Selbstverständlich ersetzt eine gesunde Ernährungsweise im Zweifelsfall auch keine medizinische Behandlung. Wenn Du diese Aspekte bedenkst, steht der Unterstützung deiner Ernährung durch die Goji Beere nichts mehr im Wege!

Tags
Close