Low-Carb Rezepte

Flammkuchen Low Carb – Das perfekte Abendessen mit wenig Kohlenhydraten

Flammkuchen Low Carb – Das perfekte Abendessen ohne KohlenhydrateZubereitungszeit: 15 min.Kochzeit: 40 min.Arbeitszeit: 55 min.Flammkuchen Low Carb - Das perfekte Abendessen ohne KohlenhydrateZusammenfassungAuf Flammkuchen möcht man auch als Low-Carber nicht verzichten. Diesen Low carb Flammkuchen ohne Kohlenhydrate kannst Du unbeschwert ohne Reue genießen.

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortionen

Anz. Portionen: 2

Flammkuchen Low Carb – Das perfekte Abendessen ohne KohlenhydrateBewertung

(Low Carb Kompendium) – Vielleicht kennst Du ja schon unser Low Carb Flammkuchen-Rezept „Orignal nach Art des Hauses“. Das kohlenhydratarme Rezept ist zwar sehr beliebt, jedoch auch mit etwas mehr Aufwand verbunden.

Da der Low Carb Flammkuchen für viele zu den liebgewonnenen Gerichten gehört, auf die auch Low-Carber nicht verzichten möchten haben wir dir noch eine vereinfachte Version unseres Flammkuchen Rezeptes kreiert. Diese hat zwar weniger Zutaten ist aber nicht weniger lecker!

Hier greifen wir unter anderem auf Leinsamen zurück, für gesunde Fette in Kombination mit sättigenden Ballaststoffen. Der Flammkuchen hat wenig Kohlenhydrate und dank des Low-Carb-Bodens kannst Du dein Abendessen (fast) ohne Kohlenhydrate unbeschwert genießen 🙂

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

 Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 200 g Crème fraîche, wahlweise mit Kräutern
  • 100 g Katenschinken gewürfelt
  • 50 g Leinsamen geschrotet
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 50 g Emmentaler gerieben
  • 50 g Lauch
  • 1/4 TL Natron
  • 1 TL Balsamico
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • Salz & Pfeffer

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 2 Portionen des Flammkuchens. Die Vorbereitung dauert 15 Minuten. Für die Backzeit musst Du insgesamt ca. 35-40 Minuten einkalkulieren.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
258 1082 3,0 g 21,9 g 11,0 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=UQomcKnxxl4
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Von einem der Eier das Eiklar vom Eigelb trennen und das Eigelb für den späteren Belag zur Seite stellen. Das Eiklar, ein ganzes Ei, den Balsamico und das Olivenöl mit einer Prise Salz verquirlen. Die Leinsamen, die gemahlenen Mandeln, das Natron und den Oregano vermischen und mit zum Ei geben. Alles zu einem homogenen Teig verrühren.


2.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Den Boden einer runden Springform (Ø 26 cm) mit etwas Backpapier auslegen und den angerührten Flammkuchenteig gleichmäßig darauf verteilen. Anschließend mit dem geriebenen Emmentaler bestreuen. Den Flammkuchenboden 15 - 20 Minuten backen.


3.

Inzwischen den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel abziehen und ebenfalls in Ringe schneiden. Die Crème Fraîche mit dem Eigelb verrühren.


4.

Den Flammkuchenboden aus dem Ofen nehmen und das Crème Fraîche-Eigelb-Gemisch über den Boden geben und gleichmäßig verteilen. Die Katenschinkenwürfel, die Lauch- und die Zwiebelringe darauf verteilen. Den Flammkuchen nochmals für ca. 20 Minuten im Ofen backen. Guten Appetit.

Dein fertiger Low Carb Flammkuchen
Dein fertiger Low Carb Flammkuchen
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Flammkuchen Low Carb bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

13 Comments

  1. So, ich hab das ganze probiert mit 20g Leinsamen und 80g Kokosmehl… allerdings wollte der Teig lieber komplett an meiner Hand bleiben als sich in die Form drücken zu lassen. 🙄
    Es waren dann nur Flohsamenschalen in Reichweite, ohne die Küche KOMPLETT einzusauen… und damit ging es.
    Der Teig ist im Ofen, ich bin gespannt!☺

  2. Wirklich sehr lecker! Vielen Dank für Das tolle Rezept. Eigentlich sind alle Eure Rezepte super. Ich freu mich immer über das kurze Video zu den Rezepten.

  3. Hallo, ich bin ganz neu dabei und probiere mal dies und das. Hm, lecker bis jetzt.
    Der flammkuchen schmeckte uns auch, der Boden war allerdings etwas trocken.
    Trotzdem wusel ich mich hier weiter durch……

    1. Hallo Illepille,

      schade das dir der Boden zu trocken war. Das ist natürlich immer schwer nachzuvollziehen. Aber wichtig ist, dass er euch trotzdem geschmeckt hat. 🙂

      LG Andy

  4. Ich bin mal wieder mega begeistert. Dieses Rezept topt sogar das rezept von der „Schüttelpizza“. Mengenangabe und Zeitaufwand passen super und über das Endergebnis brauche ich nicht viel mehr zu sagen als: Mhhhh…Lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.