Low-Carb Rezepte

Falsches Kartoffelgratin (Kohlrabi-Gratin) – Low-Carb & knusprig

Falsches Kartoffelgratin Low-Carb – (Kohlrabi-Gratin)Zubereitungszeit: 15 min.Kochzeit: 50 min.Arbeitszeit: 1 std. 5 min.Falsches Kartoffelgratin Low-Carb – (Kohlrabi-Gratin)ZusammenfassungDas Falsche Kartoffelgratin Low-Carb unterscheidet sich optisch kaum vom herkömmlichen Kartoffelgratin, ist aber im Gegensatz zu diesem Low-Carb

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortionen

Anz. Portionen: 4

Falsches Kartoffelgratin Low-Carb – (Kohlrabi-Gratin)Bewertung

(Low Carb Kompendium) – Zum Verwechseln ähnlich: Das Falsche Kartoffelgratin unterscheidet sich optisch kaum vom herkömmlichen Kartoffelgratin, ist aber im Gegensatz zu diesem natürlich Low-Carb und auch geschmacklich ein absolutes Highlight. Dieses Rezept zeigt dir, wie du ein Kohlrabi-Gratin zubereitest, das sein Vorbild in jeder Hinsicht übertrifft.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

 Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 3 Kohlrabi
  • 1 L Wasser
  • Salz
  • 2 TL Muskatnuss
  • 1 TL Curry
  • 200 g Sahne
  • 200 g Crème Fraîche
  • 1 TL Thymian
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 100 g Katenschinken gewürfelt (optional)
  • 150 g Gouda gerieben

Tipp: Für eine vegetarische Variante einfach die Katenschinkenwürfel weglassen.

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 4 Portionen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 15 Minuten einkalkulieren. Das Backen / Kochen benötigt ca. 50 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
149 622 4,1 g 12,5 g 5,5 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=2RluO_BjlLs
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


2.

Entferne das Grün, schneide die Kohlrabi in Scheiben und gebe sie in einen Kochtopf. Das Grün der Kohlrabi ist essbar. Du kannst das Kohlrabigrün für ein anderes Rezept verwenden, für das Gratin wird es nicht mehr benötigt.

Die Kohlrabischeiben im Topf
Die Kohlrabischeiben im Topf

3.

Gieße den Topf mit dem Wasser auf und würze den Kohlrabi mit Salz, 1 TL Muskatnuss und dem Curry, um die kartoffelig-gelbe Farbe zu erhalten.

Gib die Gewürze zum Kohlrabi dazu
Gib die Gewürze zum Kohlrabi dazu

4.

Decke den Topf zu und gare die Kohlrabischeiben bissfest vor.

Keine Kartoffeln: Koche die Kohlrabischeiben bissfest
Keine Kartoffeln: Koche die Kohlrabischeiben bissfest

5.

Währenddessen kannst du die Auflaufform vorbereiten. Mische zunächst die Creme an, indem du die Sahne in eine Rührschüssel gibst und mit der Crème Fraîche, 1 TL Muskatnuss, dem Thymian und etwas Pfeffer nach Geschmack vermengst. Rühre die Zutaten mithilfe eines Schneebesens um.

Rühre die Creme an – die Auflaufform steht schon bereit
Rühre die Creme an – die Auflaufform steht schon bereit

6.

Verteile nun die Creme gleichmäßig über den Boden einer Auflaufform und verteile die fertig vorgegarten und abgegossenen Kohlrabischeiben darauf.

Verteile die Kohlrabischeiben auf der Creme
Verteile die Kohlrabischeiben auf der Creme

7.

Gib zuletzt noch die Katenschinkenwürfel und den geriebenen Gouda über die Kohlrabischeiben.

Den Katenschinken und den Gouda nicht vergessen
Den Katenschinken und den Gouda nicht vergessen

8.

Backe das Gratin im vorgeheizten Ofen für ca. 40 Minuten, bis der Käse schön knusprig angebräunt ist. Fertig ist das unfassbar appetitliche Falsche Kartoffelgratin - Low Carb!

Besser als das Original: Falsches Kartoffelgratin - Low-Carb
Besser als das Original: Falsches Kartoffelgratin - Low-Carb

Low-Carb Falsches Kartoffelgratin in 10 Sekunden

Falsches Kartoffelgratin in 10 Sekunden
Falsches Kartoffelgratin in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir das Falsche Kartoffelgratin Low-Carb gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

7 Comments

  1. Servus! Lieben Dank für das Rezept, habe es gestern ausprobiert und es war tatsächlich ein Schmaus. Habe jedoch statt dem Gouda Ziegenkäse genommen, da der m.E wesentlich besser als Gouda passt und auch statt der Creme Fraiche einfach saure Sahne. Letzteres war mir einfach im Vergleich zu teuer..:D. Jedem das Seine, aber das wäre vielleicht eine Inspiration zum nachmachen. Den Auflauf an sich habe ich wie auch meine Nudelaufläufe und meine Hacktorten einfach in der Mikrowelle gemacht. Wichtig ist aber, dass es eine Mikrowelle mit Grill ist, sonst kann man das Backen darin vergessen. Habe zuhause (1 Zimmer Whg) nur eine Kochnische und keinen Platz für einen Ofen, hat mir aber auch dank der Mikro noch nie wirklich gefehlt. Werde es das nächste Mal mit Raclette Käse probieren, den nehme ich auch ab und zu her. Ein sicherlich sehenswertes Rezept zum Ergänzen Eurer Seite wären Canneloni mit Spinat/Kartoffelfüllung und Feta, das ganze natürlich auch überbacken. Wenn ihr dazu Infos braucht bin ich jederzeit erreichbar, gibt aber auch ein paar gute Rezepte dazu im Netz. LG und ein schönes Wochenende, Kev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu