Low-Carb Rezepte

Erdnussbutter-Pralinen Low-Carb – Eine leckere kohlenhydratarme Süßigkeit

Erdnussbutter-Pralinen Low Carb – Eine tolle kohlenhydratarme SüßigkeitZusammenfassungErdnussbutter-Pralinen Low Carb – Köstliche kleine Pralinen aus Erdnussbutter, mit einer Schokoladenschicht. Eine tolle Low Carb Leckerei

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPralinen

Anz. Portionen: 24

Erdnussbutter-Pralinen Low Carb – Eine tolle kohlenhydratarme SüßigkeitBewertung

(Low Carb Kompendium) – Und schon wieder ein Low Carb Pralinen-Rezept, nachdem wir doch gerade die Kokos-Pralinen für dich kreiert haben 😉 Erdnussbutter ist einfach ein geiles Zeug, oder? Jedenfalls genial genug, um die leckere Erdnussbutter nicht nur einfach aufs Low-Carb Brot zu schmieren, sondern damit noch andere köstliche Dinge anzustellen.

Die Erdnussbutter-Pralinen sind mächtig gehaltvoll, also nicht gleich kiloweise verputzen, auch wenn es so verboten lecker schmeckt 😀

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 120 g Erdnussbutter bzw. Erdnussmus
  • 100 g Butter
  • 100 g Xucker Light (Erythrit)
  • 100 g Schokolade 90%
  • 100 g Schlagsahne
  • 60 g Mandelmehl

Die Zutaten für dieses Low-Carb Rezept reichen für 24 Low-Carb Erdnussbutter-Pralinen. Die Vorbereitungszeit beträgt 30 Minuten. Die Wartezeit weitere 90 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise. 

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
454 1901 5,5 g 41,3 g 14,2 g
shadow-ornament

Die Zubereitung

1. Butter, Erdnussbutter und 80 g Erythrit in einen kleinen Topf geben. Die Zutaten leicht erwärmen, so dass sich alles gut verrühren lässt. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und das Mandelmehl sorgfältig einrühren.


2. Ein flaches, möglichst eckiges Gefäß mit Frischhaltefolie auslegen, so dass die Folie noch über die Ränder hinausragt. Das Gefäß kann zum Beispiel eine flache Tupperdose sein. Die Erdnussbutter-Masse in das Gefäß füllen und gleichmäßig glatt streichen.


3. Das Behältnis sollte so groß bzw. klein sein, dass es durch die Erdnussbutter-Masse ca. 1,5 cm hoch gefüllt wird. Den Behälter für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und die Masse gut auskühlen lassen.


4. Die Sahne mit den restlichen 20 g Erythrit erwärmen und die Schokolade darin unter Rühren schmelzen lassen.


5. Den Behälter mit der Erdnussbutter-Masse aus dem Kühlschrank nehmen und die Schokolade als zweite Schicht in den Behälter füllen. In die Schokoladenschicht kann mit der Gabel nach Wunsch ein einfaches Muster geritzt werden. Dann alles nochmals für 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen.


6. Wenn alles gut fest geworden ist, kann der geschichtete Erdnuss-Schoko-Block an der überstehenden Frischhaltefolie vorsichtig aus dem Behälter gezogen werden.


7. Die Frischhaltefolie entfernen und den Block mit einem scharfen Messer in kleine Quadrate teilen - fertig. Die Erdnussbutter-Pralinen im Kühlschrank aufbewaren. Guten Appetit.

Erdnussbutter-Pralinen Low Carb
Erdnussbutter-Pralinen Low Carb - So lecker!

Die Erdnussbutter - Eine meiner Lieblingszutaten

Die Erdnussbutter ist vor allem in Nordamerika verbreitet und dort sehr beliebt. Mir ist die Erdnussbutter als erstes in einigen amerikanischen Filmen aufgefallen, bevor ich das erste Mal zufällig im Supermarkt über ein Glas Erdnussbutter stolperte. Die Amerikaner essen gefühlt praktisch alles mit Erdnussbutter, also nicht nur Sandwiches werden dick mit Erdnussbutter bestrichen, sondern diese cremige Substanz findet auch in zahlreichen Gerichten Verwendung.

Die Erdnussbutter wird übrigens auch Erdnussmus, Erdnusscreme oder Erdnusspaste genannt. Die erdnussige Creme kann sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Manche Erdnussbutter wird aus 100% Erdnüssen hergestellt und bei anderen Produkten ist noch anderes pflanzliches Öl, wie beispielsweise Rapsöl, Salz und Zucker zugesetzt. Reine Erdnussbutter aus 100% Erdnüssen sehe ich häufig unter der Bezeichnung Erdnussmus angeboten.

Auf jeden Fall solltest Du genauer auf das Etikett schauen, was eventuell noch so in deiner Erdnussbutter außer Erdnüssen drin ist. Ideal ist es natürlich für die Low-Carb Ernährung, Erdnussbutter ohne Zuckerzusatz zu finden. Wir nutzen zum Beispiel das Erdnussmus von Rapunzel – reines Erdnussmus und obendrein Bio.

Rapunzel Erdnussmus bequem bei uns im Shop

Erdnussbutter ist reich an Vitamin E, das ist ein prima Antioxidans. Mit 9,4 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm ist das Erdnussmus von Rapunzel uneingeschränkt für die Low-Carb Ernährung geeignet. Und das Wichtigste – es schmeckt einfach himmlisch und Du kannst so viele lecker schmecker feine Sachen damit zaubern 😉

shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Erdnussbutter-Pralinen Low-Carb bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

23 Comments

  1. Lecker sind sie, keine Frage. Mir sind sie aber einen Tacken zu fett. Beim nächsten Mal würde ich auch die Schokoschicht auch dünner machen, mir reicht da die Hälfte.

  2. Die sind Sau lecker! Hab mir aber mal den Spaß gemacht und die Nährwerte selbst nochmal aus gerechnet. Da kam auf 100 g bei mir einiges mehr raus, als bei euren Angaben. Da kam ich auf fast 620 kcal. So krass können die Unterschiede bei den Lebensmitteln eigentlich nicht sein. Einzigst vielleicht das Mandelmehl. Aber da wäre es auch extrem. Welche habt ihr denn genommen?
    LG Diana

  3. Oha… sind die lecker. Ich habe eine größere Form genommen und dementsprechend gaaaaanz viele kleine Pralinen gemacht. Naschen ohne Reue. Vielen, vielen Dank für dieses ( und alle anderen) Rezept. So macht die gesunde Ernährung und das Abnehmen Spaß.

  4. Tolles Rezept, vielen Dank. Ich vertrage leider keinerlei Zuckeralkohole und muss daher immer auf regulären Flüssigsüßstoff zurückgreifen. Das klappt auch bei diesem Rezept sehr gut, einige Tropfen (nach Geschmack) genügen. 🙂

    1. Hallo Diana,

      nicht ganz, da Sahne etwas schwerer ist als Wasser – was die Basis zur Umrechnung der verschiedenen Einheiten ist.

      Aber es nimmt sich nicht viel.

      LG Andy

  5. Meine Kollegin und ich stehen total auf Erdnussbutter also war das Rezept ein MUSS! Was soll ich sagen – ich habe vorhin schon mal probiert bevor ich sie morgen mit zur Arbeit nehme! Sie sind sooo mega lecker – Mal gucken ob meine Kollegin da überhaupt etwas von abbekommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu