Low-Carb Rezepte

Erdbeer-Kokos-Makronen Low-Carb – leicht & lecker

Erdbeer-Kokos-Makronen Low-Carb – leicht & lecker

(Low Carb Kompendium) – Die leckeren Erdbeer-Kokos-Makronen eignen sich hervorragend als kleiner Snack für zwischendurch.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 3 Eier (M)
  • 2 EL Xylit
  • 1 EL Kokosmehl
  • 100 g Frischkäse
  • 3 Erdbeeren (püriert)

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 16 Low-Carb Erdbeer-Kokos-Makronen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 20 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 15 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
130 541 3,3 g 9,2 g 6,6 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=PHOWTosvZ0w
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Trenne die Eier und gebe das Eiweiß in eine Schüssel. Schlage es nun mit einem Handmixer zu einem festen Schaum auf.

Schlage das Eiweiß zu einem festen Schaum auf
Schlage das Eiweiß zu einem festen Schaum auf

2.

Verteile mithilfe eines Siebes 1 EL Xylith und 1 EL Kokosmehl gleichmäßig auf dem Eischnee und rühre beides vorsichtig mit einem Löffel unter, bis der Teig eine gleichmäßige Konsistenz erreicht.

Verteile Xylit und Kokosmehl mit einem Sieb auf dem Schaum
Verteile Xylit und Kokosmehl mit einem Sieb auf dem Schaum

 

Rühre alles zu einem gleichmäßigen Teig
Rühre alles zu einem gleichmäßigen Teig

3.

Nehme einen Gefrierbeutel zur Hilfe und fülle ihn mit dem Teig. Presse anschließend den Teig in eine der Ecken des Beutels und schneide die Spitze der Ecke ab, sodass eine kleine Öffnung im Beutel entsteht aus der Du den Teig drücken kannst.

Ein Gefrierbeutel hilft dir beim Verteilen des Teigs
Ein Gefrierbeutel hilft dir beim Verteilen des Teigs

 

Spritze nun den Teig in kleinen Portionen auf das Backblech um deine Makronen zu formen und backe sie anschließend im Ofen bei 150° Umluft oder 170° Ober- / Unterhitze für 10 - 15 Minuten.

Verteile den Teig in kleinen Portionen auf dem Backblech um deine Makronen zu formen
Verteile den Teig in kleinen Portionen auf dem Backblech um deine Makronen zu formen

4.

Während die Makronen im Ofen sind, kannst Du die Creme anrühren. Mische hierfür mit einem Schneebesen den Frischkäse mit den pürierten Erdbeeren und 1 EL Xylit. Falls Du es sehr süß magst, kannst Du hier natürlich gerne noch nachsüßen 🙂

Es entsteht eine leckere Erdbeercreme
Es entsteht eine leckere Erdbeercreme

5.

Um die Creme gut verteilen zu können, empfiehlt es sich erneut einen Gefrierbeutel zu nutzen. Fülle die Creme in eine der Ecken des Gefrierbeutels und schneide die Spitze der Ecke ab.

Verfeinere die Kokos-Makronen mit der Erdbeercreme
Verfeinere die Kokos-Makronen mit der Erdbeercreme

Nun lassen sich die fertig gebackenen Kokos-Makronen mit der Erdbeercreme verfeinern. Guten Appetit!

Fertig sind die Erdbeer-Kokos-Makronen.
Fertig sind die Erdbeer-Kokos-Makronen

Low-Carb Erdbeer-Kokos-Makronen in 10 Sekunden

Low-Carb Erdbeer-Kokos-Makronen
Low-Carb Erdbeer-Kokos-Makronen
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Low-Carb Erdbeer-Kokos-Makronen gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

3 Comments

  1. Hej, habe heute das Rezept ausprobiert. Prinzipiell sehr lecker. Leìder war die Erdbeercreme viel zu flüssig. Habe sie dann mit Flohsamenschalenpulver angedickt. Dann war alles super. Danke für die vielen tollen Rezepte.
    LG
    Carola

  2. Hallo, habe gerade die Erdbeer- Kokos- Makronen gemacht! Tolle, schnell gemachte Idee😊. Waren von uns noch schneller aufgefuttert als hergestellt😉! Zwei kleine Fragen…..kann das Xylit durch Eritrith ersetzt werden? Die Makronen gaben etwas nach Ei geschmeckt….kann ich das Verhältnis Eiweiß/Kokosmehl verändern? Habt Ihr da Erfahrungswerte? Liebe Grüße

    1. Hallo Carmen,

      welche Eigröße hast Du genutzt? Wir nutzen M – wenn Du L hattest, kann es daran liegen. Ich trage das gleich nach.

      Du kannst Xylit ersetzen. Aber daran denken, das Erythrit weniger Süßkraft hat und manche bei Gebäck den möglichen kühlen Geschmack nicht mögen.

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu