Low-Carb Rezepte

Eierliköreis Low Carb

Eierliköreis Low Carb

(Low Carb Kompendium) – Jeder mag doch Eis und wer behauptet, dass er kein Eis mag, dem kann ich das nicht ganz glauben 😉 Das Blöde an Eis ist nur, dass es in der Regel mit ordentlich viel Zucker gemacht wird – und das ist leider schon etwas kontraproduktiv für eine ausgewogene Low Carb Ernährung.

„Was tun?“, sprach Zeus. Die Lösung liegt so nah – mache dein Low Carb Eis einfach selbst und kreiere dabei gleich die leckersten Eissorten. Heute fangen wir mit einer bekannten, aber nicht alltäglichen Eissorte an, dem Eierliköreis. Um das Eierliköreis in einer Low Carb Variante zu kreieren brauchst Du nicht viele Zutaten und es geht obendrein auch noch recht einfach. Der Eierlikör wird dabei übrigens so lange erwärmt, bis der meiste Alkohol verflogen ist. So bekommst Du von dem Eierliköreis nicht gleich einen Schwipps und der Low Carb-Effekt wird maximiert.

Was Du allerdings für deine Eiskreationen nach Möglichkeit haben solltest, ist eine gute Eismaschine, sonst kann die Eisherstellung doch sehr kniffelig werden.

Wir nutzen für unser selbstgemachtes Low Carb Eis die Eismaschine von Gastroback.

Eine günstige Alternative ist die Unold Eismaschine.

Solltest Du keine Eismaschine haben, dann stelle die Eismasse für ca. 4 Stunden in dein Eisfach. Wichtig dabei ist, dass Du die Masse ca. alle 20-30 Minuten kräftig umrührst. Durch das regelmäßige Umrühren wird dein Eis später etwas „luftiger“ und Du verhinderst, dass sich unliebsame Eiskristalle bilden.

So, jetzt geht es aber los mit dem Rezept für unser selbstgemachtes Eierliköreis Low Carb. Viel Spaß dabei 🙂

Dieses Rezept ist nicht Low-Carb High-Quality geeignet.

Kochutensilien & Zutatenauswahl, die Du benötigst.

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

  • Xucker Light (Erythrit)
  • Eismaschine.
  • Schüssel,
  • Schneebesen
    shadow-ornament

    Die Zutaten

    Die Zutaten für dein selbstgemachtes Low Carb Eierliköreis
    Die Zutaten für dein selbstgemachtes Low Carb Eierliköreis
    • 5 Eigelb,
    • 400 g Schlagsahne,
    • 100 g Xucker Light (Erythrit),
    • 100 ml Milch (3,5%),
    • 100 ml Eierlikör.

    Die Zutaten reichen für 6 Portionen.

    shadow-ornament

    Die Zubereitung

    1.

    Der erste Schritt zum selbstgemachten Low Carb Eierliköreis: Nimm einen kleinen Topf und erhitze darin die gesamte Schlagsahne zusammen mit dem Eierlikör und dem Xucker für ca. 15 - 20 Minuten.

    Rühre die Mischung dabei immer wieder mal um. Die Sahne muss übrigens nicht kochen, halte die Hitze aber soweit bis kurz vor dem Siedepunkt konstant. Dieser Schritt ist wichtig, damit sich der Alkohol aus dem Eierlikör weitestgehend verflüchtigen kann. Der Alkohol hemmt nämlich den Gefrierprozess und wenn Du den Alkoholanteil nicht verringern würdest, dann würde deine Eismasse später nicht mehr vernünftig zum Eis gefrieren können.

    Los geht es!
    Los geht es!

    2.

    Während die Sahne mit dem Eierlikör und dem Xucker auf dem Herd steht, kannst Du die Eier in Eigelbe und Eiweiß trennen. Das Eiweiß brauchst Du für die Eisherstellung nicht mehr. Aus dem Eiweiß kannst Du zum Beispiel Eischnee für andere leckere Dessertrezepte machen oder es kräftig würzen und für einen kleinen Snack in der Pfanne braten.


    3.

    Verquirle die 5 Eigelbe nun sorgfältig mit der Milch.

    Mich und Eier vermischen
    Mich und Eier vermischen

    4.

    Setze einen zweiten Topf, etwa zu 1/3 gefüllt mit Wasser, auf den Herd. Auf diesen Topf sollte eine hitzebeständige Schüssel, beispielsweise aus Edelstahl, passen. Die Schüssel soll nicht in das Wasser eingetaucht sein. 


    Sobald das Wasser unter der Schüssel kocht, kannst Du das Sahnegemisch aus dem ersten Topf in die Schüssel umfüllen.

    Schüssel auf Topf mit Wasser
    Schüssel auf Topf mit Wasser

    5.

    Rühre nun mit dem Schneebesen die Milch-Eigelb-Masse in die Sahnemasse ein.

    Der heiße Wasserdampf unter der Schüssel erwärmt den Inhalt der Schüssel auf ca. 80 Grad. Mit dieser Technik vermeidest Du, dass die Mischung zu heiß wird. Es ist wichtig, dass die Mischung nicht kocht, da sonst das Eigelb gerinnt, in diesem Fall ist die Masse dann für die Eisherstellung unbrauchbar geworden.

    Achtung! Nicht kochen lassen
    Achtung! Nicht kochen lassen

    6.

    Rühre die Masse regelmäßig um, bis sie leicht andickt. Diese Methode heißt simmern bzw. "zur Rose ziehen". Um zu kontrollieren, ob die Masse genug angedickt ist, tauche einen Holzlöffel in die Mischung, ziehe ihn wieder heraus und puste aus geringem Abstand auf die Masse auf dem Holzlöffel. Wenn sich die Masse leicht "zur Rose" kräuselt, hat die Mischung die richtige Konsistenz erreicht.

    Die Masse "zur Rose ziehen"
    Die Masse "zur Rose ziehen"

    7.

    Nun heißt es geduldig sein und die Masse für dein Eis abkühlen lassen. Du kannst diesen Vorgang durch ein kaltes Wasserbad beschleunigen. Rühre dabei die Masse öfter mit dem Schneebesen kräftig durch.


    8.

    Ist die Masse abgekühlt, kannst Du sie in deine Eismaschine füllen.

    Einfach auf das Knöpfchen drücken und die Eismaschine erledigt den Rest 🙂

    Ab in die Eismaschine
    Ab in die Eismaschine

    9.

    Ist das Programm der Eismaschine fertig, dann kannst Du wunderbares selbstgemachtes Low Carb Eierliköreis genießen 🙂

    Und fertig ist das leckere Eierliköreis
    Und fertig ist das leckere Eierliköreis
    shadow-ornament

    Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Eierliköreis Low Carb  bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

    Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

    shadow-ornament

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.