Diäten im Test

Die Zwiebackdiät – Hier werden Kindheitserinnerungen wach

Mit der Zwiebackdiät zum Erfolg oder einfach nur langweilige Monodiät?

Die Zwiebackdiät – Hier werden Kindheitserinnerungen wach

(Low Carb Kompendium) – Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber Zwieback ist mir insbesondere aus meiner Kindheit bekannt. Nicht nur als Leckerei zwischendurch mit Milch und Zucker, sondern auch an Tagen wo ich krank, war und mein Magen bzw. Darm nicht auf, der Höhe war. Da Zwieback sicherlich bei vielen ein Begriff ist, liegt es wohl sehr nahe auch eine Zwiebackdiät zu entwickeln. Diese Diät schaue ich mir heute etwas genauer an.

Was ist Zwieback überhaupt?

Fast alle kennen den guten alten Zwieback, doch die wenigsten wissen eventuell, was Zwieback überhaupt ist. Zwieback zählt zu den Feingebäcken bzw. zu den Dauerbackwaren und ist nichts anderes als ein Brot, das in einem zweistufigen Backverfahren langsam und bei schwacher Hitze geröstet wird.

Dadurch wird Zwieback knusprig und dem Brot wird die Feuchtigkeit entzogen. Dies ermöglicht die sehr lange Haltbarkeit vom Zwieback. Sollte jedoch Zwieback mit Feuchtigkeit in Berührung kommen kann es sehr schnell schlecht werden. Du solltest Zwieback also grundsätzlich immer trocken und dunkel lagern. Das bekannteste Zwieback wird sicherlich von der Firma Brandt hergestellt. Insgesamt gibt es jedoch verschiedene Varianten vom Zwieback.

Zwiebackdiät und möglicher Gewichtsverlust

Wie bei jeder Diät ist natürlich der potenzielle Gewichtsverlust interessant. Die Zwiebackdiät gehört wie viele Diäten zu den sogenannten Crashdiäten. Der mögliche Gewichtsverlust soll massiv sein. Je nach Quelle wirst du von bis zu 15 Kilo in nur 15 Tagen lesen. Für viele Menschen ist diese Menge der Gewichtsabnahme natürlich ein Traum. Jedoch muss auch ganz klar gesagt werden, dass man hier immer und grundsätzlich die Ausgangssituation berücksichtigen muss.

Solche Erfolge können nur dann erzielt werden, wenn das Ausgangsgewicht schon im Bereich Adipositas liegt. Jemand der nur 15-20 Kilo Übergewicht hat, wird dieses niemals in 15 Tagen loswerden können. Je näher man sich seinem optimalen Gewicht annähert, desto schwieriger wird es die restlichen Pfunde purzeln zu lassen.

Der Zwiebackdiät Plan

Die Zwiebackdiät scheint auf den ersten Blick sich von der Durchführung an der Max Planck Diät zu orientieren. Der Zwiebackdiät Plan sieht nur fünf Tage vor, die sich dreimal wiederholen. Insgesamt dauert die Zwieback Diät laut Plan also 15 Tage. Der Zwiebackdiät Plan sieht folgende Ernährungsweise vor:

Tag 1 der Zwiebackdiät

Morgen: 1 Apfelsine, 2 Zwiebacke, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser.

Mittags: 1 Apfelsine, 1 Ei, 500 g saure Sahne, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser

Abends: 2 Tomaten, 2 Eier, 1/2 Kopfsalat, 2 Zwiebacke

Tag 2 der Zwiebackdiät

Morgen: 1 Apfelsine, 2 Zwiebacke, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser.

Mittags: 1 Apfelsine, 1 Ei, 500 g saure Sahne, 2 Zwiebacke

Abends: 65 g Tatar, 1 Tomate, 1 Apfelsine, 1 Zwieback, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser

Tag 3 der Zwiebackdiät

Morgen: 1 Apfelsine, 2 Zwiebacke, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser.

Mittags: 1 Apfelsine, 1 Ei, 500 g saure Sahne, 1 Kopf Salat

Abends: 3 Scheiben Roastbeef, 1 Apfelsine, 1 Zwieback, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser

Tag 4 der Zwiebackdiät

Morgen: 1 Apfelsine, 2 Zwiebacke, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser.

Mittags: 125 g Magerquark, 1 Tomate, 1 saure Gurke, 1 Zwieback

Abends: 65 g Tatar, 2 Tomate, 1 Apfelsine, 1 Zwieback

Tag 5 der Zwiebackdiät

Morgen: 1 Apfelsine, 2 Zwiebacke, 1 Tasse Kaffee, Tee oder stilles Wasser.

Mittags: 200 g Rindersteak, 1 Tomate, 1 Zwieback

Abends: 250 g Gemüse – in Wasser gekocht, 1 Ei, 1 Tomate.

Wie bereits erwähnt beginnt die Zwiebackdiät nach Tag fünf wieder von vorne. Das Frühstück ist an allen 15 Tagen immer gleich.

Zwiebackdiät Erfahrung

Wie du sicherlich bereit siehst, ist die Zwiebackdiät nicht sonderlich spannend und auch die Nahrungsaufnahme ist stark kalorienreduziert. Diese Diät ist sehr einseitig gehalten und sollte auch nicht länger als die angegebenen 15 Tage durchgeführt werden.

Während zum Beispiel bei einer Low-Carb High-Quality Ernährung darauf geachtet wird genügend Vitamine und Nährstoffe zu sich zu nehmen wird dies bei der Zwiebackdiät fast gänzlich ignoriert. Bei längerfristiger Durchführung kann die Zwiebackdiät zu einem Nährstoffmangel führen. Zudem ist der Name der Zwiebackdiät nicht gerade Programm.

Der Zwieback ist nur eine weitere Quelle zur Nahrungsaufnahme und nur ein kleiner Bestandteil dieser Diät. Trotzdem lässt sich durch die Zwiebackdiät sicherlich, je nach Übergewicht, eine Menge Gewicht verlieren.

Jedoch muss auch klar gesagt werden, dass die Diät sehr anstrengend ist und auch die Psyche stark belasten kann. Ferner ist anzumerken das die Zwiebackdiät eindeutig nicht von Ärzten oder Ernährungswissenschaftlern konzipiert wurde, sondern von Laien. Jedoch kann ein schneller Gewichtsverlust dazu führen die Motivation zu steigern und dadurch langfristig eine Ernährungsumstellung vorzunehmen.

Wie bei allen Crashdiäten muss aber auch bei der Zwieback Diät beachtet werden, dass der Jojoeffekt schneller zuschlagen kann als einem lieb ist. Als Alternative zur Zwiebackdiät empfehle ich die dauerhaften Ernährungsumstellung auf Basis einer kohlenhydratarmen Ernährung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.