Diäten im Test

Die KFZ-Diät – Was verbirgt sich hinter den drei Buchstaben?

Die KFZ-Diät – Was verbirgt sich hinter den drei Buchstaben?

(Low Carb Kompendium) – Ähnlich wie bei der klassischen Trennkost setzt auch die KFZ Diät darauf, Lebensmittel nach ihren Hauptbestandteilen zu kategorisieren und diese nicht zu vermischen. Bei letztgenannter Abnehmmethode werden jedoch nicht Kohlenhydrate und Proteine, sondern Kohlenhydrate und Fette während einer Mahlzeit strikt getrennt.

So entstand auch der Name für die Kohlenhydrate-Fette-Zwischenmahlzeiten-Diät, oder kurz KFZ.

Was ist die KFZ-Diät?

Die KFZ-Diät wurde im Jahre 1994 von Prof. Dr. Med. Olaf Adam in der Ernährungsmedizinischen Abteilung der „Ludwig Maximilians Universität München“ entwickelt. Der Internist und Ernährungswissenschaftler, der seit 2005 zudem das Amt des Präsidenten der „Deutschen Akademie für Ernährungsmedizin“ bekleidet, führte dazu eine Studie mit mehreren hundert Probanden durch und fand dabei heraus, dass Abnehmen trotz regelmäßiger – über den Tag verteilter – Mahlzeiten möglich sei.

Dazu müsse eine übergewichtige Person jedoch auf den eigenen Kohlenhydrat- bzw. Fettstoffwechsel achten. Laut Adam und seinem Team würde die Energiegewinnung aus Kohlenhydraten (also Zucker) die Nutzung von Fetten als Energielieferant blockieren. Vielmehr würden Fette vom Körper eingelagert werden. Dies führe zu einer Gewichtszunahme.

Aus diesem Grund solltest Du Dr. Adam zufolge, während Du die KFZ-Diät ausführst, stets darauf achten, Kohlenhydrate und Fette nicht zu kombinieren. Die Abnehmmethode kann also als eine Variante der Trennkost bezeichnet werden, allerdings beinhaltet die klassische Methode die Trennung von Zucker und Proteinen und wurde ursprünglich zur Heilung von Krankheiten und gegen Übersäuerung entwickelt.

Die KFZ Diät lässt sich daher eher mit einer Kombination aus Low-Carb und Low-Fat vergleichen, jedoch musst Du hierbei nur auf wenige Lebensmittel komplett verzichten. Darüber hinaus darfst zwischendurch auch immer mal wieder einen Snack essen. So erklärt sich auch der Name der KFZ Diät, deren Abkürzung für Kohlenhydrate, Fette und Zwischenmahlzeiten steht.

Hinter der Idee des Ernährungswissenschaftlers aus München steht folgende Idee: Nimmst Du eine Mahlzeit bestehend aus Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen zu dir, zieht dein Körper aus erstgenannten Inhaltsstoffen Energie. In Zucker umgewandelte Kohlenhydrate sind jedoch schneller verfügbar, so dass sie als primärer Energielieferant verwendet werden, wodurch der Blutzuckerspiegel zunächst ansteigt.

Um diesen wieder zu senken und überschüssigen Zucker abzubauen, schüttet die Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin aus. Dieses soll jedoch die Fettverbrennung hemmen. Isst Du also Kohlenhydrate und Fette gleichzeitig, so lagert dein Körper überschüssiges Fett ein und Du nimmst zu.

Zudem soll Insulin ein Hungergefühl auslösen, sodass Du immer mehr Nahrungsmittel zu dir nehmen musst und sich kein richtiges Sättigungsgefühl einstellt.

Hiernach wäre also eine Ernährungsweise ohne Kohlenhydrate, also etwa ohne Brot, Süßigkeiten, Nudeln, Kartoffeln, Cola oder Alkohol ideal. Dies wird von einigen Low-Carb-Diäten genauso propagiert. Andererseits würdest Du dich so sehr einseitig ernähren und es könnten Mangelerscheinungen auftreten. Außerdem könntest

Du vielleicht auf Cola und Alkohol verzichten. Doch stellen Nudeln, Kartoffeln und Brot für viele Menschen ein Grundnahrungsmittel dar und ohne ein kleines Stückchen Schokolade möchten viele Menschen ebenfalls ungern leben.

Die oben genannten Ausführungen zeigen deutlich, wie schwer es ist, eine geeignete Diätform zu finden, mit der Du abnehmen kannst, aber nicht gleichzeitig auf eine Vielzahl von Lebensmitteln verzichten musst. Hier setzt nun Prof. Dr. Med. Olaf Adams Methode an, bei der Du zwar Kohlenhydrate und Fette nicht mischen sollst, andererseits aber auf fast nichts verzichten musst.

So darfst Du morgens und mittags beispielsweise kohlenhydratreiche Kost zu dir nehmen. Da Du während dieser Tageszeit auf Fette verzichtest, können diese nicht in deinen Fettzellen eingelagert werden.

Wenn Du dann abends eine fettreiche Mahlzeit ohne ein Übermaß an Kohlenhydraten verzehrst, gewinnt dein Körper aus den Fetten Energie und kann unter Umständen sogar mit der Verbrennung von gespeicherten Fettzellen beginnen.

Wie wird die KFZ-Diät durchgeführt?

Die KFZ-Diät sieht weder eine bestimmte Kalorienanzahl, noch ein Punktesystem oder einen strikten Plan vor. Eine wichtige Regel ist jedoch, dass Kohlenhydrate und Fette nicht zusammen gegessen werden sollten. Hundertprozentig ist dies natürlich nicht einzuhalten, da viele Lebensmittel sowohl Fette als auch Zucker enthalten.

Allerdings solltest Du darauf achten, stark kohlenhydrate- und fetthaltige Lebensmittel nicht zu kombinieren. Des Weiteren sind im Rahmen der KFZ Diät Kohlenhydrate nur morgens und mittags erlaubt. Abends solltest Du dann möglichst fettreich essen.

Wichtig ist zudem, dass Du ausreichend Zwischenmahlzeiten zu dir nimmst. Viele Menschen, die eine Diät durchführen, begehen diesen Fehler, reduzieren ihre Energiezufuhr drastisch anstatt ihren Energieverbrauch zu erhöhen.

Dadurch begünstigen sie jedoch den berühmten JoJo-Effekt. Dieser führt zumeist dazu, dass eine Person nach der Diät wieder zunimmt und manchmal sogar mehr auf die Waage bringt als zuvor. Auch bei der KFZ-Diät ist es also besonders wichtig, ausgewogen und vor allem regelmäßig zu essen.

Professor Adam hat in seinen Diätplan daher einige Zwischenmahlzeiten aufgenommen, um Energie zu gewinnen und Heisshungerattacken vorzubeugen. Trotzdem solltest Du auch während der Zwischenmahlzeiten Kohlenhydrate und Fette nicht vermischen sowie auf besonders zuckerhaltige Snacks und Getränke verzichten.

Die KFZ-Diät zielt auf eine komplette Ernährungsumstellung ab und kann beliebig lange weitergeführt werden. Ein bestimmter Zeitraum ist also nicht vorgesehen. Nach Erreichen deines Wunschgewichtes kannst Du jedoch versuchen, die Abnehmmethode weniger streng durchzuführen.

Achte jedoch darauf, ob dein Gewicht wieder ansteigt, dann solltest Du wieder weniger Kalorien zu dir nehmen. So kannst Du deine Ernährung nach und nach auf deine Beduerfnisse abstimmen, so dass Du dein Gewicht hältst, aber nicht hungern musst.

Was gilt es während der KFZ Diät zu beachten?

Wie bereits erwähnt werden Kohlenhydrate und Fette während der KFZ Diät streng voneinander getrennt. Ausserdem bestimmt die Tageszeit, welche Speisen Du zu dir nehmen darfst. Morgens und Mittags sowie während früher Zwischenmahlzeiten solltest Du möglichst fettarme Kost essen und deine Energie aus Kohlenhydraten ziehen.

Zum Frühstück eignet sich beispielsweise Brot mit Marmelade oder ein Obstsalat (aber ohne Nüsse, da diese viel Fett enthalten), mittags kannst Du dir dann ein Nudel- oder Reisgericht zubereiten.

Achte jedoch darauf, dass Du dazu keine fettigen Saucen isst. Gemüse sowie fettarme Milchprodukte sind hierbei ebenfalls erlaubt und eignen sich als „neutrale Lebensmittel“ auch hervorragend für eine Zwischenmahlzeit. Abends darfst Du dich dann auf fettreiche Speisen mit Fleisch, Fisch oder Milchprodukten wie Käse freuen.

Zwischen den Hauptmahlzeiten sollte bei der KFZ-Diät zudem mindestens ein Zeitraum von vier Stunden – nach der fetthaltigen Phase am besten sechs Stunden – liegen, so dass dein Körper die überschüssige Energie auch wieder abbauen kann.

Darüber hinaus empfiehlt Prof. Dr. Adam ausdrücklich, sich mit dem eigenen Körper und Hungergefühl eingehend auseinanderzusetzen. Vielfach sei Übergewicht bedingt durch ein Ungleichgewicht von Körper, Seele und Geist und Übergewichtige hätten ihre Wahrnehmungsfähigkeit verloren.

Durch Seminare, Psychotherapie oder sportliche Aktivitäten wie Nordic Walking, Yoga oder Pilates könne dieses Ungleichgewicht jedoch wieder hergestellt werden. Sport hilft ausserdem dabei, überschüssige Kalorien abzubauen und den Körper zu formen. In den Seminaren von Prof. Dr. Adam lernst Du zudem Umprogrammierungstechniken, um dein Essverhalten zu kontrollieren.

Die Regeln der KFZ-Diät lauten also wie folgt:

Wie jede Reduktionsdiät müssen auch bei der KFZ-Diät bestimmte Regeln eingehalten werden, die da lauten:

  • Esse Kohlenhydrate und Fette nicht zusammen
  • Esse Kohlenhydrate vorwiegend morgens und mittags
  • Esse fettreiche Speisen am Abend
  • Plane Wartezeiten zwischen vier und sechs Stunden bis zur nächsten Hauptmahlzeit ein
  • Steigere die Wahrnehmung für deinen Körper
  • Vereine Körper, Seele und Geist
  • Treibe zusätzlich Sport

So könnte dein Tagesplan während der KFZ Diät aussehen

Damit Du dir besser vorstellen kannst, wie die KFZ-Diät in der Praxis aussieht, haben wir hier einen Tagesplan für dich ausgearbeitet:

  • 8:00 Uhr: Frühstück - Zwei Vollkornbrötchen mit fettarmem Quark und Schnittlauch bzw. Marmelade, dazu einen Apfel und Kaffee
  • 10:00 Uhr: Snack (optional bei Hungergefuehl) - Eine Orange
  • 13:00 Uhr: Mittagessen - Ofengemüse (Kartoffeln, Zwiebeln, Paprika etc.) mit Flussbarsch im Ofen gedünstet, zum Nachtisch Ricotta-Pfannkuchen
  • 16:00 Uhr: Snack (optional bei Hungergefühl) - Bunter Salat mit Hähnchenstreifen
  • 18:00 Uhr Abendessen - Rindersteak und kleiner griechischer Salat mit Tomaten, Gurken, Oliven und Fetakäse
Am besten schaust Du dir vor der Zubereitung eines Gerichts bzw. Bereits im Supermark die Lebensmitteltabelle auf der Verpackung der jeweiligen Speise an. So erkennst Du, wie viel Fett oder Kohlenhydrate enthalten sind.

Wenn Du frische Waren kaufen möchtest, kannst Du dich zuvor im Internet informieren, welche Fleischsorten beispielsweise besonders fettarm sind oder in welchem Gemüse viele Kohlenhydrate stecken.

Was sind die Vorteile der KFZ-Diät?

Die KFZ-Diät ist so ausgelegt, dass Du nicht hungern musst und eine Vielzahl von Lebensmitteln essen darfst. So bleibst Du energiegeladen und musst dir keine Sorgen um Mangelerscheinungen machen. Außerdem kannst Du viele leckere Gerichte kochen. Weitere Vorteile sind:

  • Die KFZ-Diät setzt ganzheitlich an und sieht auch psychische Probleme als eine Ursache für Übergewicht. Außerdem wird zu Sport geraten. Dies ist wichtig, da dein Körper so mehr Kalorien verbrennt und zudem Muskelmasse aufbaut.
  • Die Diät beinhaltet eine komplette Ernährungsumstellung und kann somit über einen langen Zeitraum durchgeführt werden. Dies wirkt dem JoJo-Effekt entgegen und Du bleibst dauerhaft schlank.
  • Du musst keine exotischen oder teuren Lebensmittel einkaufen, um die KFZ-Diät durchzuführen.
  • Heißhungerattacken können durch erlaubte Zwischenmahlzeiten vermieden werden.
  • Die KFZ-Diät wurde im wissenschaftlichen Rahmen getestet und wird von Ernährungsexperten weiterhin begleitet.

Was sind die Nachteile der KFZ-Diät?

Es ist aufwändig, stets darauf zu achten, morgens kein Fett und abends keine Kohlenhydrate zu essen. Spontane Restaurantbesuche oder Kochen mit Freunden kann da schon mal schwierig werden. Allerdings sind viele Lebensmittel erlaubt, so dass sich in guten Restaurants sicherlich einige zur Diät passende Gerichte finden lassen. Weiter Nachteile sind:

  • Freunden kannst du außerdem vorher Bescheid geben, damit sie Rücksicht auf dich nehmen.
  • Der Kalorienzufuhr werden keine Grenzen gesetzt. Dies bedeutet, dass Du die Diät auch dann richtig ausführen wuerdest, wenn Du zwar täglich 4000 Kcal zu dir nehmen wuerdest, jedoch Fette und Kohlenhydrate nicht vermischst. So würdest Du natürlich trotzdem nicht abnehmen.
  • Rechne vor dem Abnehmen also am besten deinen Tagesbedarf an Kalorien aus und nehme das Ergebnis als groben Richtwert für die Energie, die Du dir täglich zuführen solltest.
Nachteilig ist unter Umständen für einige Personen, dass die Pfunde durch die KFZ Diät nicht so schnell purzeln wie etwa bei Low-Carb. Prof. Dr. Adam behauptet zwar, dass fünf Kilo innerhalb von zwei Wochen möglich seien. Allerdings musst Du hierfür sehr diszipliniert sein, stark fettige und kohlenhydratreiche Speisen weglassen und Sport treiben.

Wie oben dargestellt sind jedoch Blitzdiäten nicht erstrebenswert. Bei der KFZ-Diät gilt also: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Die Seminare von Prof. Dr. Adam und seinem Team sind kostenpflichtig und beanspruchen Zeit. Zwar kannst Du dir das Wissen über die Kombination aus Low-Carb und Low-Fat selber aneignen. Dennoch bleibt die KFZ Diät zeitintensiv und Du musst den Willen haben, dich mit deinem Körper und Lebensmitteln auseinanderzusetzen.

Fazit zur KFZ Diät

Die KFZ Diät kann sich besonders für Übergewichtige, die auf leckere Speisen nicht verzichten möchten, sich aber insgesamt gesünder und bewusster ernähren möchten grundsätzlich eignen. Du musst jedoch an einer Ernährungsumstellung interessiert sein und Disziplin sowie Ausdauer aufbringen, denn die von Prof. Dr. Adam entwickelte Abnehmmethode ist keine Crashdiät.

Vielmehr wirst Du – bei korrekter Durchführung – erst nach und nach Erfolge sehen. Diese halten dann aber auch lange an und der JoJo-Effekt bleibt aus. Dadurch dass eine Vielzahl von Lebensmitteln erlaubt sind, musst Du außerdem keine Mangelerscheinungen befürchten, wie es etwa bei Crashdiäten und Monodiäten der Fall sein kann.

Im Gegenteil, Du darfst und sollst sogar Zwischenmahlzeiten zu dir nehmen, damit Du auf keinen Fall an den Punkt des Hungerns gerätst.

Die KFZ-Diät ist ferner nicht dahingehend aufwändig, dass Du Punkte zählen oder dich an einen genauen Plan halten musst. Jedoch solltest Du bereit sein, dich intensiv mit deinem Stoffwechsel und den Inhaltsstoffen von Lebensmitteln auseinanderzusetzen.

Nur wenn Du unterscheiden kannst, in welchen Speisen besonders viele Kohlenhydrate bzw. Fette stecken, macht die Diät überhaupt Sinn. Hast Du den Bogen jedoch einmal raus, ist es nicht mehr kompliziert, die Abnehmmethode durchzuführen. Sie eignet sich darüber hinaus für dich, wenn Du an deinem Seelenleben arbeiten möchtest, da hier zumeist der eigentliche Kern des Übergewichts liegt.

Negativ fällt bei der KFZ-Diät auf, dass keine tägliche Kalorienzahl genannt wird und auch sportliche Aktivitäten zu kurz kommen. Zudem greift die KFZ-Diät die Theorie der Trennkostdiäten auf. Es gibt jedoch keinerlei wissenschaftliche Belege, dass die Trennung der einzelnen Makronährstoffe eine Gewichtsabnahme fördert oder beschleunigt.

Auch bei der KFZ-Diät handelt es sich am Ende nur um eine Änderung der Essgewohnheiten und um ein Kaloriendefizit, was die Pfunde zum Purzeln bringt. Nicht die Trennung der einzelnen Makronährstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu