Die ChipListen Diät – Spielend abnehmen für Kinder und Erwachsene.

Die ChipListen Diät – Spielend abnehmen für Kinder und Erwachsene.

Die ChipListen Diät – Spielend abnehmen für Kinder und Erwachsene.

(Low Carb Kompendium) – Bei der ChipListen Diät handelt es sich um ein eigenes Ernährungssystem und soll die Ernährung so einfach wie möglich gestalten. Wie immer soll auch bei der ChipListen Diät die dauerhafte Ernährungsumstellung und die damit notwendigen Veränderung der Ernährungsgewohnheiten im Vordergrund stehen.

Die ChipListe setzt auf die Vermittlung von Ernährungswissen und einer kontinuierlichen Umstellung der Gewohnheiten. Im Folgenden wird das Prinzip der ChipListen Diät näher erläutert.

Der Aufbau der ChipListen Diät

Die ChipListen orientiert sich an sogenannte Chips. Diese können mit einem Punktesystem gleichgesetzt bzw. verglichen werden. Ein Chip steht dabei für jeweils 100 kcal. Jeder dieser Chips weist zusätzlich ein weinendes Gesicht und ein lächelndes Gesicht auf.

Dies dient zur Einteilung der verschiedenen Lebensmittel in gesunde Lebensmittel und ungesunde Lebensmittel. Dabei steht das lachende Gesicht logischerweise für die gesunden Speisen und das traurige Gesicht für die ungesunden Nahrungsmittel. Grundsätzlich sind bei der ChipListen Diät alle Lebensmittel erlaubt und es gibt keine Verbote.

Jedoch darf man nur 20 Chips am Tag für seine Ernährung ausgeben. Insgesamt werden also maximal 2000 kcal am Tag zugeführt egal in welcher Form. Jedoch darf man sich auch Chips hinzuverdienen zum Beispiel durch Bewegung. Wenn du 10 Minuten Joggen warst, darfst du dir an diesem Tag einen weiteren Chip gönnen also 100 weitere Kilokalorien.

Die Chips sind also so etwas wie deine Abnehmwährung. Wenn du abnehmen möchtest, solltest du grundsätzlich fünf Chips weniger verwenden als du am Tag zur Verfügung hast. So kommst du auf ein tägliches Kaloriendefizit von 500 kcal und kannst auf diese Weise im Mittel bis zu 3,5 Kilogramm Körpergewicht im Monat abnehmen.

Neben den Chips gibt es auch eine Liste, die dieser Diät den Namen gegeben hat. Diese Liste ist in Lebensmittelgruppen eingeteilt und zeigt auf, welche Lebensmittel für deine Ernährung wertvoll sind und welche Nahrungsmittel du meiden solltest.

Neben der Wertung zwischen wertvoll und wertlos wird auf der Liste auch der Energiegehalt aufgelistet. Menschen mit Diabetes haben zudem eine Übersicht über die Anzahl an Kohlenhydraten in Form von Broteinheiten.  Künstliche Lebensmittel, wie zum Beispiel Süßstoffe, sind in der Liste nicht vorgesehen.

Vorteile der ChipListen Diät

Ein großer Vorteil bei der ChipListen Diät besteht in der einfachen Handhabung. Zudem wird man dank dem Chipsystem durch die Ernährungsumstellung geführt und hat ein System zur Selbstkontrolle. Die Chipliste kostet gerade einmal drei Euro und ist in jeder Apotheke als Poster zu erhalten. Damit ist die Diät für wirklich jeden erschwinglich und durchzuführen.

Da es keinerlei Einschränkungen in der Lebensmittelauswahl gibt, ist diese Diät auch sehr alltagsfreundlich und kann von jedem in seine Abläufe integriert werden. Egal ob man sein Mittagessen in der Kantine aufnimmt oder mit Freunden ins Restaurant essen geht. Einzig und alleine die Anzahl der verbrauchten bzw. noch vorhandenen Chips muss beachtet werden.

So wird das eigene Verhalten gegenüber der Ernährung trainiert und im Idealfall setzt man sich intensiver mit den einzelnen Lebensmitteln auseinander. Auch für Kinder ist diese Form der Diät sehr gut geeignet aufgrund des spielerischen Elements mit den Gesichtern auf den Chips. Zudem ist die Möglichkeit sich Chips mittels Bewegung zu verdienen eine interessante Möglichkeit der Motivation.

Nachteile der ChipListen Diät

Dass sich die Ersteller der ChipListen Diät eindeutig von einem bekannten Abnehmprogramm haben leiten lassen ist nicht zu übersehen. Hier stellt sich also die persönliche Frage ob man sich lieber an dem Original orientiert oder an der deutlich günstigeren und abgewandelten Diät. Nachteilig ist zu erwähnen, dass die ChipListen Diät in vielen Fällen nur eine grobe Richtlinie sein kann.

Schließlich können individuelle Speisen aus Restaurants und Kantinen in einer Liste nicht abgebildet werden. Hier muss man also ein entsprechendes Gefühl entwickeln, wie viele Kalorien eine Mahlzeit tatsächlich aufweist und dieser dann die entsprechenden Chips zuweisen. Das kann zu einem deutlichen Aufwand und damit Abbruch der Diät führen. Denn nicht jeder ist bereit, alle einzelnen Lebensmittel ständig zu kontrollieren, und auszuwerten.

Auch ein Rückfall in alte Ernährungsgewohnheiten ist bei Abbruch der Kontrolle durch die Chips gegeben. Die Folge ist dann wie immer der gefürchtete Jojoeffekt. Ein weiterer negativer Punkt ist, dass die ChipListen Diät im Grunde jegliches Lebensmittel erlaubt. Viele Menschen haben aber genau aus diesem Grund ein Problem mit dem Körpergewicht. Aus der Erfahrung heraus ist es einfach sinnvoll bestimmte Lebensmittel, die raffinierter Zucker oder Weizenmehl, dauerhaft aus dem Speiseplan zu streichen.

ChipListen Diät – das Fazit

Die ChipListen Diät ist eventuell für jene interessant, die ein paar Kilo Übergewicht haben und sich sonst gesund ernähren. Für Menschen mit verstärkten Übergewicht ist eine vernünftige Ernährungsumstellung ohne besonderen Krücken am sinnvollsten. Wer die ChipListen Diät durchführen möchte, sollte darauf achten, die Chips auf seinen tatsächlichen Bedarf anzupassen.

Als Alternative zu der klassischen Mischkost wie sie von der ChipListen Diät gepflegt wird, empfehlen wir eine lokale Ernährung. Einen umfangreichen Einstieg inklusive Low-Carb Ernährungsplan findest du im Low Carb Kompendium.

Twitter Facebook //WhatsApp Google+ Pin It

Das Teilen & Verlinken unserer Low Carb Rezepte & Artikel inkl. der Vorschaubilder in sozialen Medien oder Webseiten ist ausdrücklich erlaubt & erwünscht. Alle Texte sowie Bilder auf Low Carb Kompendium sind jedoch urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich mit unserer Genehmigung kopiert werden (z.B. Screenshots).

Kennst Du schon unsere tolle & hilfsbereite Low Carb Gemeinschaft auf Facebook? Wir sind bereits über 30.000 Low Carber, die sich regelmäßig austauschen & unterstützen. Melde dich jetzt an & werde ein Teil der Low Carb Community. Dort stehen auch wir, Andy & Diana, kostenlos mit Rat & Tat für deinen Low Carb Lifestyle zur Seite.

Zur Gruppe https://lowcarbkompendium.com/lowcarbgruppe



Veröffentlicht unter Diäten im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*