Die BCM-Diät – Erfolgreich abnehmen dank Eiweißshakes?

Die BCM-Diät – Erfolgreich abnehmen dank Eiweißshakes?

Die BCM-Diät – Erfolgreich abnehmen dank Eiweißshakes?

(Low Carb Kompendium) – Das Eiweiß ein echter Sattmacher ist und bei der Abnahme sehr gut unterstützen kann, ist kein großes Geheimnis. So ist es nicht verwunderlich, dass die BCM Diät mittlerweile über 30 Jahre alt ist.

BCM steht für den englischen Begriff Body Cell Mass was so viel wie Körperzellmasse bedeutet. Die BCM Diät reiht sich in die sogenannten Formula Diäten ein. Bei dieser Form der Diät werden einzelne Mahlzeiten in Teilen oder gänzlich durch Fertigdrinks ersetzt, welche mittels eines Trockenprüfers angerührt werden.

Der breiten Masse bekannt wurden solche Formula Diäten unter anderem durch Slim-Fast.

Was ist die BCM Diät?

Der Mahlzeitenersatz durch Shakes hebt sich nicht von der breiten Masse ab. Also muss natürlich ein System her, um den Kunden ein Alleinstellungsmerkmal zu bieten. Bei der BCM Diät ist es der (angebliche) Schutz der Körperzellmasse.

Durch Aufnahme des Lehrstoffgetränkes soll vorwiegend Körperfett abgebaut werden und lebensnotwendige Körpermasse wie Muskulatur aber auch die Organe sollen vor einem Abbau geschützt sein. Die BCM Diät setzt auf drei verschiedene Phasen.

In jeder Phase muss eine unterschiedliche Anzahl an BCM Diätshakes aufgenommen werden. Ziel ist es unter Unterstützung der Nahrungsersatzgetränke in kleinen Schritten eine Ernährungsumstellung auf eine Mischkost zu erreichen.

Die Startphase

Die erste Phase der BCM Diät dauert zwei Tage. Angeraten wird die erste Phase am Wochenende zu starten bzw. an zwei freien Tagen. In der ersten Phase wird ein besonderer Nahrungsersatz bereitgestellt, der auch nur für die Startphase vonnöten ist.

Jegliche feste Nahrung wird in der ersten Phase gestrichen und komplett durch die Diätdrinks ersetzt. Die Energiezufuhr wird in den ersten beiden Tagen drastisch reduziert. Nach Angaben des Herstellers werden durch die Diätdrinks pro Tag jeweils 900 kcal aufgenommen.

Dadurch sollen sich die Kohlenhydratespeicher leeren und der Stoffwechsel sich umstellen. Das Prinzip ist im Grunde nichts Anderes als bei einer strengen Low-Carb Ernährung. Ziel ist es den Körper in den Ketogenen Stoffwechsel zu zwingen um mittels der Ketose den Fettabbau zu beschleunigen.

Dazu ist jedoch keine Aufnahme von Nahrungsersatzdrinks und massive Einschränkung von Kalorien vonnöten, sondern einfach nur eine Reduzierung der Kohlenhydrate. Stichwort Ketogene Diät. Egal, ich schweife ab. Neben der BCM-Shakes sollst Du bis zu drei Liter Flüssigkeit in Form von Wasser oder ungesüßten Tees aufnehmen.

Wer kein Wasser oder Tee trinken mag, kann auch bis zu vier Tassen Kaffee mit einem geringen Anteil an fettarmer Milch trinken.

Die Abnehmphase

Bei der zweiten Phase der BCM Diät sind drei Mahlzeiten am Tag erlaubt. Jedoch nicht in fester Nahrung, sondern zwei Mahlzeiten sind eine BCM Mahlzeit und eine Mahlzeit aus fester Nahrung. Die normale Mahlzeit hat ca. 500-600 kcal und kann frei gewählt werden. Das bedeutet es ist dir überlassen ob du die feste Nahrung zum Frühstück, Mittagessen oder zum Abendessen wählst.

Die normale Mahlzeit besteht in der Regel aus einer Mischkost. Kleinere Zwischenmahlzeiten sind in der Abnehmen Phase nicht vorgesehen. Hier soll vermieden werden, dass der Blutzuckerspiegel ansteigt und die Fettverbrennung behindert wird.

Die Flüssigkeitsaufnahme soll sie in Phase eins beibehalten werden. Die Dauer der Phase zwei ist abhängig von den individuellen Zielen. Erst wenn man sein Wunschgewicht erreicht hat, darf man in Phase drei übertreten.

Die Haltephase

In der letzten Phase wird nur noch eine Mahlzeit durch ein BCM-Shake ersetzt. In dieser Phase soll das Gewicht dauerhaft stabilisiert werden, ohne dass es einen Rückfall gibt. Diese Phase kann so lange durchgeführt werden, bis man sich sicher ist, dass die Ernährungsumstellung dauerhaft erfolgte.

Sollte es zu negativen Gewichtsschwankungen kommen, kann erneut eine Mahlzeit durch ein Nahrungsersatzgetränk ausgetauscht werden. Im Notfall gilt es, mit dem BCM Programm von vorne zu beginnen. Sollte das Gewicht über einen längeren Zeitraum stabil sein, so kann auch der letzte BCM-Shake am Tag wegfallen.

Vorteile der BCM Diät

Grundsätzlich lässt sich die BCM Diät sehr einfach in den Alltag einbinden. Ein Diätshake ist schnell angerührt und kostet nicht viel Zeit. Zudem wird der Körper während der strengen Diätphase halbwegs vernünftig mit Nährstoffen versorgt. Für Menschen mit wenig Zeit und dem Wunsch abzunehmen sind solche Nährstoffshakes eine gute Alternative, um den Hunger zu stillen.

Geschmacklich lässt sich über die BCM Produkte sicherlich streiten. Während die einen von den Shakes geschmacklich überzeugt sind, vertragen andere Menschen die Produkte geschmacklich überhaupt nicht. Mittlerweile gibt es auch eine große Rezeptdatenbank und eine Community, mit der man sich während der Diätphase austauschen kann.

Die virtuelle Unterstützung hilft natürlich vielen Menschen dabei ihre Ziele zu erreichen. Unterstützt wird die Betreuung durch verschiedenen Ernährungsberatern und Ärzten während der BCM Diät.

Nachteile der BCM Diät

Insbesondere in den ersten Tagen kann es bei der BCM Diät zu Kopfschmerzen, Unwohlsein und Abgeschlagenheit kommen. Wer sich schon einmal mit der Low-Carb Ernährung beschäftigt hat, kennt dieses Phänomen auch unter dem Begriff der Atkins Grippe bzw. der Low-Carb Grippe.

Schuld daran ist die Umstellung des Stoffwechsels, der nach einigen Tagen erfolgreich abgeschlossen ist. Durch die geringe Kalorienaufnahme kann es in den ersten Tagen verstärkt zu Hungergefühlen bei der BCM Diät kommen. Bei vielen Menschen für das nicht nur zur schlechten Laune, sondern oftmals auch zu Fressattacken und Heißhungerattacken.

Ein weiterer Nachteil ist, dass man bei der BCM Diät über viele Wochen hauptsächlich Flüssigmahlzeiten zu sich nimmt. Viele Menschen vermissen wichtige Mahlzeiten und fühlen sich in ihrer Lebensqualität deutlich eingeschränkt. Die Erfahrung zeigt zudem, dass nicht jeder Mensch mittels solcher Formula Diäten zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung geführt wird.

So ist der klassische Jojoeffekt vorprogrammiert. Auch der Kostenfaktor der BCM Diät sollte nicht unterschätzt werden. Die Produkte sind recht kostspielig und können massiv auf den Geldbeutel gehen. Im Grunde ist es hier sinnvoller das Geld in qualitativ hochwertige Nahrung zu investieren und mittels einer sinnvollen Ernährungsweise abzunehmen.

Bewertung der BCM Diät

Für Menschen, die einen schnellen Einstieg in eine Diät oder an ein Abnehmprogrammen suchen, kann die BCM Diät eventuell ein Mittel der Wahl sein. Insbesondere Menschen mit sehr hohen Übergewicht können in der ersten Zeit schnell an Gewicht verlieren und damit positive Erfolge erzielen.

Das kann natürlich einen hohen Motivationsfaktor haben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass viele Menschen mittels Formula Diäten zwar kurzfristig abnehmen jedoch keine dauerhaften Erfolge erzielen. Auch psychisch können solche Diäten sehr anstrengend sein.

Die Abwechslung ist sehr gering und geschmacklich überzeugen solche Produkte auch nicht immer. Die BCM Diät fußt im Grunde nur auf eine massive Einschränkung der Kalorienzufuhr ohne eine Ernährungsumstellung wie es bei Low-Carb zum Beispiel der Fall ist.

Unser Fazit ist: Spare das Geld für die BCM Diät und setze auf eine gesunde und dauerhafte Ernährungsumstellung um mögliche Übergewichtsprobleme für immer in den Griff zu bekommen.

Twitter Facebook //WhatsApp Google+ Pin It

Das Teilen & Verlinken unserer Low Carb Rezepte & Artikel inkl. der Vorschaubilder in sozialen Medien oder Webseiten ist ausdrücklich erlaubt & erwünscht. Alle Texte sowie Bilder auf Low Carb Kompendium sind jedoch urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich mit unserer Genehmigung kopiert werden (z.B. Screenshots).

Kennst Du schon unsere tolle & hilfsbereite Low Carb Gemeinschaft auf Facebook? Wir sind bereits über 30.000 Low Carber, die sich regelmäßig austauschen & unterstützen. Melde dich jetzt an & werde ein Teil der Low Carb Community. Dort stehen auch wir, Andy & Diana, kostenlos mit Rat & Tat für deinen Low Carb Lifestyle zur Seite.

Zur Gruppe https://lowcarbkompendium.com/lowcarbgruppe



Veröffentlicht unter Diäten im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*