Diäten im Test

Die 3 Stunden Diät – Essen im zeitlichen Rhythmus

Die 3 Stunden Diät – Essen im zeitlichen Rhythmus

(Low Carb Kompendium) – Bevor wir loslegen gleich der Hinweis, nein bei der 3 Stunden Diät handelt es sich nicht um ein Programm, bei dem du innerhalb von 3 Stunden abnimmst.

Bei der 3 Stunden Diät handelt es sich um ein Diätkonzept, bei dem der zeitliche Rhythmus der Nahrungsaufnahme ein wichtiger Bestandteil ist. Die Diät wurde von dem amerikanischen Bestsellerautor Jorge Cruise entwickelt, der mit dieser Diätmethode über 20 Kilo abnahm.

Neben der 3 Stunden Diät ist Jorge Cruise in Amerika noch bekannt für die Bücher “The 12-Second Sequence” und „8 Minutes in the Morning”. Ziel bei der 3 Stunden Diät ist das Abnehmen ohne Hunger und ohne Sportprogramm.

Die Theorie der 3 Stunden Diät

Die 3 Stunden Diät setzt auf eine massive Kalorienreduzierung von maximal 1450 kcal am Tag egal ob Männlein oder Weiblein. Nur bei einer schweren Adipositas mit einem Gewicht von über 180 Kilo kann die Anzahl der Kalorien zum Start weg verdoppelt werden. Nach erfolgreicher Durchführung der Diät bzw. des erreichten Zielgewichtes sollen im Mittel noch 2000 kcal am Tag gegessen werden.

Diese Werte gilt es jedoch je nach individueller Ausgangslage anzupassen. Die Nahrungsaufnahme erfolgt, wie der Name dieser Diät schon vermuten lässt, im 3 Stunden Rhythmus. Neben den drei Hauptmahlzeiten Frühstück, Mittagessen, Abendessen gilt es mindestens noch drei weitere Zwischenmahlzeiten aufzunehmen.

Das Frühstück sollte spätestens 1 Stunde nach dem Aufstehen erfolgen. Die letzte Nahrungsaufnahme spätestens 1 Stunde bevor du schlafen gehst. Hauptthese der 3 Stunden Diät ist der Hungerschutzmechanismus des Körpers. Diese These besagt, dass der Körper bei geringerer Nahrungszufuhr „denkt“ es herrscht eine Notsituation und er müsse verhungern.

In dem Augenblick versucht er so viel Energie zu speichern wie nur möglich und lagert dadurch vermehrt Fett ein. Da er zeitgleich nicht nur Energie speichern will, sondern auch Energie sparen möchte, werden die größten Energiefresser reduziert. Nach der Theorie wird also vermehrt Muskulatur abgebaut.

Die Ernährung

Bei der drei Stunden Diät gibt es keinerlei Einschränkungen. Im Klartext du darfst alles essen, was du möchtest. Egal ob Kohlenhydrate, Fette oder Proteine. Es handelt sich also nicht um eine Low-Carb Ernährung und du musst nicht auf Kohlenhydrate verzichten. Bei der Wahl der jeweiligen Lebensmittel gibt es jedoch klare Richtlinien.

So sollen möglichst Vollkornprodukte gegessen und raffinierte Kohlenhydrate, wie Weißmehl oder Zucker, aus dem Speiseplan gestrichen werden. Bei den Proteinquellen wird auf mageres Fleisch gesetzt und auf fettreduzierte Milchprodukte. Bei den Fettsäuren wird hauptsächlich auf gesunde Öle oder Nüsse und Samen zurückgegriffen.

Insgesamt stehen also Nahrungsmittel wie Lachs, Avocado Os, Magermilch, Hühnchen, mageres Rindfleisch, Mandeln, Haselnüsse, verschiedene Gemüsesorten wie Brokkoli und Obst auf dem Speiseplan. Grundsätzlich sollte Gemüse und Obst 50 % der täglichen Nahrungsaufnahme ausmachen. Die anderen 50 % teilen sich zu gleichen Teilen in Proteine und Kohlenhydrate auf. Der Fettanteil beträgt ca. einen Teelöffel je Mahlzeit.

Die Hauptmahlzeiten Bestehen jeweils aus maximal 400 kcal und bei den Zwischenmahlzeiten ist eine jeweilige Energieaufnahme von 100 kcal vorgesehen. Bei Erreichen deines Wunschgewichtes kannst du die Kalorien erhöhen und schauen wie der Einfluss auf dein Körpergewicht ist. Solltest du wieder zunehmen gilt es die Kalorienmenge entsprechend zu begrenzen und so dauerhaft deine individuelle Menge an Nahrungsaufnahme zu bestimmen.

Dauer der 3 Stunden Diät.

Der Zeitraum, in dem du die 3 Stunden Diät durchführst hängt ganz von deinen individuellen Zielen ab. Wie viele erfundene Diäten möchte der Autor natürlich, dass diese Diätform als Ernährungsumstellung angesehen und ein Leben lang beibehalten wird.

Wer möchte, kann die 3 Stunden Diät jedoch als kurzfristige Reduktionsdiät durchführen, um schnell einige Kilos zu verlieren. Jedoch ist es natürlich immer ratsam, eine langfristige Ernährungsumstellung zu wählen, wie es zum Beispiel bei der Low-Carb Ernährung der Fall ist.

Was kann ich abnehmen?

Auf die klassische Frage, was man bei der 3 Stunden Diät abnehmen kann, kann es auch nur eine klassische Antwort geben. Es kommt darauf an. Je nach Ausgangsgewicht und Einhaltung der Kalorienreduzierung können im Monat mehrere Kilo schwinden.

Auch wenn bei der 3 Stunden Diät keinerlei Sportprogramm vorgesehen ist, ist natürlich regelmäßige Bewegung oder ein regelmäßiges Fitnessprogramm ein positiver Verstärker zur Gewichtsabnahme. Im Allgemeinen spricht der Autor von ca. ein Kilo Gewichtsabnahme die Woche und einem moderaten Gewichtsverlust.

Kritik an der 3 Stunden Diät

Ein großer Kritikpunkt an der 3 Stunden Diät ist die Theorie vom Hungermodus. Diese These geht mittlerweile nicht nur als veraltet, sondern als falsch. Zwar ist es korrekt, dass der Körper versucht Energie zu sparen und bei eingeschränkten Diäten auch Muskulatur abbaut, dies liegt jedoch in einer Fehlernährung.

Zudem ist der vorhandene Energiesparmodus nicht in der Lage entsprechende Fettreserven bei einer kalorienreduzierten Kost aufzubauen. Ein möglicher Jojoeffekt entsteht nicht durch den Hungermodus, sondern schlicht durch einen Rückfall in alte Ernährungsgewohnheiten. Bezeichnend dafür ist übrigens, dass die Webseite der 3 Stunden Diät nicht mehr erreichbar bzw. dauerhaft im Wartungsmodus ist.

Ein weiteres Problem bei der 3 Stunden Diät ist der Rhythmus der Nahrungsaufnahme. Nicht nur, dass auch die These der regelmäßigen Nahrungsaufnahme wissenschaftlich weder belegbar noch haltbar ist, sie ist für viele Menschen auch nicht alltagstauglich.

Nicht jeder hat die Möglichkeit durch seinen Beruf oder seiner Freizeitgestaltung alle 3 Stunden etwas zu essen. Auch die eingeschränkte Kalorienaufnahme, welche quasi für jeden Menschen gelten soll es so nicht tragbar. Schließlich gibt es keine Schablone in die man alle Menschen pressen kann.

Auch der Blick darauf, dass man essen kann was man will, ist auf dem zweiten Blick mehr Schein als Sein. Denn die Portionen sind oftmals so klein, dass ein Sättigungsgefühl nur sehr schwer eintritt. Viele Menschen, die die 3 Stunden Diät durchgeführt haben berichten von einem ständigen Hungergefühl und Unwohlsein. Wobei es natürlich auch andere Stimmen gibt, die sich mit der 3 Stunden Diät und den erlaubten Nahrungsmengen wohlfühlen.

Das Fazit zur 3 Stunden Diät

Im Grunde bietet die 3 Stunden Diät keinerlei Highlight und wenig neue Erkenntnisse. Iss weniger, als du benötigst und verbrennen so viele Kalorien wie nur möglich, um abzunehmen. Wenn es so einfach wäre, gebe es in Deutschland nicht so viele Übergewichtige.

Gerade der geringe Sättigungseffekt wird viele Menschen dazu verleiten wieder in alte Ernährungsmuster zurückzufallen und die Diät abzubrechen. Sinnvoll an dieser Stelle ist also eine vernünftige und intelligente dauerhafte Ernährungsumstellung, um dem Übergewicht den Kampf an zu sagen. Für den Einstieg wäre hier eine moderate Low-Carb Ernährung zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu