Low-Carb Rezepte

Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen

Low Carb Chia-Sonnenblumen-BrötchenZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 25 min.Arbeitszeit: 45 min.Low Carb Chia-Sonnenblumen-BrötchenZusammenfassungLow Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen – Frisch gebacken & wunderbar duftend, was gibt es Schöneres zum Frühstück. Du wirst diese Low Carb Brötchen lieben

5
2
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenStück

Anz. Portionen: 4

Low Carb Chia-Sonnenblumen-BrötchenBewertung

(Low Carb Kompendium) –Was gibt es Schöneres als wunderbar duftende frischgebackene Brötchen am Morgen? Ganz besonders am Sonntag, wenn die Zeit da ist für ein ausgedehntes und gemütliches Frühstück 😀

Auf deine frischen Sonntagsbrötchen musst Du auch bei einer Low Carb Ernährung natürlich nicht verzichten. Wir haben für dich richtig leckere Chia-Sonnenblumenbrötchen gezaubert, die sind Low Carb und schmecken einfach fantastisch. Die musst Du unbedingt probieren, Du wirst begeistert sein!

Die Chia-Sonnenblumen-Brötchen Low Carb schmecken natürlich nicht nur am Sonntagmorgen, die verputzen wir zu jeder Tageszeit, egal an welchem Wochentag 🙂

Und nun viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße Andy & Diana.

Kochutensilien & Zutatenauswahl, die Du benötigst:

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp. 

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 3 Eier
  • 250 g Quark 40%
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Chia Samen
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 10 g Kokosmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für 4 Chia-Sonnenblumen-Brötchen.

Für die Vorbereitung kannst Du ca. 20 Minuten rechnen. Hinzu kommt noch die Backzeit für die Brötchen von ca. 25 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
269 1126 4 g 21,1 g 14,3 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

shadow-ornament

Die Zubereitung

Die Zutaten für die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen
Die Zutaten für die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen
1.

Schlage zuerst die drei Eier in eine große Schüssel auf. Gib den Quark und den halben Teelöffel voll Salz hinzu. Verquirle diese Zutaten mit deinem Handmixer zu einer cremigen Masse.

Eier, Salz und Quark verquirlen
Eier, Salz und Quark verquirlen

2.

Wiege die gemahlenen Mandeln, die Sonnenblumenkerne, die Chia Samen, die Flohsamenschalen und das Kokosmehl ab und gib alles zusammen in eine weitere Schüssel.

Das Backpulver sieben
Das Backpulver sieben

Siebe das Backpulver durch ein kleines Sieb zu diesen trockenen Zutaten dazu. Vermische nun alles gründlich miteinander.


3.

Gib die trockene Zutatenmischung zur Quark-Ei-Masse hinzu und verquirle beides mit dem Handmixer zu einem gleichmäßigen Teig. Lasse den Teig für mindestens 10 Minuten ruhen, damit die Chia Samen und die Flohsamenschalen quellen können.

Der Teig für die Brötchen
Der Teig für die Brötchen

4.

Während der Teig ruht, kannst Du schon einmal deinen Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


5.

Rühre den Teig nochmals mit einem Löffel gut durch und forme anschließend mit den Händen daraus 4 gleich große runde Teiglinge. Lege die Teiglinge mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Den Teig mit den Händen formen
Den Teig mit den Händen formen

6.

Schiebe die Brötchen für 25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen und backe die Teiglinge goldbraun aus. Achte darauf, dass die Brötchen nicht zu dunkel werden und passe ggf. die Temperatur an.

Frisch gebackene Chia-Sonnenblumen-Brötchen :D
Frisch gebackene Chia-Sonnenblumen-Brötchen 😀

Fertig sind 4 herrlich frisch gebackene Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen. Lass sie dir schmecken 🙂


Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen in 10 Sekunden

Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen in 10 Sekunden
Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen geschmeckt haben bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept gefallen hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

114 thoughts on “Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen”

          1. Hallo S.

            wenn ich alle Zutaten zusammenrechne, ein wenig Verdunstung abziehe und alles durch vier teile, dann könnte ein Brötchen ca. 150 g wiegen.

            LG Diana

          1. Hallo Anne,

            dafür ist der Sätigungseffekt auch höher und langanhaltender, was ja der große Vorteil bei Low-Carb ist. 🙂

            LG Andy

    1. Hallo Gabi,

      Da die Chia Samen über Nacht nochmal deutlich nachquellen, müsstest Du testen wie sich das Backverhalten ändert. Im Grunde sollte nichts dagegen sprechen den Teig vorzubereiten und die Chia-Sonnenblumen-Brötchen am nächsten Morgen zu backen. Aber wir haben die Brötchen immer sofort gebacken und so kann ich nur aus allgemeinen Erfahrungswerten sprechen und nicht aus dem aktiven Testen heraus. LG Andy

    2. Ich mische abends die trockenen Zutaten und morgens nur die Eier und den Quark, dann die Trockenmischung dazu, quellen, backen. Der Backofen ist dann mit Ende der Quellzeit auch vorgeheizt.

      1. Ich hab zusätzlich noch ein paar Baconwürfel in den Teig gemischt- nächstes mal noch ne Scheibe Käse drüber und man hat tolle Party Brötchen…

  1. Wirklich super lecker und sehen wie echte Brötchen aus. Super einfach gemacht und sättigen sehr gut. Werd das nächste mal vermutlich 5 Brötchen draus machen. Vielen Dank für diese Variante, ohne das allseits gern eingesetzte Eiweißpulver ?. Die wir es auf jeden Fall öfter geben ?
    Lg Melanie

    1. Super einfach und schnell und auch noch lecker. Danke. Habe auch 5 draus gemacht. Wie schmecken sie am nächsten tag, und habt ihr sie schonmal eingefroren?

      1. Hallo Karina,

        vielen Dank für dein Lob! 🙂 Deine Fragen kann ich leider nicht beantworten, da wir die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen immer frisch verputzt haben und auch noch nie eingefroren haben. Tut mir leid, dass ich dir hier keine bessere Antwort geben kann.

        LG Andy

        1. Einfrieren geht super! Ich nehme sie abends aus dem Eisschrank uns lasse sie dann über Nacht im Kühlschrank auftauen. Morgens dann mit den anderen Brötchen kurz aufgebacken schmecken sie wie frisch gebacken.

      2. Die Brötchen schmecken auch am nächsten Tag noch genau so super wie am Ersten.Ich mach sie meistens Abends das mein Mann sie am nächsten Tag mit auf Arbeit nehmen kann.

        1. Hallo Kristina,

          danke für deine Rückmeldung. 🙂 Es freut mich, dass die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen gut angekommen sind. 🙂

          LG Andy

    1. Hallo Lisa,

      du kannst Mandelmehl statt Kokosmehl nutzen. Beide Eigenschaften sind vom Backverhalten quasi identisch. Jedoch ist der Geschmack unterschiedlich. Wie dir die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen mit Mandelmehl schmecken, kann ich dir natürlich nicht sagen. Ich mag sie deutlich lieber mit Kokosmehl. 🙂

      LG Andy

      1. Danke für die Antwort 😀
        Ich habe mir soeben den Teig vorbereitet und habe Mandelmehl benutzt da ich kein Kokosmehl zuhause habe. Ich kann ja mal Bericht erstatten wie ich sie persönlich mit Mandelmehl fand 😉

          1. Hallo, jetzt gebe ich mal Rückmeldung 😀
            Also ich bin echt überrascht wie gut diese Brötchen gelingen! Auch mit Mandelmehl fand ich sie lecker, vorallem mit Frischkäse 😉
            Ich habe einer Freundin eins mitgebracht direkt am nächsten Tag und Sie war begeistert, auch davon wie Satt Sie dieses eine Brötchen gemacht hat.
            Danke für das tolle Rezept!

            LG Lisa

  2. Hallöchen ich probier mich gerade so durch Euere Rezepte und bin heute bei den Brötchen angelangt was soll ich sagen sehr lecker. Würde mich über die Nährwerte freuen bin zu blöd zum ausrechnen ich komm bei einem Brötchen auf über 400 kcl stimmt das. Danke für die Antwort im vorraus.

    1. Hallo Mäggie,

      die Nährwerte der Low-Carb Rezepte werden von uns mit der Zeit in unser E-Book eingetragen. Wenn Du Probleme mit dem Ausrechnen der Nährwerte hast, kannst Du dir kostenlose Apps zu Hilfe nehmen.

      LG Andy

  3. Hallo,

    habe die Brötchen jetzt das zweite mal gebacken aber irgendwie ist der Teig viel zu dünn so das ich gar keine richtigen Teiglinge hinbekomme sondern eher Kuhfladen;-)
    Ich habe mich exakt ans Rezept gehalten. Die einzige Fehlerquelle die ich ausmachen könnte wären die Flohsamen. Macht es einen Unterschied zwischen Flohsamenschalen und Flohsamenmen?

    1. Hallo JeZi,

      es ist wichtig sich wirklich exakt an das Rezept zu halten. Flohsamenschalen binden das 50fache ihres Gewichtes an Flüssigkeit und sind damit unerlässlich für die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen. Wie Du im Video auch siehst, entsteht bei korrekter Umsetzung der Kochanleitung ein fester Teig.

      LG Andy

  4. Hallo hätte da mal eine Frage zum Mehl, kann ich auch Dinkel oder Vollkornmehl nehmen? Denn ich habe leider kein Kokosmehl.
    Danke für eine Antwort

    1. Hallo Silvia,

      Du kannst natürlich andere Mehle nehmen aber Dinkel- oder Vollkornmehl ist ein einer Low-Carb Ernährung nicht immer sinnvoll. In bestimmten Formen, wie z.B. Low-Carb High-Fat ist solches Mehl allgemein tabu.
      Ich würde es auch nicht empfehlen und wenn, dann nur in geringen Mengen.

      LG Andy

  5. Super lecker und schnell gemacht. Vielen Dank für das tolle Rezept….nur eines der vielen genialen Rezepte von Euch.
    Hab sie auch schon mit halb Quark und halb Kräuterfrischkäse gemacht…Sehr lecker und würziger

  6. Hallo
    Wie viele Brötchen darf ich zum Frühstück davon essen …..also für wie viele Personen ist das Rezept?Mit was darf ich das Brötchen belegen?
    Liebe Grüsse Elfrun

    1. Hallo Elfrun,

      jeder Bedarf ist anders, das kannst nur Du für dich wissen. Manche sind von einem Brötchen satt und andere wiederum essen auch zwei oder mehr Brötchen.

      Belegen kannst Du die Brötchen mit jeder Low-Carb geeigneten Auflage, beispielsweise Käse, Schinken oder Lachs.

      LG Diana

    1. Hallo Bea,

      vielen Dank für dein Feedback und viel Spaß beim Verputzen unserer Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen. 🙂

      LG Andy

  7. Die Brötchen sind wirklich sehr lecker, die gibt es öfters 🙂 Bei eventuellen Resten backe ich sie am nächsten Tag 3 Minuten in meinem Airfryer auf, da schmecken sie wieder wie frisch gebacken, klasse!

  8. Hallo
    ich habe ein Problem mit den unterschiedlichen Rezepten, die bis jetzt alle sehr lecker waren auch die Brötchen Spitze aber leider ist der Druck der Rezepte ein Pussel spiel denn immer wieder fehlen Angaben zu den Zutaten im Ausdruck und bei jedem Öffnen wird eine geänderte Zuteilung der Texte angezeigt. Mache ich da etwas falsch?

  9. Hab die Brötchen heute probiert – sie waren spitze.
    Ich habe einen Teil der Sonnenblumenkerne gemahlen und
    statt dem Kokosmehl, Leinsamenmehl genommen.

  10. Hallo, leider habe ich kein Kokosmehl und keine Flohsamen. Kann ich die Flohsamenschalen. Kann ich die Flohsamenschalen durch Chia-Samen ersetzen? Was könnte ich statt des Kokosmehls nehmen? Eiweißpulver?
    Danke für Eure Hilfe!

    1. Hallo Marion,

      Flohsamenschalen haben eine deutliche stärkere Bindewirkung als Chia Samen. Ich würde davon eher abraten.

      Ja, Du kannst auch EP nutzen.

      LG Andy

  11. Kann ich statt Chiasamen auch Leinsamen nehmen?
    Muss der Quark 40% haben oder geht auch weniger Fett?
    Dank im Voraus für die Antwort.

    VG
    Dagmar

    1. Hallo Dagmar.

      Leinsamen haben nicht die gleiche Quell- und Bindewirkung wie die Chia Samen. Ein Austausch ist hier nicht möglich.
      Zum Thema Quark – das musst Du für dich testen, wie es dir schmeckt.

      LG Andy

  12. Hallo, habe heute die leckeren Brötchen genau nach Anleitung gebacken, sehr lecker. Mein Teig war allerdings etwas feucht und die Brötchen waren nicht richtig knusprig. Sofort nach dem backen aufgeschnitten, klebte das Messer auch etwas. Nach dem abkühlen war es besser. Ist das normal?

    1. Hallo Illepille,

      es freut mich, dass dir unsere Low-Carb Chia-Sonnenblumenbrötchen schmecken 🙂

      Zu deiner Frage: Es ist am besten Low-Carb Brote und Brötchen nach dem Backen gut auskühlen zu lassen, denn frisch nach dem Backen können die Brote und Brötchen, je nach Sorte bzw. Rezept, tatsächlich noch relativ feucht sein.

      LG Diana

  13. Danke für dieses tolle Rezept. Ich ernähre mich schon über 2 Jahr Low Carb und backe mein Brot oft selber. Brötchen hatte ich aber noch nie versucht. Und diese fiese Geschlunze aus dem Supermarkt kann ich nicht mehr sehen. Ich habe euer Rezept jetzt schon ein paar mal nachgebacken und habe es auch schon leicht verändert. Einfach lecker. Mich würde nur interessieren wie lange sich die Brötchen halten…. würde gerne ein bisschen auf Vorrat backen. LG Christine

    1. Hallo Christine,

      erst einmal vielen Dank für dein Lob 🙂

      Wir haben noch nicht ausprobiert, wie lange sich die Brötchen halten. Aber 2-3 Tage im Kühlschrank werden die Brötchen sich sicherlich halten.
      Du könntest aber auch das Einfrieren testen und die Brötchen nach dem Auftauen kurz nochmal aufbacken oder über dem Toaster toasten 🙂 Und dann berichten wie es geklappt hat 🙂

      LG Diana

  14. ich LIEBE diese brötchen!! bei mir werden es 5 etwas kleinere, die ich aus dem teig hinbekomme.
    ich hab beim letzten mal noch etwas gewürz hinzugefügt (je 1/4 TL koriander und/oder kreuzkümmel), das schmeckt mir noch besser. dazu frischkäse und tomate … einfach toll.
    danke euch für das rezept!

  15. Hallo! Ich habe vor einigen Tagen das eBook erkauft und bin etwas enttäuscht, dass einige beliebte Rezepte dort nicht aufgeführt sind… diese Brötchen zum Beispiel, der Big Mac Auflauf und der saftige Nusskuchen… das waren aber die Rezepte die ich gerne koche und jetzt muss ich trotz eBook immer über Handy Rezepte raus suchen und damit kochen.
    Gibt es da mal ein Update? Immerhin sind das die Kunden, die auch für eure Rezepte zahlen…
    Ich hab seit Anfang Januar schon 4 Kilo abgenommen dank dieser Ernährungsweise 🙂 und das ohne hungern und mit viel Genuss dank eurer empfohlenen Rezepte.

    Habt ihr mal über eine App nachgedacht mit integrierter Einkaufsliste? Ihr würdet reich werden 😉

    Grüße, Tati

    1. Liebe Tati,

      ich weiß leider nicht, was du dir genau vorstellst. In unserem EBook sind aktuell 200 ausgewählte Rezepte – wie auch im Bestellformular klar angegeben. Dazu bekommst Du auf über 540 Seiten weitere wichtige Inhalte und Hilfestellungen. Von Tipps rund um die Low-Carb Ernährung, bis hin über Trainingsplänke, Tagebüchern, Ernährungsplan usw. Es gibt kein Werk, dass solch einen Umfang hat, wie das Unsere.

      Dazu bekommst Du auch noch 12 Monate kostenlos Update und das alles für nur 24,95 Euro – also einen Spottpreis. Wenn Du von Eatsmarter oder anderen Anbietern ein Buch kaufst, wirst Du auch nicht alle Rezepte erhalten, die es gibt. Das liegt in der Natur der Sache und ist auch nicht möglich. Es sind ja auch nicht alle Sachen aus dem Buch hier im Blog. Das nächste Update kommt im März heraus.

      Viele Grüße

      Andreas

      PS: Du kannst mir aber gerne einen Anbieter mit einem besseren Angebot mit besseren Inhalten zum gleichen oder geringeren Preis nennen. Ich orientiere mich dann gerne daran, um dir weitere Enttäuschungen für die Zukunft zu ersparen.

  16. Hallo,
    würde gerne dieses Rezept ausprobieren, habe aber leider kein Kokosmehl. Was kann ich stattdessen nehmen ? Haette Mandelmehl, Leinmehl oder Kichererbsen Mehl. Wieviel brauche ich hiervon? LG
    benötige ich

    1. Hallo Sabine,

      die Rezepte sind so getestet, wie sie sind. Sie sollten immer nach Empfehlung zubereitet werden. Anpassungen erfolgen auf eigenes Risiko und wir geben dazu auch keinen Support.

      LG Andy

  17. Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe, da ich nicht wusste, wie sättigend die Brötchen werden und wir zu viert sind, die doppelte Menge gemacht. Ich hatte nur Magerquark, habe zum Fettausgleich einen Teelöffel Kokosöl dazu getan und anstatt Mandeln gemahlene Haselnüsse verwendet. Alles andere hatte ich zum Glück da. Ich habe 9 Stück herausbekommen und musste länger backen bzw. zum Ende die Temperatur auf 180 drehen, damit sie schön braun wurden. Die Familie war begeistert, ich natürlich auch und von einem plus Frühstücksei war ich auch satt.

  18. Ich habe schon viele low carb Brötchen probiert und das sind bis jetzt definitiv die besten! Super lecker und durch die Sonnenblumenkerne schön kross. Sind gut aufgegangen im Ofen. Vielen Dank für das tolle einfache Rezept

  19. Hallo Andreas!
    Kann man den Teig auch am Vorabend vorbereiten, im Kühlschrank lagern und am Morgen vor dem Frühstück einfach die Brötchen nur noch backen?
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Grüße Carmen

  20. Hallo zusammen,

    auch ich bin absolut begeistert von diesem Rezept. Habe es gestern ausprobiert und finde sie megalecker. Die gibt´s definitiv öfter.

    Warum weichen die Inhaltsangaben für 4 Brötchen so sehr ab von dem Rezept aus dem Buch für 2 Brötchen? Ich meine, es ist nicht einfach nur die doppelte Menge…

    LG und weiter so.

  21. Gerade aus dem Ofen geholt & gleich eins noch warm gegessen. Mit fehlen die Worte……die sind soooooo lecker!!!! Ich habe noch vor dem backen, ein paar Sonnenblumenkerne drauf gemacht.
    Vielen Dank für dieses & all die anderen leckere Rezepten..
    LG Carmen

  22. Ich bin grade dabei, eines zu verputzen… Junge sind die lecker!

    Danke für dieses und all die anderen Leckereien. Ihr seid wirklich spitze!!!

    Liebe Grüße und ein nettes Wochenende
    Hanna

  23. Hallo, ich habe sie heute zum ersten mal gebacken und nach der angegebenen Zeit sind sie noch wabbelig und feucht innen… Sie backen jetzt schon die doppelte Zeit und werden nicht fest so richtig…ist das normal? Ich wundere mich…

  24. Habe mir die eBook Version geladen. Da ist das Rezept für 2 Brötchen drin mit 180gr Quark. Habe gehört es soll ein Druckfehler sein und es sollen nur 80 gr heissen. Stimmt das?

  25. schaun lecker aus aber hab schon einige brote usw versucht aber sind mir alle zu feucht oder sie schmecken zu sehr nach topfen und ei

  26. super Rezept, ich werde diese morgen auch zum Frühstück backen. Hat schon mal jemand versucht den Teig am Abend vorher zu richten und früh zum Frühstück erst zu backen? Übrigens Andreas und Diana…euer Buch ist genial. Vielen Dank für die Mühe die ihr da reingeteckt habt.

  27. Das hört doch alles sehr gut an. Habe mir alle Zutaten besorgt und werde mir diese jetzt backen. Freue mich schon drauf. Vielen Dank für das Rezept

  28. Das ist ein tolles Rezept. Die Brötchen schmecken sogar meinen Kindern und das soll was heißen 😃
    Sie sind auch schnell mal Sonntags vorm Frühstück gebacken.
    Danke dafür.

  29. Hallo ihr 2,
    vielen Dank für das tolle Brötchenrezept. Die Brötchen schmecken super, so halte ich Low Carb durch 👍.
    Ich hatte nur beim Backen ein Problem, die Brötchen waren nach 25 Min nicht fertig ich habe die Backzeit nochmals um 15 Min verlängern müssen.
    Könnte ich das umgehen wenn ich die Temperatur anhebe und wenn ja um wieviel?

    Nochmal ganz lieben Dank für die tolle Seite die ihr habt

  30. Sind das im Buch andere Chia-Sonnenblumen-Brötchen? Ich mein da muss man kein Mathegenie sein um zu merken dass da was bei der Umrechnung nicht stimmt?! Die Topfenmenge?

    1. Hallo Doris,

      Die Menge im Buch ist angepasst – aber dort ist auch ein Fehler unterlaufen. Die Menge an Quark im Buch sollte nur 80 Gramm betragen.

      LG Andy

  31. Verständnisfrage – wenn im Rezept „gemahlene Mandeln“ stehen – sind das dann „Mandeln gerieben“ (so wie bei den Backzutaten überall erhältlich) oder tatsächlich Mandelmehl?

    1. Hallo Anita,

      kein Mandelmehl – Mandelmehl ist entölt bzw. teilentölt. Es handelt sich um die Mandeln bei den Backzutaten.

      LG Andy

  32. Hi,
    Sorry bin noch etwas unerfahren im LC backen 😐 – welche Temperatur nehmt ihr für die Brötchen / O/U-Hitze oder Umluft und stellt ihr ein Schälchen Wasser mit rein?
    Sorry wenn ich das überlesen haben sollte

    1. Hallo Bettina,

      die Temperatur steht im Schritt 4 „Während der Teig ruht, kannst Du schon einmal deinen Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.“ Wasser hatte ich nicht mit hinein gestellt.

      Viel Spaß beim Backen 🙂

      LG Diana

  33. Ich habe die Brötchen am Wochenende gebacken. Allerdings habe ich aus dem Teig 9 kleine Brötchen gemacht.
    Ich muss sagen, unwahrscheinlich lecker!
    Also Brot & Brötchen jetzt auch DIY, YES!
    YEAH!

  34. Habe heute die Brötchen gebacken,sind Ober lecker und man ist von einem Brötchen so satt 😘
    LG Yvonne

  35. Hallöchen!

    Hab mich heute Morgen erstmals an die Brötchen gewagt.Mit etwas weniger Chia-Saat und dezent mehr Kokosmehl (weil es wirklich große L-Eier waren). Und einem Teelöffel Brotgewürz zu den trockenen und einem Teelöffel Apfel-Essig in die flüssigen Zutaten. Wahnsinn! Habe 6 Brötchen a ca 105g geformt. Angebacken auf 170°C für 15 Minuten und dann 185°C für weitere 15 Minuten. Fluffig, würzig, brotähnlich und soooooo gut! Werden jetzt sehr oft auf Backblech landen. Merci für dieses geniale Rezept!

  36. Ich habe da mal eine frage …ich habe das rezept aus dem Buch genommen für die brötchen …aber kann das sein das das mengen verhätnis dort nicht stimmt ? oder soll es es ein anderes rezept sein ?
    Lg Martina

  37. Hallo,
    würde gerne die Brötchen backen, vermutlich verträgt mein Mann keine Mandeln, durch was kann ich sie ersetzen?
    Lieben Gruß
    Nadja

    1. Hallo Nadja,

      wir haben das Low-Carb Rezept mit den Zutaten getestet, wie sie da stehen. Anpassungen müsstest Du selbst testen.

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Close
x
Folge uns: