Low-Carb Rezepte

Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen

Low Carb Chia-Sonnenblumen-BrötchenZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 25 min.Arbeitszeit: 45 min.Low Carb Chia-Sonnenblumen-BrötchenZusammenfassungLow Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen – Frisch gebacken & wunderbar duftend, was gibt es Schöneres zum Frühstück. Du wirst diese Low Carb Brötchen lieben

5
2
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenStück

Anz. Portionen: 4

Low Carb Chia-Sonnenblumen-BrötchenBewertung

(Low Carb Kompendium) –Was gibt es Schöneres als wunderbar duftende frischgebackene Brötchen am Morgen? Ganz besonders am Sonntag, wenn die Zeit da ist für ein ausgedehntes und gemütliches Frühstück 😀

Auf deine frischen Sonntagsbrötchen musst Du auch bei einer Low Carb Ernährung natürlich nicht verzichten. Wir haben für dich richtig leckere Chia-Sonnenblumenbrötchen gezaubert, die sind Low Carb und schmecken einfach fantastisch. Die musst Du unbedingt probieren, Du wirst begeistert sein!

Die Chia-Sonnenblumen-Brötchen Low Carb schmecken natürlich nicht nur am Sonntagmorgen, die verputzen wir zu jeder Tageszeit, egal an welchem Wochentag 🙂

Und nun viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße Andy & Diana.

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 3 Eier
  • 250 g Quark 40%
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Chia Samen
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 10 g Kokosmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver oder 1/2 TL Natron

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für 4 Chia-Sonnenblumen-Brötchen.

Für die Vorbereitung kannst Du ca. 20 Minuten rechnen. Hinzu kommt noch die Backzeit für die Brötchen von ca. 25 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
269 1126 4 g 21,1 g 14,3 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

https://www.youtube.com/embed/nHvTUqKj4dw" width="600" height="400" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen">

shadow-ornament

Die Zubereitung

Die Zutaten für die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen
Die Zutaten für die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen
1.

Schlage zuerst die drei Eier in eine große Schüssel auf. Gib den Quark und den halben Teelöffel voll Salz hinzu. Verquirle diese Zutaten mit deinem Handmixer zu einer cremigen Masse.

Eier, Salz und Quark verquirlen
Eier, Salz und Quark verquirlen

2.

Wiege die gemahlenen Mandeln, die Sonnenblumenkerne, die Chia Samen, die Flohsamenschalen und das Kokosmehl ab und gib alles zusammen in eine weitere Schüssel.

Das Backpulver sieben
Das Backpulver sieben

Siebe das Backpulver durch ein kleines Sieb zu diesen trockenen Zutaten dazu. Vermische nun alles gründlich miteinander.


3.

Gib die trockene Zutatenmischung zur Quark-Ei-Masse hinzu und verquirle beides mit dem Handmixer zu einem gleichmäßigen Teig. Lasse den Teig für mindestens 10 Minuten ruhen, damit die Chia Samen und die Flohsamenschalen quellen können.

Der Teig für die Brötchen
Der Teig für die Brötchen

4.

Während der Teig ruht, kannst Du schon einmal deinen Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


5.

Rühre den Teig nochmals mit einem Löffel gut durch und forme anschließend mit den Händen daraus 4 gleich große runde Teiglinge. Lege die Teiglinge mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Den Teig mit den Händen formen
Den Teig mit den Händen formen

6.

Schiebe die Brötchen für 25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen und backe die Teiglinge goldbraun aus. Achte darauf, dass die Brötchen nicht zu dunkel werden und passe ggf. die Temperatur an.

Frisch gebackene Chia-Sonnenblumen-Brötchen :D
Frisch gebackene Chia-Sonnenblumen-Brötchen 😀

Fertig sind 4 herrlich frisch gebackene Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen. Lass sie dir schmecken 🙂


Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen in 10 Sekunden

Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen in 10 Sekunden
Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Low Carb Chia-Sonnenblumen-Brötchen geschmeckt haben bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept gefallen hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

145 Comments

  1. Sehr lecker! Nach der Backzeit hab ich die Brötchen noch kurz bei hoher Temperatur knusprig gebacken.
    Diese Brötchen gibt es ab jetzt öfter.

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

  2. Hab grad meine ersten Brötchen gebacken. Hab sie mit skyr gemacht, spart ein bisschen fett das aufgrund der guten saaten eh zur genüge vorhanden ist.
    Mit sesam bestreut und länger gebacken (bis sie außenrum und am boden hellbraun waren) knacken sie sogar ein bisschen beim reinbeißen. Sie schmecken NULL nach topfen und eiern und schon sehr nach saftigem brot.
    Ich bin begeistert! Vielen Dank für das grandiose Rezept!

  3. Hallo! Die Brötchen habe ich heute etwas abgeändert gemacht, da wir Mandeln allergiebedingt nicht essen können. Stattdessen hab ich Hanfmehl, Leinsamenmehl und Kürbiskernmehl verwendet! Schmecken herrlich!!!
    P.S. Zählen trotzdem als Low-Carb oder???

  4. Hallo ihr Lieben, habe sie heute mal wieder auf Vorrat gebacken und es stimmt, sie sind soooo lecker. Ich friere sie ein und toaste sie dann. Das gibt noch mal einen „Knusperkick“. Toll, eure Rezepte…

  5. Meine absoluten Lieblingsbrötchen!
    Ich mache lediglich einen Tick mehr Salz rein, und statt Sonnenblumenkerne geht auch ein Kernemix. Mein Backofen braucht übrigens das Doppelte an Zeit 😁
    Danke für das tolle Rezept

  6. KÖSTLICH!!! Einfach nur KÖSTLICH 🙂 Ich hab vorhin ein Brötchen mit Belag zum Nachmittags-Kaffee verputzt, was ich normalerweise ja nicht mache…Aber ich konnte einfach nicht widerstehen und bis morgen zum Frühstück warten 😀
    Mich hat nur gewundert, dass sie nach dem abkühlen ganz schön schwer geworden sind – liegt das an den chiasamen? LG

  7. Huhu…😁

    Es sind wirklich interessante Rezepte dabei und welche würden auch schon nachgekocht…😁
    Aber was ich vermisse ist…das viele Rezepte die Zubereitung mit Kokosmehl ist leider darf ich aus allergischen Gründen kein Kokos.
    Welche alternative gibt es dafür und wie ist da die Dosierung?
    Ansonsten ist die Seite mehr wie Bombe…
    👍🤘weiter so

    L. G. Yvonne

  8. Guten Morgen ihr Lieben, hab das erste mal überhaupt Löw carb Brötchen gebacken. Sie befinden sich gerade im Ofen allerdings entwickeln sie sich statt Brötchen eher zu Fladen. Was muss ich verbessern.

  9. Hallöchen ihr Lieben,

    ich habe „Backabend“ gehabt und dachte mir, probierst mal fix die Brötchen aus.
    Ich habe sie etwas kleiner gemacht, 6 Stück raus bekommen und aus Gewohnheit eingeschnitten.
    Probehalber haben wir uns gleich im warmen Zustand eins durch 3 geteilt…
    Herrlich, sie schmecken genauso toll wie sie dufteten.
    Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

    Grüßchen Silke

  10. Hallo Andreas und Diana,
    vielen Dank für dieses tolle Brötchen Rezept.
    Sind auf Anhieb gelungen (ich habe ernsthaft das erste Mal in meinem Leben gebacken) und den Kollegen hat es auch geschmeckt.
    Wir mit Sicherheit wiederholt.

    Macht weiter so, ihr seid eine wahre Inspiration.

    LG,
    @lex

  11. Hallo

    Ich hatte mich so auf die Brötchen gefreut, aber ich bin sehr enttäuscht. Mir schmecken sie leider überhaupt nicht, an der merkwürdigen konstenz kann ich mich nicht gewöhnen.

    Lg sandra

  12. Hallo!
    Ich habe die Brötchen jetzt schon zum zweiten Mal gebacken. Leider verlaufen sie bei mir. Muss man wirklich nur 10 g Kokosmehl nehmen? Oder ist es ein Unterschied, ob man Flohsamen oder Flohsamenschalen nimmt? Für eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,

      es ist ein gewaltiger Unterschied zu Flohsamen und FSS beim binden. FSS binden bis zum 50fachen der Flüssigkeit. Die ganzen Flohsamen nur einen Bruchteil.

      LG Andy

  13. Hallo Andreas,
    Ich habe die Brötchen mittlerweile zum dritten Mal gebacken und bin absolut begeistert.
    Beim letzten Mal habe ich das doppelte Rezept genommen und für unser Abteilungsfrühstück welche mitgenommen. Die waren Ratz fatz weg und ich selbst habe nur eines abbekommen. Meine Kolleginnen und Kollegen waren total begeistert.

    Meine Frau hat jetzt eine Frage: Kann man das Rezept bei entsprechender Anpassung der Mengen auch zum backen eines ganzen Brotlaibes verwenden oder muss es dafür abgewandelt werden. Wenn ja, wüsstest Du Wie?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank und einen schönen Abend
    Björn

    1. Hallo Björn,

      das sollte im Grunde auch funktionieren. Die Backzeit verlängert sich dann natürlich entsprechend. Das müsstet ihr dann testen und regelmäßig die Stäbchenprobe machen. 🙂

      LG Andy

  14. Hallo Ihr Zwei!

    Habt Ihr eine Idee, wie ich die Eier ersetzen könnte? Ich bin Allergikerin (u.a. auf Hühnereiweiss). Vielleicht habt Ihr ja auch schonmal so einen Fall gehabt und könnt mir einen Tipp dazu geben.

    Viele Grüße!

  15. Wodurch könnte man das KokosMehl ersetzen? Ich mach momentan eine Darmsnierung und sollte Mehl meiden. Da ich die ja auch abends mal essen möchte. Oder ist Brot dann besser? Sollte halt auch nicht zu gehaltvoll sein.

    1. Hallo Janina,

      dann musst Du wohl oder übel warten. Denn alles, was gemahlen ist, ist per Definition „Mehl“.

      Ansonsten musst Du dich an jene wenden, die dir eine „Darmsanierung“ verkauft haben.

      LG Andy

  16. Ich hatte nicht genug gemahlenen Mandeln und hab daher die Hälfte der Mandeln durch Mandelmehl ersetzt,mit 12g Fett,7gKH und 36.4gEiweiss gegen 54gFett, 5.4gKH und 22gEiweiss.
    Sie sind sehr lecker geworden.

  17. Hallo,

    die Brötchen sind sehr gut!
    Habe schon folgendes ausprobiert:

    Teig am Vortag vorbereiten, Brötchen formen und über Nacht in den Kühlschrank, morgens backen.

    Fertig gebackene Brötchen über Nacht in der Kühlschrank. Am nächsten Tag dann einfach auf Zimmertemperatur „warm“ werden lassen.

    Fertige Brötchen einfrieren, über Nacht bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

    Schmecken immer perfekt!

  18. Hallo,
    würde gerne die Brötchen backen, vermutlich verträgt mein Mann keine Mandeln, durch was kann ich sie ersetzen?
    Lieben Gruß
    Nadja

  19. Ich habe da mal eine frage …ich habe das rezept aus dem Buch genommen für die brötchen …aber kann das sein das das mengen verhätnis dort nicht stimmt ? oder soll es es ein anderes rezept sein ?
    Lg Martina

  20. Hallöchen!

    Hab mich heute Morgen erstmals an die Brötchen gewagt.Mit etwas weniger Chia-Saat und dezent mehr Kokosmehl (weil es wirklich große L-Eier waren). Und einem Teelöffel Brotgewürz zu den trockenen und einem Teelöffel Apfel-Essig in die flüssigen Zutaten. Wahnsinn! Habe 6 Brötchen a ca 105g geformt. Angebacken auf 170°C für 15 Minuten und dann 185°C für weitere 15 Minuten. Fluffig, würzig, brotähnlich und soooooo gut! Werden jetzt sehr oft auf Backblech landen. Merci für dieses geniale Rezept!

  21. Ich habe die Brötchen am Wochenende gebacken. Allerdings habe ich aus dem Teig 9 kleine Brötchen gemacht.
    Ich muss sagen, unwahrscheinlich lecker!
    Also Brot & Brötchen jetzt auch DIY, YES!
    YEAH!

  22. Hi,
    Sorry bin noch etwas unerfahren im LC backen 😐 – welche Temperatur nehmt ihr für die Brötchen / O/U-Hitze oder Umluft und stellt ihr ein Schälchen Wasser mit rein?
    Sorry wenn ich das überlesen haben sollte

    1. Hallo Bettina,

      die Temperatur steht im Schritt 4 „Während der Teig ruht, kannst Du schon einmal deinen Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.“ Wasser hatte ich nicht mit hinein gestellt.

      Viel Spaß beim Backen 🙂

      LG Diana

  23. Verständnisfrage – wenn im Rezept „gemahlene Mandeln“ stehen – sind das dann „Mandeln gerieben“ (so wie bei den Backzutaten überall erhältlich) oder tatsächlich Mandelmehl?

    1. Hallo Anita,

      kein Mandelmehl – Mandelmehl ist entölt bzw. teilentölt. Es handelt sich um die Mandeln bei den Backzutaten.

      LG Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu