Low-Carb Rezepte

Low-Carb Buttermilchbrot 😍 ein fluffiges Brot mit knuspriger Kruste

(Low Carb Kompendium) – Dieses fantastische Rezept zeigt dir, wie du ein himmlisch-leckeres Low-Carb Brot mit einer tollen Kruste selber backen kannst. Die Scheiben kannst du dir mit dem Low-Carb Aufschnitt oder Aufstrich deiner Wahl verfeinern. Das Brot hält sich wenige Tage, aber es lässt sich portionsweise einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!
Abonniere uns jetzt auf Youtube!

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

Die Zutaten

  • 500 g Buttermilch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 130 g Leinsamenmehl (gold oder dunkel)
  • 40 g Mandeln gemahlen
  • 40 g Flohsamenschalen
  • 60 g Haferkleie
  • 20 g Sonnenblumenkernmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 16 Scheiben des Buttermilchbrotes.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 15 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 55 Minuten.

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
155 649 8,3 g 6,8 g 11,5 g

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=Y2-E9z41L7A

Die Zubereitung

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 220 Grad (Umluft) oder 240 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.

2.

Vermische die Buttermilch mit den Eiern mit einem Handmixer in einer großen Rührschüssel.

Die Buttermilch-Eier-Mischung Die Buttermilch-Eier-Mischung

3.

Vermische in einer separaten Rührschüssel die trockenen Zutaten: das Leinsamenmehl, die Mandeln, die Flohsamenschalen, die Haferkleie, das Sonnenblumenkernmehl, das Natron und das Salz.

Die trockenen Zutaten für den Teig stehen bereit Die trockenen Zutaten für den Teig stehen bereit

4.

Kippe nun die vermischten trockenen Zutaten zu der Buttermilch-Ei-Mischung dazu und verrühre alles zu einem gleichmäßigen Teig mit einem Handmixer.

Der fertig-verrührte Teig Der fertig-verrührte Teig

5.

Knete den Teig durch und forme ihn zu einem Brot und lege es auf ein Backblech.

Forme das Brot aus dem Teig Forme das Brot aus dem Teig

6.

Ritze das Brot mittig ein, damit es besser aufbacken kann.

Ritze das Brot mittig ein Ritze das Brot mittig ein

7.

Backe jetzt das Brot ca. 10 Minuten lang im vorgeheizten Ofen und regle anschließend die Temparatur um 20°C runter und backe das Brot für weitere ca. 45 Minuten.

8.

Hole das Brot aus dem Ofen und schneide dir eine Scheibe ab. Belege das Brot ganz nach deinem Geschmack 😋 Guten Appetit!

Fertig gebacken: Low-Carb Buttermilchbrot Fertig gebacken: Low-Carb Buttermilchbrot

Low-Carb Buttermilchbrot in 10 Sekunden

Low-Carb Buttermilchbrot in 10 Sekunden Low-Carb Buttermilchbrot in 10 Sekunden

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir das Low-Carb Buttermilchbrot gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

Tags

Ähnliche Artikel

22 Kommentare

  1. Hallo, es ist ein absolut tolles Brot. Es geht wunderbar auf und schmeckt hervorragend. Habe die Sonnenblumenkerne und den braunen Leinsamen fein gemahlen.
    Hatte ein Problem: Es hatte am zweiten Tag einen sonderbaren Geruch, der Geschmack ist allerdings immer noch gut.
    Könnte man das Problem vielleicht auch mit ein bisschen Essig lösen oder die Sonnenblumenkerne vorher rösten? Hatte das Problem auch schon jemand? Möchte ungern auf das Brot verzichten.

    1. Das Problem hat sich bei mir erledigt. Ich habe beim nächsten Mal statt Natron Backpulver genommen und einen Schuß Himbeeressig.
      Ein kleiner Tipp, wenn die Geschmacksrichtung ein wenig anders sein soll. Ich habe den Inhalt eines Teebeutels Kümmel, Anis, Fenchel hinzugegeben. Lecker!!!

  2. Hallo,
    Ich hab es auch nachgebacken und lecker ists auch, nur ist das Brot über nacht GRÜN geworden. Woran liegt das? Ist es so ungesund wie es ausschaut?

  3. Ich hab das Problem das jedes Brot was ich backe zusammenfällt was mache ich falsch?,egal ob ich es im Backofen oder draußen abkühlen lasse es wird flach .

  4. Huhu. das Brot sieht super lecker aus, aber kann ich das Sonnenblumenkernmehl durch eines der anderen ersetzen? Leider vertrage ich das nicht.

  5. Dieses wunderbare Brot ist mir diesmal nicht gelungen, bzw. war der Teig sehr flüssig.
    Was hab ich anders gemacht?
    Buttermilch hatte schon Molke abgesetzt, ( wollte schon viel eher backen, keine Zeit) einfach nochmal durchgerührt, hat noch wie B Milch geschmeckt.
    Hatte kein Leinmehl mehr, Leinsamen selbst gemahlen!?
    Flohsamenschalen, durch Johannesbrotkernmehl ersetzt,
    aus Neugier und weil mir Flohsam. bisschen schleimig beim Kauen rüberkommen.
    So wo liegt jetzt mein gravierender Fehler?
    Um das ganze zu retten, hab ich einfach (ohne abzumessen) Haferkleie, Walnussmehl, dann doch noch paar Flohsamenschalen, bis halt ein ähnlicher Teig, wie im Original vor mir lag. Ach, Kartoffelfasern mussten auch noch mit rein und drum herum.
    Sah dann gebacken sehr nett aus und geschmacklich auch nicht schlecht würde ich sagen.
    Nur wollRe ich gern das Original backen🤔🤔🤔

  6. Hallo,
    kann man Leinsamen auch mahlen? Oder ist das nicht das gleiche. Da hab ich nämlich noch jede Menge und mein Goldleinmehl ist alle.
    Ein Klasse Brot, genau wie im Video, schmeckt super gut auch ohne antasten. Nach dem Abkühlen angeschnitten, Butter drauf, einfach himmlisch😇

    1. Hey, ich hab es mit einer Kaffeemühle klein gehackt, das es die Konsistenz von Mehl hatte, hat super geklappt und ist zudem kostengünstiger 😉

  7. Wäre ganz toll, wenn man das Rezept ausdrucken könnte. Ersatz für Flohsamenschalen?
    Danke, für das tolle Rezept.

  8. Wirklich tolles Brot.
    Klasse Geschack.
    Ist nur leider 5 Minuten nach anschneiden ganz platt geworden.
    Ist aber auf jeden Fall einen zweiten Versuch wert.

  9. Hey
    Meint ihr ich kann das Brot auch in einer brotbackform machen? Oder bleibt dann alles kleben?
    Natürlich wird vorher gut gefettet.
    Lg
    Judith 🙂

  10. Hallo, was sind das für Flohsamenschalen? Aus der Produktbeschreibung über den Link kommt das nicht so richtig raus. Ich habe auch Flohsamenschalen zu Hause. Da steht konkret drauf „ganz“ und die sind dunkel und nicht hell. Mein Flohsamenschalenmehl ist hell, aber so wie man das auf dem Produktbild sieht, ist es kein Mehl.
    Danke schon mal.

  11. Ich nochmals. Kann ich immer Backpulver durch Natron ersetzen, oder funktioniert Natron nicht immer? Mir ist aufgefallen, das dieses Brot so schön locker geworden ist. Ich habe mal Natron bei einem Anderen Brot mit Sonnenblumenkernen benutzt und das ist nach ein-zwei Tagen grün geworden. Beim googeln hab ich dann raus gefunden, das da irgendeine chemische Reaktion stattfindet. Soll aber nicht schlimm sein. Ich hab es trotzdem nicht mehr gegessen, das sah sehr unappetitlich aus. Wisst ihr da etwas drüber? Schöne Grüße von Santi

    1. Hallo Santi,
      die Sonnenblumenkerne reagieren mit dem Natron. Du brauchst sie vorher nur etwas in einer Pfanne anrösten dann passiert das nicht. Oder etwas Säure mit ins Brot geben ist bei Natron immer empfohlen (zB. etwas Essig) dann hebt sich das wieder auf.

Close