Low-Carb Rezepte

Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln Low-Carb

Low-Carb Brokkoli-Curry-Eintopf mit HähnchenbrustwürfelnZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 20 min.Arbeitszeit: 40 min.Low-Carb Brokkoli-Curry-Eintopf mit HähnchenbrustwürfelnZusammenfassungDer Low-Carb Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln ist ein herzhafter, pikanter Eintopf, der vor allem zur kalten Jahreszeit geeignet ist.

4.5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortionen

Anz. Portionen: 4

Low-Carb Brokkoli-Curry-Eintopf mit HähnchenbrustwürfelnBewertung

(Low Carb Kompendium) – Der Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln ist ein herzhafter, pikanter Low-Carb Eintopf. Vor allem zur kalten Jahreszeit, wärmt dich diese Mahlzeit von innen heraus auf und belebt deine Sinne. Die dezente Schärfe des Currys verleiht diesem Eintopf einen besonderen Geschmack.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

 Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

  • 200 g Karotten
  • 150 g Stangensellerie
  • 500 g Brokkoli
  • 1 L Gemüsebrühe
  • Salz
  • 200 g Kokosmilch (alternativ 200 g Sahne)
  • 1 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 EL Curry
  • Pfeffer
  • 400 g Hähnchenbrust
  • Butterschmalz (Ghee)

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 4 Portionen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 20 Minuten einkalkulieren. Das Kochen benötigt ca. 20 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
56 232 2,8 g 2,9 g 4,8 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=ozwelIF7Og4
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Schäle die Karotten und schneide sie in Scheiben. Schneide den Sellerie in Ringe und trenne die einzelnen Röschen vom Brokkoli ab und gib das gesamte Gemüse in einen Topf.

Bereite das Gemüse vor und gib es in einen Topf
Bereite das Gemüse vor und gib es in einen Topf

2.

Gieße nun die Gemüsebrühe zum Gemüse, salze den Eintopf nach deinem Geschmack und lasse alles zugedeckt für ca. 15 Minuten köcheln.

Lasse das Gemüse in der Brühe ca. 10 Minuten lang zugedeckt garen
Lasse das Gemüse in der Brühe ca. 10 Minuten lang zugedeckt garen

3.

Bereite währenddessen die Hähnchenbrustwürfel vor. Brate hierfür die Hähnchenbrust in etwas Butterschmalz (Ghee) in einer Pfanne an gleichmäßig an und schneide sie anschließend in Würfel.

Brate die Hähnchenbrust gleichmäßig an und schneide sie anschließend in Würfel
Brate die Hähnchenbrust gleichmäßig an und schneide sie anschließend in Würfel

4.

Stelle die Hähnchenbrustwürfel zur Seite und widme dich zunächst wieder dem Eintopf. Gieße die Kokosmilch (oder wahlweise Sahne) in den Eintopf und würze ihn mit dem Paprikapulver, dem Curry und Pfeffer nach Geschmack. Rühre nun alles um.

Gib die Gewürze hinzu und rühre den Eintopf um
Gib die Gewürze hinzu und rühre den Eintopf um

5.

Gib zuletzt die Hähnchenbrustwürfel dazu: Fertig ist der schmackhaft-wärmende Brokkoli-Curry-Eintopf.

Gib zuletzt die Hähnchenbrustwürfel zum Eintopf hinzu
Gib zuletzt die Hähnchenbrustwürfel zum Eintopf hinzu

 

Pikant und herzhaft: Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln
Pikant und herzhaft: Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln

Low-Carb Brokkoli-Curry-Eintopf in 10 Sekunden

Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln in 10 Sekunden
Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Low-Carb Brokkoli-Curry-Eintopf mit Hähnchenbrustwürfeln gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

3 Comments

  1. Hallo,
    der Eintopf ist wirklich lecker und macht satt. Den Stangensellerie hab ich weg gelassen (hatte keinen im Haus), was dem Geschmack aber nicht geschadet hat.
    Das Fleisch hab ich vorab schon in Stücke geschnitten, damit es gut durchbraten konnte – wobei man das auch weglassen könnte, denn nur mit Gemüse schmeckt es schon lecker.Auf das Salzen im 2. Schritt hab ich vollkommen verzichtet, Kokosmilch durch saure Sahne ersetzt und noch Kurkuma zugegeben.
    Bei der sibirischen Kälte genau das Richtige :-))

    Viele Grüße Evi

  2. Der Eintopf schmeckt sehr lecker. Würde aber das nächste mal die Putenbrust vor dem braten klein schneiden, denn so wie beschrieben, war sie leider innen noch etwas fest. Aber ich werde es definitiv wieder kochen.

  3. Hallo, ich möchte diese Rezept gerne nachkochen.
    Welche Alternative gibt es für Stangensellerie?

    Vielen Dank im Voraus und weiter so mit euren tollen Rezepten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.