Low-Carb Rezepte

Fruchtiger Blutorangen-Kuchen Low Carb

Fruchtiger Blutorangen-Kuchen Low CarbZubereitungszeit: 30 min.Kochzeit: 1 std. 15 min.Arbeitszeit: 1 std. 45 min.ZusammenfassungBlutorangen-Kuchen Low Carb – Dieser fruchtig-frische Blutorangen-Kuchen bringt Sonne auf den Tisch, ist Low Carb und macht richtig glücklich

5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

Zutaten12

Anz. Portionen: Stücke

Fruchtiger Blutorangen-Kuchen Low CarbBewertung

(Low Carb Kompendium) – Dieser fruchtig-frische Blutorangen-Kuchen Low Carb bringt Sonne auf den Tisch und macht so richtig glücklich 🙂 Der Kuchen hat nur 3,9 g Kohlenhydrate auf 100 g und war schon halb verputzt, bevor ich überhaupt Fotos machen konnte – ich denke, das spricht für sich 😀

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

Für den Boden

  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 100 g Butter
  • 100 g Eiweißpulver Vanille
  • 75 g Erythrit
  • 200 ml Milch 3,5%
  • 3 Eigelb
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Natron
  •  Vanille aus der Vanillemühle

Für die Blutorangen-Füllung

  • 200 g Crème fraîche
  • 75 g Erythrit
  • 50 g Eiweißpulver Neutral
  • 10 g Guarkernmehl
  • 4 Blutorangen
  • 4 Eier
  • 1 Fl. Orangenaroma

Für das Baiser-Topping

  • 50 g Erythrit
  • 3 Eiweiß

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für 12 Low Carb Kuchenstücke. Die Vorbereitung dauert ca. 30 Minuten. Die gesamte Backzeit beträgt 75 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte:

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
196 818 3,9 g 14,1 g 12,5 g
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Drei Eier trennen, die Eiweiße für das Baiser-Topping zur Seite stellen und die Eigelbe für den Boden verwenden.


2.

Für den Boden die Butter weich werden lassen, mit der Milch, dem Ei und den drei Eigelben leicht schaumig schlagen.


3.

Die gemahlenen Mandeln, das Erythrit, das Eiweißpulver Vanille, dem Backpulver und einige Dreher aus der Vanillemühle gut vermischen.


4.

Die vermischten trockenen Zutaten mit der Milch-Ei-Masse verrühren. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Den Boden 25 Minuten backen.


5.

Für die Orangen-Füllung die Blutorangen halbieren und auspressen. Das ergibt ca. 250 ml Saft. Die Eier mit dem Saft, dem Orangenaroma und der Crème Fraîche verquirlen.


6.

Das Eiweißpulver Neutral mit dem Erythrit und dem Guarkernmehl sorgfältig vermischen. Anschließend mit der Orangensaft-Masse gründlich verrühren.


7.

Den Boden aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen, der Boden fällt dabei etwas ein. Den Ofen auf 150 Grad (Umluft) herunterstellen.


8.

Die Orangen-Masse in die Springform auf den Boden füllen und für 45 Minuten in den Ofen schieben.


9.

Für die oberste Schicht, das Baiser-Topping, das Erythrit zu Pulver verarbeiten. Das geht z. B. wunderbar in einer Kaffeemühle. Anschließend das Erythritpulver mit den Eiweißen steif schlagen.


10.

Die Eiweißmasse auf dem Kuchen verteilen und ein letztes Mal in den Ofen schieben, bis der Eischnee fest geworden ist. Den Orangen-Kuchen vor dem Verzehr vollständig auskühlen lassen. Guten Appetit.

shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Blutorangen-Kuchen Low Carb bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Close