Low-Carb Rezepte

Aprikosen-Bienen

Aprikosen-Bienen

(Low Carb Kompendium) – Vor einiger Zeit habe ich ein Bild gesehen mit dieser wirklich niedlichen Dekoidee. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, wo und bei welcher Gelegenheit ich das Bild gesehen hatte, aber diese geniale Dekoration kam mir immer mal wieder in den Sinn.

Nun habe ich endlich auch die Zeit gefunden, diese niedliche Bienchen-Idee aufzugreifen und mich selbst mit den Bienen zu beschäftigen. Soweit ich mich erinnere, wurden die Bienchen auf dem Bild aus Dosenpfirsichen gemacht und hatten Augen aus Zucker. Dosenobst und Zuckeraugen ist natürlich nicht so ganz auf der Low Carb-Linie, deshalb habe ich meine Bienchen aus frischen Aprikosen mit Mandelaugen gezaubert 🙂

Frische Aprikosen haben nur 8,5 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm Frucht. Außerdem verwende ich für die Streifen der Bienen dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil von 90% und gerade einmal 14 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm. Zudem sind die Streifen eine Verzierung, die auf ein ganzes Bienchen gerechnet so gut wie gar nicht ins Gewicht fällt.

Wir verwenden in unseren Low Carb Rezepten sehr gerne die Lindt Excellence Schokolade 90% mit besagten 14 Gramm Kohlenhydraten.

Die fertigen Aprikosen-Bienen sind einfach eine fantastische Dekoration für alle süßen Sachen, wie beispielsweise Kuchen, Torten und Desserts. Oder Du machst jemandem mit einer niedlichen Aprikosen-Biene einfach so eine Freude 🙂

Gerade für deine Kinder sind die kleinen Bienen eine tolle Idee, wenn Du den Dreikäsehochs lieber gesundes Obst schmackhaft machst als ihnen bei den üblichen überzuckerten Süßigkeiten nachzugeben.

Ich wünsche dir viel Spaß und gutes Gelingen mit den süßen Aprikosen-Bienen 🙂

Kochutensilien & Zutatenauswahl, die Du benötigst.

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp. Bei einer Bestellung erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen jedoch keine Mehrkosten oder Nachteile. So kannst Du uns und das Low Carb Kompendium kostenlos und einfach unterstützen. Vielen Dank! 🙂

shadow-ornament

Aprikosen-Bienen  - die Zutaten:

  • 5 frische Aprikosen,
  • 20 gehobelte Mandeln,
  • 20 blanchierte & gehobelte Mandeln,
  • 15 g Schlagsahne,
  • 30 g 90% Schokolade.

Die Zutaten reichen für 10 Aprikosen-Bienen. Je nach Fingerfertigkeit dauert die Herstellung der Bienchen ca. 30 Minuten.

shadow-ornament

Aprikosen-Bienen  - die Zubereitung:

Die Zutaten für deine Aprikosen Bienen
Die Zutaten für deine Aprikosen Bienen
1.

Wasche zuerst die Aprikosen unter kaltem Wasser vorsichtig ab. Schneide die kleinen Früchte anschließend der Länge nach in der Mitte durch. Schneide entlang der Kerbe der Aprikose. Entferne den Kern und lege dir die Aprikosenhälften auf der Schnittfläche mit dem schönen runden Ende nach vorn zurecht.

Mit einem kleinen scharfen Messer geht es den Aprikosen an den Kragen
Mit einem kleinen scharfen Messer geht es den Aprikosen an den Kragen


2.

Nun geht es an das Sortieren der gehobelten Mandeln für die Bienenflügel. Suche dir 20 ganze, gleichmäßige und schön geformte Mandelscheibchen heraus.

Kleine Flügel für die Bienen
Kleine Flügel für die Bienen


3.

Für die Streifen der Bienchen gib die Schlagsahne mit der Schokolade in einen kleinen Topf.

Lecker Milch und Schokolade
Lecker Milch und Schokolade


4.

Löse die Schokolade unter sehr geringer Hitze unter Rühren langsam in der Sahne auf. Ganz wichtig ist es, dass die Schokolade nicht zu heiß wird, also habe etwas Geduld. Wird die Schokolade zu heiß, flockt sie aus und die Flocken schwimmen in der hellen Kakaobutter.

Das sieht nicht nur unappetitlich aus, sondern ist auch leider nicht mehr rückgängig zu machen. Die Schokolade wäre in dem Falle nicht mehr zu gebrauchen.

Schön mit Geduld
Schön mit Geduld


5.

Um nun die Aprikosenhälften in leckere Bienen zu verwandeln, brauchst Du einen Mini-Spritzbeutel. Solltest Du gerade keinen solchen Spritzbeutel im Hause haben, kannst Du dich mit einem Stück Backpapier und etwas Klebestreifen behelfen.Schneide aus dem Backpapier ein etwa quadratisches Stück aus und rolle es so zusammen, dass sich ein kleiner Spritzbeutel mit einer winzigen Öffnung formt. Fixiere dein Werk mit den Klebestreifen.

Es geht auch ohne gekauften Spritzbeutel
Es geht auch ohne gekauften Spritzbeutel


6.

Fülle die geschmolzene Schokolade in den kleinen Spritzbeutel. Falte das Ende etwas zusammen und drücke die Schokolade vorne aus der kleinen Öffnung. Verziere jede Aprikosenhälfte mit drei dunklen Streifen. Für den Kopf der Biene verziere das schöne Ende der Aprikosenhälfte mit einem kleinen dunklen Kreis.

Fingerfertigkeit hilft hier ungemein.
Fingerfertigkeit hilft hier ungemein.


7.

Die Bienenaugen bestehen aus jeweils zwei Mandelsplittern, die Du dir aus den gehackten Mandeln heraussuchst. Tipp: Um die Mandelsplitter als Augen zu platzieren, erweist sich eine Pinzette in der Regel als große Arbeitserleichterung.

Und nun die Augen
Und nun die Augen


8.

Nimm nun ein Holzstäbchen oder einen Zahnstocher zur Hand und tauche die Spitze in die Schokolade und tupfe noch die Pupillen auf die Bienenaugen.

Noch ein paar Pupillen
Noch ein paar Pupillen

9.

Stich mit einem spitzen Messer zwischen dem ersten und dem zweiten Schokoladen-Streifen der Bienen zwei Schlitze an die Stellen, wo die Flügel sein sollen.

ein kleiner Schnitt hier und da
ein kleiner Schnitt hier und da


10.

Stecke nun in jeden Schlitz einen Mandelhobel als Bienenflügel.

Jetzt bekommt das Bienchen seine Flügel
Jetzt bekommt das Bienchen seine Flügel


11.

Fertig sind deine Aprikosen-Bienen. Am besten stellst Du die leckeren Bienchen noch einen Moment in den Kühlschrank, bis die Schokolade richtig fest geworden ist.


12.

Lass dir die Bienchen schmecken 🙂

Fertig sind die Bienchen. Nur Honig sammeln können sie nicht.
Fertig sind die Bienchen. Nur Honig sammeln können sie nicht.

shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir die Aprikosen-Bienen  bzw. wie dir dieses Low Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu