Low-Carb Rezepte

Apfel-Blechkuchen – Low-Carb Kuchen saftig & frisch

Apfel-Blechkuchen – Low-Carb Kuchen saftig & frischZubereitungszeit: 20 min.Kochzeit: 25 min.Arbeitszeit: 45 min.Apfel-Blechkuchen – Low-Carb Kuchen saftig & frischZusammenfassungEs gibt nur wenige Speisen, die verführerischer duften als frisch gebackener Apfelkuchen. Dieses Rezept erfindet den Apfel-Blechkuchen als himmlisches Low-Carb-Gericht neu. Also backe los und genieße! 🙂

4.5/span>
    Zutaten

    Zubereitung

ZutatenPortionen

Anz. Portionen: 4

Apfel-Blechkuchen – Low-Carb Kuchen saftig & frischBewertung

(Low Carb Kompendium) – Es gibt nur wenige Speisen, die verführerischer duften als frisch gebackener Apfelkuchen. Dieses Rezept erfindet den Apfel-Blechkuchen als himmlisches Low-Carb-Backwerk neu. Also backe los und genieße! 🙂

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen, LG Andy & Diana.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt. Für weitere Videos schau doch auf unserem YouTube-Channel vorbei und hinterlasse ein Abo. Wir freuen uns auf dich!

 Hier klicken um zum YouTube-Channel zu kommen mit vielen weiteren Low Carb Videos .

Low-Carb Zutaten und Bücher

Mit einem Klick auf einen der unteren Links kommst Du zum jeweiligen Tipp.

shadow-ornament

Die Zutaten

    • 2 Äpfel
    • 250 g Quark
    • 4 Eier
    • 150 g Mandeln gemahlen
    • 50 g Xylit (Birkenzucker)
    • 1 TL Natron
    • Mark einer Vanielleschote
    • Saft 1/2 Zitrone

Die Zutaten für dieses Low Carb Rezept reichen für ca. 4 Portionen.

Für die Vorbereitung kannst Du ungefähr 20 Minuten einkalkulieren. Das Backen benötigt ca. 25 Minuten.

shadow-ornament

Die Nährwerte

Nährwertangaben sind Richtwerte und beziehen sich auf 100 g zubereitete Low-Carb Speise.

Kcal KJ KH Fett Eiweiß
189 789 6,6 g 12,4 g 8,6 g
shadow-ornament

Das Rezept-Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=5Acc9icGi0k
shadow-ornament

Die Zubereitung

1.

Heize zuerst deinen Backofen auf 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


2.

Entkerne die Äpfel und schneide sie in Stücke. Am einfachsten geht das mit einem Apfelschneider.

Entkerne die Äpfel und schneide sie in Scheiben
Entkerne die Äpfel und schneide sie in Scheiben

3.

Stelle die Apfelstücke zur Seite und mische den Teig an. Fülle den Quark mit den aufgeschlagenen Eiern in eine Rührschüssel. Gib den Zitronensaft hinzu und verrühre die Mischung gleichmäßig mit einem Handmixer.


4.

Füge zum Ei-Quark-Gemisch die Mandeln, das Xylit, das Natron und das Vanillemark hinzu und verrühre die Zutaten mit einem Handmixer zu einem glatten Teig.

Verrühre alle Zutaten für den Teig miteinander
Verrühre alle Zutaten für den Teig miteinander

5.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gieße darauf den angerührten Teig. Verteile ihn gleichmäßig mit einem Löffel auf dem ausgelegten Backblech und streiche ihn glatt.

Verteile den Teig auf dem Blech und streiche ihn glatt
Verteile den Teig auf dem Blech und streiche ihn glatt

6.

Lege nun die Apfelstücke auf dem Teig aus und backe den Blechkuchen für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Verteile die Apfelstücke auf dem Teig
Verteile die Apfelstücke auf dem Teig

7.

Fertig ist der lecker duftende Low-Carb Apfel-Blechkuchen. Schneide dir ein Stück ab und genieße – guten Appetit!

Leckerer Low-Carb Apfel-Blechkuchen
Leckerer Low-Carb Apfel-Blechkuchen

Low-Carb Apfel-Blechkuchen in 10 Sekunden

Low-Carb Apfel-Blechkuchen in 10 Sekunden
Low-Carb Apfel-Blechkuchen in 10 Sekunden
shadow-ornament

Schreibe jetzt weiter unten einen Kommentar und lasse uns wissen, wie dir der Low-Carb Apfel-Blechkuchen gefallen bzw. wie dir dieses Low-Carb Rezept geschmeckt hat.

Wir freuen uns über jedes Feedback 🙂

shadow-ornament

Tags

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu