Low Carb Tipps & Tricks

Abnehmtipps: Mit diesen Tipps wirst Du garantiert abnehmen

Abnehmtipps: Mit diesen Tipps wirst Du garantiert abnehmen

(Low Carb Kompendium) – Du hast ein paar kleine Pölsterchen zu viel und möchtest schnell abnehmen? Dann sind die folgenden Abnehmtipps etwas für dich. Ich habe Dir 10 geniale Tipps & Tricks zusammengestellt, mit denen Du auf jeden Fall einige lästige Kilos verlieren wirst.

Falls Du nun befürchtest, dass Du in den nächsten Wochen ständig am Hungern bist um abzunehmen, kann ich dich beruhigen. Mit diesen Abnehmtipps ist Abnehmen ohne Hunger ganz einfach. Mit diesen Abnehmtipps sorge ich dafür, dass Du gesättigt durch den Tag gehst und trotzdem erfolgreich abnimmst.

Abnehmtipp Nr. 1 – Wasser ist dein bester Freund

Wenn Du abnehmen willst, solltest Du diesen Abnehmtipp unter allen Umständen beherzigen. Verzichte in den nächsten Wochen auf alle Arten von Säften oder Softdrinks wie die beliebte Cola. Trinke jeden Tag ca. 3 bis 4 Liter kühles Wasser. Du musst auch kein Wasser aus Flaschen kaufen.

Unser Leitungswasser ist mit das beste Wasser auf der Welt. Wasser sättigt nicht nur, sondern hat keinerlei Kalorien. Es kommt aber noch besser. Aktuelle Untersuchungen bestätigen, dass ein Liter Wasser ca. 200 Kalorien zusätzlich am Tag verbrennt.

 Bonus Abnehmtipp: Trinke vor jeder Mahlzeit ca. 400-500 ml Wasser, das hilft zusätzlich beim Abnehmen und du kommst schneller zum gewünschten Ziel.

Abnehmtipp Nr. 2 – Eiweiß am Morgen vertreibt Fett und Sorgen

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Das hat nicht nur meine Oma gepredigt. Ich habe früher rumgejammert, dass ich aber in der Früh nichts essen kann und mich mit dem typischen Ausreden der Frühstücksmuffel aus der Frühstück-Affäre gezogen.

Morgens zu essen ist jedoch einfach nur eine Sache der Umstellung und Gewohnheit. Wenn Du dann noch eiweißreiche Kost zu Dir nimmst, geht das Abnehmen fast wie von alleine. Da dein Insulinspiegel nach dem Schlafen leicht erhöht ist, solltest Du auf schnelle Kohlenhydrate wie Schokocreme oder Marmelade verzichten um diesen nicht noch mehr in die Höhe zu treiben.

Eiweiß allerdings hält deinen Insulinspiegel stabil und sorgt obendrein noch für ein längeres Sättigungsgefühl.

Abnehmtipp Nr. 3 – Komplexe Kohlenhydrate statt nutzloser Einfachzucker

Dieser Abnehmtipp ist so genial wie einfach umzusetzen. Brote, Bröchten oder die leckeren Croissants vom Bäcker bestehen aus Weißmehl und sind mit kurzkettigen Zuckermolekülen ausgestattet. Diese bestehen in der Regel aus Einfachzucker bzw. Zweifachzucker und werden auch gerne als schlechte Kohlenhydrate bezeichnet.

Der Grund ist ganz einfach. Kurzkettige Kohlenhydrate liefern zwar schnelle Energie, wirken aber auch nur kurzfristig. Dein Insulinspiegel steigt also rasant an, sinkt jedoch genauso schnell wieder ab – dein Magen knurrt und schreit schnell wieder nach Futter. Grundsätzlich solltest Du also nur komplexe Kohlenhydrate zu dir nehmen.

Der Körper benötigt für die Spaltung der einzelnen Moleküle länger und so wird die aus den Kohlenhydraten umgewandelte Glukose nach und nach ins Blut abgegeben. Dein Insulinspiegel bleibt konstant und das Sättigungsgefühl hält länger an. Nahrungsmittel die komplexe Kohlenhydrate enthalten sind unter anderem:

  • Vollkornprodukte (Nudeln, Brot)
  • Dinkel- oder Gerstenflocken
  • Sojaprodukte
  • Rote Bohnen, weiße Bohnen.
  • Beeren 

Ein weiterer Vorteil von diesem Abnehmtipp ist, dass Du mit komplexen Kohlenhydraten deinen Körper über einen längeren Zeitraum mit Energie versorgst.

Abnehmtipp Nr. 4 – bewusst essen spart Kalorien und macht Spaß

In unserer technologieverseuchten und immer auf Leistung drängenden Gesellschaft nehmen sich die wenigstens Menschen noch Zeit für ein gutes und bewusstes Essen. Während zu Großmutters Zeiten das Essen noch eine Zeit für ein gemeinsames Zusammensein und Austausch von Gedanken war, wird heute die Nahrungsaufnahme oftmals als lästiges Beiwerk gesehen.

Auch ich war einer von den Menschen, die sich am Rechner während der Arbeit lustlos was hinter die Kiemen schob. Das Problem dabei ist – alles was Du mehr unbewusst als bewusst in dich hineinschiebst, wird vom Gehirn nicht richtig verarbeitet. Die Folge ist ein frühzeitiges Hungergefühl. Nimm dir also für dein Essen Zeit und genieße die Nahrungsaufnahme.

Wenn dich beim nächsten Mal jemand beim Essen stört, weise ihn höflich darauf hin, dass dies deine Zeit ist. Nichts kann so dringend sein, dass es nicht 15 Minuten warten kann. Es sei denn Du arbeitest in lebensrettenden Diensten. 🙂

Abnehmtipp Nr. 5 – Willensstärke ist alles

Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach? Abnehmen beginnt in der Regel im Kopf und diesen gilt es zu trainieren. Sollte dich mal wieder der Appetit oder gar der Heißhunger ereilen, versuche 10-15 Minuten zu warten und erledige in dieser Zeit andere Dinge (Joggen? 😉 ). Du wirst sehen, meist verfliegt der Heißhunger und Du sparst damit ordentlich Kalorien.

Abnehmtipp Nr. 6 – Süßigkeiten außer Reichweite legen

Unser Gehirn ist ein kleiner Teufel. In dem Augenblick wo die leckere Schokolade, die Bonbons oder Chipstüte in Reich – bzw. Sichtweite ist, schaltete dein Gehirn in den Belohnungsmodus. Wer kennt ihn nicht, diesen verflixten Appetit auf Süßes, spätestens wenn der Blick auf diese wunderbare Schoko liegt. Wenn Du deine Naschereien jedoch nicht in Reichweite hast, wirst Du auch weniger davon essen. Zumindest nach einer Studie der University of Illinois.

Bonus Abnehmtipp: Anstatt Vollmilchschokolade lieber Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil essen. Auch ein leckerer Joghurt mit Honig kann die Sucht nach Süßem stillen.

Abnehmtipp Nr. 7 – Bewegung, Bewegung, Bewegung

Regelmäßige Bewegung hält deinen Stoffwechsel auf Trab und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Die meisten denken bei Bewegung gleich ans Joggen und bekommen Schüttelfrost, Schweißausbruch und kippen in Ohnmacht.

Ich weiß, nicht jeder schnürt gerne die Laufschuhe und rennt sich die Lunge aus dem Leibe. Auch wenn ich den Laufsport immer empfehle, so kannst Du dich auch anderweitig bewegen. Alternativen zum Joggen wären:

  • Ab ins Schwimmbad und schwimmen
  • Das gute alte Fahrrad oder Ergometer
  • Ausgiebige Dehnübungen
  • Krafttraining
  • Sportgymnastik
  • Tanz
  • Wandern
  • Klettern
  • Kampfsport 

Die Liste lässt sich endlos erweitern. Falls Du ein Laufmuffel bist, lässt sich sicher etwas finden. Also keine Ausreden!

Abnehmtipp Nr. 8 – Mach mal Pause

Stress ist eines der größten Übel unserer Zeit. Stress ist die Ursache für eine Vielzahl an Krankheiten. Dazu zählen unter anderem:

  • Herzkrankheiten
  • Muskelverspannungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen
  • Herz-Kreislauferkrankungen.
  • Burn-out
  • Depressionen

Nicht umsonst hat die Weltgesundheitsorganisation WHO Stress zur größten Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts erklärt. Neben den aufgezählten Krankheiten sorgt Stress auch noch dafür, dass wir immer dicker werden. Es ist für dich also essenziell wichtig, gezielte Ruhephasen zu generieren.

Geht nicht meinst Du? Es geht alles, denn schlussendlich bist Du eine der wichtigsten Personen in deinem Leben. Kein Chef wird es dir danken, wenn Du kaputt, krank und ausgebrannt im Krankenhaus liegst. So schmerzhaft der Gedanke auch sein mag, aber leider sind wir alle entbehrlich. Es hat schon einen Grund warum Personalmanagement im Englischen „Human Resource Management“ genannt wird.

Wir sind schlussendlich eine Ressource, die ausgeschöpft wird. Dass Dir und deiner Familie auch nicht geholfen ist, wenn Du entweder schwer krank oder gar Tod bist, muss nicht weiter erwähnt werden.

Abnehmtipp Nr. 9 – Ein wenig Psychologie kann helfen

Gab es eine Zeit in der Du dir richtig gefallen hast? Hast Du davon eventuell noch ein Foto? Sehr gut, dann hänge es an deine Kühlschranktür und betrachte das Bild einfach, bevor Du die Sahnetorte auspackst und verdrückst.

Wenn Du kein Foto hast, setze Dir bestimmte Ziele, schreibe sie auf und hänge sie dir an verschiedenen Stellen in deiner Wohnung oder im Büro auf. Kleine Erinnerungen helfen dir dabei dein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Bonus Abnehmtipp: Während des Abnehmens ist deine Waage ein Tabu-Gegenstand. Denn das Körpergewicht unterliegt allgemein natürlichen Schwankungen.

Schaue lieber darauf wie sich dein Körper verändert. Alle 7-10 Tage ein Selfie mit dem Smartphone können wahre Motivationsschübe auslösen.

Abnehmtipp Nr. 10 – vermeide klassische Diäten oder gar Crashdiäten

Wobei halt! Ich muss die Überschrift ein wenig relativieren. Leider wird in der heutigen Zeit eine Diät immer mit Verzicht, einseitiger Ernährung (z. B. die Kohlsuppendiät) oder das klassische schnelle Abnehmen verbunden. Dabei ist eine Diät nichts weiter als eine bewusste Lebensweise.

Eine Diät ist also eine spezielle Ernährungsweise, bei der über einen längeren Zeitraum oder dauerhaft die Ernährung umgestellt wird. Solltest Du also die Diät als dauerhafte Ernährungsumstellung verstehen mit ausgewogener Ernährung und gesunder Kost, so ist eine Diät eine gute Sache.

Wenn Du aber eine dieser kurzfristigen „Iss jeden Tag ein Stück Pappe mit Wasser“ – Diäten machen willst, die dir noch das Blaue vom Himmel herunterlügen, sollest Du darauf verzichten.

Ein paar Fakten zum schnellen Abnehmen

Alles beginnt mit Dir!

Wasser Wasser Wasser 😉

Eliminiere ein stressiges Umfeld

Gutes Essen hilft beim Abnehmen

"Schnelle" Kohlenhydrate sind Pfui

Bewegung ist nicht Pfui

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.