Low Carb Tipps & Tricks

Abnehmen mit Almased – Hilfreiche Unterstützung oder einfach nur Geldverschwendung?

Abnehmen mit Almased – Hilfreiche Unterstützung oder einfach nur Geldverschwendung?

(Low Carb Kompendium) – Ich gebe es zu, ich bin kein Fan von Schlankmachern. Das Einzige was in der Regel schlank wird, ist der eigene Geldbeutel und der Kontostand.

Dafür werden die entsprechenden Anbieter immer fetter, will sagen reicher. Trotzdem gibt es ja immer wieder Produkte, die einen wahren Hype entwickeln und die offensichtlich ideal sind um schnell abzunehmen.

Almased* ist eines dieser Produkte und heute schauen wir einmal genauer hin, ob Du damit wirklich abnehmen kannst.

Was ist Almased?

Almased ist ein sogenanntes Nahrungsersatzmittel und setzt sich laut Hersteller aus verschiedenen natürlichen und hochwertigen Elementen zusammen.

Die Almased Dose
Die Almased Dose

Auf Konservierungsmittel, künstliche Aromastoffe und Zucker wird grundsätzlich verzichtet. Schnell ein Blick auf die Dose geworfen und tatsächlich, die Werbeversprechen des Herstellers stimmen, was ja nicht immer so ist.

Schließlich gibt es in Deutschland viele verschiedene Schlupflöcher die unsere Ernährungsindustrie immer wieder gerne nutzt. So weit, so gut.

Schauen wir uns fix gemeinsam die weitere Zusammensetzung des Almased-Pülverchens an. Schließlich ist es immer gut zu wissen, was man in sich hineinschüttet. 😉

Die Almased Inhaltsstoffe

Die Vitalkost von Almased enthält laut Packungsangabe die folgenden Vitamine:

  • Haferkleie
  • Verschiedene B-Vitamine (Vitamin B1, B2, B3, B6, B7, B9, B12)
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Vitamin A
  • Vitamin D3

Neben einer Vielzahl unterschiedlicher Vitamine besteht Almased zu 25 % aus Honig, 23% Magermilch-Joghurtpulver und zu 50% Sojaeiweiß. Zusätzlich enthält Almased eine Anzahl verschiedener Mineralstoffe in unterschiedlicher Höhe.

  • Eisen
  • Zink
  • Magnesium
  • Mangan
  • Kalium
  • Kalzium
  • Phosphor
  • Kupfer
  • Jod

Schauen wir uns im nächsten Schritt die Nährwertangaben von Almased an, schließlich muss ein Nahrungsersatzmittel auch hier entsprechend punkten, damit Du deinen Körper nicht unnötig gängelst.

Die Nährwerte von Almased auf  100 g

  • Brennwert 1482 kJ
  • Kalorien 354 kcal
  • Protein 53,3 g
  • Kohlenhydrate 30,5 g
  • Fett 2 g
  • Ballaststoffe 0,4 g
  • Broteinheiten 2,5

Prinzipiell ist auch an den Nährwertangaben von Almased nichts auszusetzen. Bis hierhin haben wir also offensichtlich ein interessantes Produkt um das schnelle Abnehmen zu unterstützen.

So sollst Du Almased anwenden um abzunehmen

Wie bei allen Mittelchen, die dich beim Abnehmen unterstützen sollen, gilt es einige Regeln zu beachten. Da kommen wir leider auch bei Almased nicht herum.

Almased hat dazu ein 14-Tage-Programm, hm… sagen wir entwickelt, das sich in vier Phasen unterteilt.

Die Startphase mit Almased

Die Startphase ist schon die erste große Hürde im Almased-Fahrplan. Du darfst in den ersten drei Tagen ausschließlich von leckerer Flüssignahrung leben, die sich aus

  • Drei Almased Drinks
  • Gemüsebrühe
  • 2-3 Liter weitere Flüssigkeit

zusammensetzt. Diese ersten drei Tage sollen dazu dienen, deinen Stoffwechsel umzustellen und die Fettverbrennung in Schwung zu bringen.

Almased empfiehlt die Startphase auf das Wochenende zu legen, was ich nachvollziehen kann. Denn ich wäre drei Tage ohne feste Nahrung, nur mit Brühe und Pulvernahrung ganz schön unleidlich.

Almased und die Reduktionsphase

Wenn Du die ersten drei Tage ohne tiefere Depressionen überstanden hast, geht es ab dem vierten Tag in die Reduktionsphase.

Von Tag vier bis sieben darfst Du dich mit zwei Almased-Shakes und einer kohlenhydratarmen Mahlzeit beglücken. Zwischenmahlzeiten sind jedoch tabu.

In dieser Phase soll es nun dem Fett an den Kragen gehen.

Stabilität ist alles – die dritte Phase

Wenn Du die erste Woche durchgehalten hast, darfst Du zwei Mahlzeiten am Tag zu Dir nehmen und benötigst nur noch einen Shake von Almased täglich.

Von Tag 8-10 soll sich dein Stoffwechsel auf ein Optimum stabilisieren.

Es geht ans Leben, die vierte und letzte Phase

„Leben“ so ist die eindrucksvolle Bezeichnung der vierten und letzten Phase vom Almased 14-Tage-Programm. Der Name dieser Phase ist dann auch Programm.

Denn die 10 Tage davor kannst du nicht wirklich als Leben bezeichnen, sondern als eine Mischung aus purer Verzweiflung und Panik vor dem nächsten Shake.

Dazu aber gleich mehr. Wenn Du es jedoch bis in diese Phase geschafft hast, beginnt nun ein relativ normaler Tagesablauf mit drei Mahlzeiten und einem Almased Kaltgetränk – Juhu.

Wie schmeckt Almased?

Wenn Du auf der Suche nach verschiedenen Geschmackssorten bist, wirst Du bei Almased leider nicht fündig. Es gibt aktuell nur eine Geschmacksrichtung, die ich noch am ehesten in Richtung Vanille bezeichnen würde.

Zumindest im entferntesten Sinne. Wenn Du verschiedene Testberichte und Kundenstimmen zum Geschmack von Almased liest, wirst Du von „Es schmeckt sehr gut“ bis  „Gewöhnungsbedürftig“ über „absolut ungenießbar“ alles finden.

Über Geschmack lässt sich wie immer bekanntlich streiten. Ich persönlich kann mit der Almased-Brühe nichts anfangen und würde lieber an einem Heuballen kauen, bevor ich jemals wieder auch nur einen Schluck davon trinken würde.

Almased Geschmack verbessern

Wenn auch Du mit dem Geschmack von Almased deine Sorgen und Nöte hast, kannst Du das Pulver mit einigen kleinen Handgriffen wenigstens etwas aufpeppen. Wahlweise mit

Es gibt jedoch eine weitere geniale und einfache Möglichkeit den Geschmack von Almased zu verbessern. Einfach Almased mit einem hochwertigen Proteinpulver deiner Lieblingsgeschmackssorte mischen, eine eigene Kreation entwickeln und damit den Geschmack von Almased verändern bzw. verfeinern.

Almased Rezepte zum Abnehmen

Während Du in der Anfangsphase der Almased-Diät keine großartigen Möglichkeiten hast, dich ausgewogen zu ernähren, kannst Du spätestens ab Phase drei aus dem Vollen schöpfen.

Besondere Almased Rezepte zum Abnehmen benötigst Du nicht, sondern kannst dich wundervoll auf normale Low Carb Rezepte stürzen. Eine dauerhafte Reduzierung der Kohlenhydrate und eine Umstellung deiner Ernährung sind auf jeden Fall zu empfehlen. Schließlich willst Du mit Sicherheit nicht dein Leben lang am Almased-Tropf hängen.

Kannst Du nun mit Almased abnehmen?

Die Antwort ist ganz klar – ja, Du kannst mit Almased abnehmen. Wenn Du dich von dem Geschmack nicht abschrecken lässt, dich an die einzelnen Phasen hältst und dich bewusst ernährst, steht dem Gewichtsverlust nichts im Wege.

Natürlich kommt es auch auf die Ausgangslange und deinem Willen zum Abnehmen an, wie groß der Erfolg mit Almased sein wird. Denn ein Wundermittel ist auch Almased nicht.

Der hohe Eiweißgehalt sorgt bei den meisten Anwendern für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl bei nur 320 kcal einer mit Milch zubereiteten Portion. Mischst Du Almased nur mit Wasser, sind es sogar nur 230 kcal pro Mahlzeit.

Almased für unterwegs
Almased für unterwegs

Die Nachteile von Almased

Wie schon erwähnt, lässt sich über den Geschmack von Almased streiten und auch die leicht mehlige Konsistenz ist nicht jedermanns Sache.

Solltest Du eine Soja- oder Fructoseintoleranz haben, solltest Du allgemein auf Almased verzichten, aufgrund der am Anfang erwähnten Inhaltsstoffe.

Viele Anwender klagen während des Abnehmens mit Almased auch über verschiedene Arten des Unwohlseins. Zu nennen wäre hier insbesondere:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Brechreiz
  • Magenschmerzen
  • Verstopfungen
  • Durchfall
  • Völlegefühle

Auch wenn Almased mit natürlichen Inhaltsstoffen wirbt, ist die Einnahme also nicht ohne Risiko. Ein weiteres Problem bei der Abnahme mit Almased ist der berühmte Jo-Jo-Effekt.

Viele Anwender berichten von einer schnellen Gewichtszunahme, nachdem sie mit Almased wieder aufhörten. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn eine langfristige Gewichtsabnahme kann weder durch Pulver noch Pillen gewährleistet werden.

Hier ist grundsätzlich eine Ernährungsumstellung, kombiniert mit Sport, notwendig.

Abnehmen mit Almased - Die Fakten

Almased hilft dir beim schnellen Abnehmen

Der Geschmack von Almased ist zumindest gewöhnungsbedürftig

Um eine Ernährungsumstellung kommst Du nicht herum

Almased birgt die Gefahr des Jo-Jo-Effekts

Nicht jeder verträgt Almased

3 Comments

  1. Huhu, vielen Dank für die Aufschlüsselung. Ich war mir so aus dem Stehgreif nicht sicher, ob Almased lowCarb ist. Gut zu wissen…
    Mir persönlich macht der Geschmack und auch die Konsistenz nichts aus. Das ist aber bei jedem anders.
    Ich würde mit Alma allein langfristig keine Abnahme (mehr) planen. ABER: Alma ist für mich ein unschlagbares Mittel, meine immer wieder aufflammende „Zuckerfresserei“ abzuwürgen. Immer wieder passiert es mir, dass ich irgendwann (nach Wochen oder Monaten!) wieder feststelle: Verdammt, du isst quasi nur noch Zucker. Und von alleine komm ich da einfach nicht raus. Drei Tage „Turbo“ (wobei ich gerne mittags anfange, denn der erste Abend ist sonst Hölle – fast wie Grippe) funktionieren für mich da bestens. Danach habe ich keinerlei Probleme mehr an Kuchen, Plätzchen, Schokolade, Gummibären vorbeizugucken. Ich lasse die Alma-Geschichte dann in ihren einzelnen Phasen ausschleichen und ernähre mich sonst wieder so, wie ich für mich persönlich festgestellt habe, es mir gut tut. Viel Gemüse, Eiweiß, viel Trinken. Und tada, hab ich wieder Energie, kann bestens schlafen und nehme auch noch ab bzw kann mein Gewicht problemlos halten.
    Für mich ist alma also kein „Teufelszeug“. Ich habs immer daheim…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu